Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Mercedes-Benz LO 1112 Omnibus.

Mit diesem LO 1112 beginnt Hector Prieto 1969 in Buenos Aires seine Laufbahn als Busunternehmer. Wie zahlreiche private Busunternehmen in der argentinischen Hauptstadt lackiert er sein Fahrzeug bunt und verziert es im Innern mit Glücksbringern und Andenken, um Kunden zu locken. Der Kurzhauber-Omnibus LO 1112 stammt aus dem Mercedes-Benz Werk in Buenos Aires.

  • Zylinder 6
  • Hubraum 5104 cm³
  • Leistung 120 PS (88 kW)
  • bei Drehzahl 3000/min
  • Höchstgeschwindigkeit 97 km/h
  • Sitzplätze 21
  • Produktionszeitraum 1966-1972
  • Produzierte Stückzahl 4848
Mercedes-Benz LO 1112 Omnibus.

Ein Omnibus aus Argentinien.

Dieser farbenfrohe Mercedes-Benz LO 1112 ist ein Omnibus aus Argentinien. In der Hauptstadt Buenos Aires verkehren täglich etwa 14.000 Busse. Sie werden “Colectivos” genannt. Die Omnibuslinien werden von Privatunternehmern betrieben, darunter vielen, die nur ein einziges Fahrzeug besitzen. Um Kunden anzulocken und im Verkehrsgewühl aufzufallen, malen die Fahrer ihre Colectivos meist bunt an und schmücken sie mit Glücksbringern und persönlichen Andenken. Im Mercedes-Benz Werk in Buenos Aires wird 1969 auf ein in Deutschland gefertigtes Fahrgestell die landestypische Omnibus-Karosserie gesetzt. Ein Colectivo ist fertig. Der Argentinier Hector Prieto kauft dieses Fahrzeug als seinen ersten Bus, verziert ihn und kutschiert darin fast 30 Jahre lang Fahrgäste durch Buenos Aires. 1999, inzwischen ein erfolgreicher Busunternehmer, bringt er seinen LO 1112 nicht auf den Autofriedhof sondern nach einer liebevollen Restaurierung ins Museum. In Buenos Aires, der Hauptstadt von Argentinien, verkehren täglich etwa 14.000 Busse.

Diese Busse heißen dort „Colectivos“. Um die Leute rechtzeitig zur Arbeit und von dort wieder nach Hause zu bringen, fahren die „Colectivos“ im „50-Sekunden-Takt“. Das heißt, an einer Haltestelle stoppt alle 50 Sekunden ein Omnibus. Damit die Leute in ihren und keinen anderen Colectivo einsteigen, putzen die Fahrer ihre Busse heraus. Sie werden bunt angestrichen und mit Glücksbringern oder Andenken verziert. Auch dieser farbenfrohe Mercedes-Benz Omnibus ist durch das Verkehrsgewühl von Buenos Aires gefahren. 1969 wurde er im dortigen Mercedes-Benz Werk zusammengebaut. Dann kaufte ihn ein Mann namens Hector Prieto, strich ihn bunt an und machte damit sein Glück. Dieser Colectivo war sein erster Bus. Fast 30 Jahre lang kutschierte er damit durch Buenos Aires und stieg vom einfachen Busfahrer zum erfolgreichen Busunternehmer auf. 1999 ließ er das Fahrzeug neu lackieren und liebevoll herausputzen und übergab es dem Mercedes-Benz Museum.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 19.01.2015, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.