Mercedes-Benz Viano MARCO POLO CDI 2.2.

  • Collection 1: Mercedes-Benz Viano MARCO POLO CDI 2.2

  • Mercedes-Benz Viano MARCO POLO CDI 2.2.

    Die Wohnmobil-Ausführung der Großraumlimousine Viano ist ein variabler, komfortabler und sicherer Reisebegleiter. Er ist nach dem venezianischen Händler Marco Polo benannt, der durch seine China-Reise im 13. Jahrhundert weltberühmt wurde. Raumeinteilung und Innenausbau des geräumigen Reisemobils stammen von der Firma Westfalia und sind auf das umfassende Sicherheitskonzept abgestimmt.

    • Zylinder 4
    • Hubraum 2148 cm³
    • Leistung 110 kW
    • bei Drehzahl 3800/min
    • Höchstgeschwindigkeit 174 km/h
    • Produktionszeitraum seit 2003

    Viano Marco Polo.

    Die Idee, im Campingwagen Urlaub zu machen, entsteht zunächst in England und Amerika. Bereits 1914 werden in den USA die ersten Wohnmobile entwickelt. Es sind Einzelstücke auf Basis des Ford Modell T. 1921 geht der Motor-Caravan dann in Serie. Nach dem Zweiten Weltkrieg kommt der Campingurlaub auf Rädern auch in Deutschland in Mode. Die Firma Westfalia bringt 1951 den ersten so genannten Campingwagen auf den Markt. Der Aufbau sitzt auf einem VW-Transporter. In den 70er- Jahren bieten diverse Aufbauhersteller Wohnmobile auf Mercedes-Benz Fahrgestellen an. Der so genannte „Bremer Transporter“, ein Vorgänger der heutigen “Sprinter”, dient 1977 der Firma Westfalia als Basis für das beliebte Wohnmobil “James Cook”.

    Auch dieser Mercedes-Benz Viano Marco Polo wird bei Westfalia produziert. Der Komfort des Wohnmobils - vier großzügige Schlafplätze, eine praktische Küchenzeile, zahlreiche Staufächer – hat schon viele eingefleischte Zelter von ihrer Isomatte gelockt. Jahrhundertelang war das Leben in Wohnwagen unbeliebt. Denn nur, wer kein festes Zuhause hatte, zog mit Pferdegespann und Wohnanhänger über Land: Zirkusleute zum Beispiel oder Kesselflicker. Dann aber kamen Abenteuerreisen ohne festes Ziel in Mode, abseits von Städten, Hotels und Museen. Wer inmitten unberührter Natur nicht auf ein Bett verzichten wollte, der kaufte sich ein Wohnmobil. Auch für Familien waren diese Fahrzeuge ideal. Man konnte darin kochen, schlafen und sparte das Geld für Restaurants und Hotels. Die ersten Wohnmobile waren jedoch lange nicht so komfortabel wie dieser Viano Marco Polo mit vier bequemen Betten, vielen Fächern für Bücher oder Spielzeug und drehbaren Sesseln. Er verdankt seinen Namen dem berühmten Kaufmannssohn aus Venedig, der vor mehr als 700 Jahren zu Pferde nach China reiste. Allerdings ist der Viano schneller. Marco Polo brauchte vier Jahre, um nach China zu gelangen, und erst nach 24 Jahren kam er zurück nach Venedig.

    Verwandte Themen.