„Motor Klassik Award 2015“.

Mercedes-Benz gewinnt vier Kategorien des „Motor Klassik Award 2015“.
  • Motor Klassik Award 2015

  • In vier Kategorien an der Spitze.

    Gleich in vier Kategorien des „Motor Klassik Award 2015“ setzt sich Mercedes-Benz an die Spitze. Die Leser des Fachmagazins „Motor Klassik“ haben den Kompressor-Sportwagen SSK und den Mercedes-AMG GT zu Siegern gewählt. Einen weiteren Spitzenplatz belegt das Mercedes-Benz Museum. Die Original-Ersatzteile von Mercedes-Benz werden als „Best Brand“ ausgezeichnet.

    „Motor Klassik Award“.

    Die Leser des Fachmagazins „Motor Klassik“ entscheiden jedes Jahr darüber, welche historischen und aktuellen Fahrzeuge mit dem „Motor Klassik Award“ ausgezeichnet werden. In diesem Jahr nahmen 20.257 Leser teil – gut 50 Prozent mehr als 2014. Den „Klassiker des Jahres“ bestimmten sie in sechs Baujahr-Kategorien, wie sie auch in international gewerteten Klassiker-Rallyes gelten.

    Hinzu kommen Sonderwertungen in den Kategorien Museum, Auktions-Auto, Veranstaltung und Best Brand. Und in neun weiteren Kategorien bewerten die Leser das Potenzial aktueller Fahrzeuge als „Klassiker der Zukunft“.

    Supersportwagen der 1920er-Jahre.

    Der Mercedes-Benz SSK steht in der Lesergunst ganz oben: Zum dritten Mal in Folge führt er die Leserwahl seiner Kategorie „Klassiker bis 1930“ an. Heute würde man das Fahrzeug den Supersportwagen zuordnen. Der SSK (Super-Sport-Kurz) steht für die erste Glanzzeit im Rennsport der 1926 durch die Fusion von Daimler-Motoren-Gesellschaft und Benz & Cie. entstandenen Marke Mercedes-Benz. Dieser Sechszylinder-Kompressor-Sportwagen ist eine besonders exklusive und faszinierende Ausführung der legendären S-Reihe.

    Auf dem 165 kW (225 PS) starken SSK mit Kompressoraufladung sowie dem speziell für Bergrennen auf 2.950 Millimeter verkürzten Radstand gewinnt Rudolf Caracciola am 29. Juli 1928 das Gabelbachrennen sowie weitere renommierte Wettbewerbe. 1930 und 1931 verhilft ihm der SSK zum Gewinn der Europa-Bergmeisterschaft.

    Mercedes-AMG GT ist „Klassiker der Zukunft“.

    Der erste Mercedes im Jahr 1900 war ein Rennwagen, sein jüngster Nachfolger trägt dessen Erbe weiter: Mit dem Mercedes-AMG GT startet die Sportwagenmarke von Mercedes-Benz in einem für das Unternehmen neuen, hochkarätig besetzten Sportwagen-Segment – und er hat das größte Potenzial als „Klassiker der Zukunft“, wie die aktuelle Leserwahl der „Motor Klassik“ zeigt. Er ist der Sieger bei den modernen Sportwagen. Der GT ist der zweite von Mercedes-AMG komplett in Eigenregie entwickelte Sportwagen. Sein Frontmittelmotorkonzept in Transaxle-Bauweise und der intelligente Aluminium-Leichtbau bilden die Grundlage für ein hochdynamisches Fahrerlebnis. Die AMG-typische Driving Performance unterstreicht sein ebenfalls neu entwickelter AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor.

    Das erste Sportwagentriebwerk mit innen montierten Turboladern und Trockensumpfschmierung wird in zwei Leistungsstufen gebaut: als GT mit 340 kW (462 PS) und als GT S mit 375 kW (510 PS). Fahrdynamik und erstklassige Rennstrecken-Performance verknüpft der neue GT mit hoher Alltagstauglichkeit und einer Effizienz, die im Segment neue Standards setzt.

    Mercedes-Benz Museum auf dem Spitzenplatz.

    Erstmals hat die „Motor Klassik“ in diesem Jahr die Kategorie „Museum des Jahres“ ausgelobt – und auf Anhieb wählten die Leser das Mercedes-Benz Museum auf den Spitzenplatz. Das 2006 eröffnete Mercedes-Benz Museum zeigt in einem exklusiven architektonischen Rahmen die komplette Historie des ältesten Automobilherstellers der Welt. Mehr als 1.500 Exponate, darunter rund 160 originale Fahrzeuge von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken, machen die Markengeschichte und damit zugleich die Entwicklung des Automobils von seinen Anfängen bis heute auf faszinierende Weise erlebbar.

    Seit der Eröffnung im Mai 2006 haben 6,5 Millionen Besucher das Mercedes-Benz Museum besucht.

    „Best Brand“: Mercedes-Benz Original-Teile.

    Die aktive Leidenschaft zu klassischen Automobilen fördert Mercedes-Benz Classic auch über eine erstklassige Teileversorgung. Aktuell verzeichnet der Teilekatalog fast 50.000 baureihenspezifische Teilepositionen. Dieses außergewöhnliche Engagement für guten Service honorierten die Lesern der „Motor Klassik“ in ihrer Abstimmung: Sie kürten Mercedes-Benz Original-Teile zu einer „Best Brand“. Die Original-Teile sind über alle Mercedes-Benz Niederlassungen und die autorisierten Handelspartner erhältlich – viele Positionen sogar innerhalb von 24 Stunden.

    „Best Brand“: Mercedes-Benz Original-Teile.

    Die aktive Leidenschaft zu klassischen Automobilen fördert Mercedes-Benz Classic auch über eine erstklassige Teileversorgung. Aktuell verzeichnet der Teilekatalog fast 50.000 baureihenspezifische Teilepositionen. Dieses außergewöhnliche Engagement für guten Service honorierten die Lesern der „Motor Klassik“ in ihrer Abstimmung: Sie kürten Mercedes-Benz Original-Teile zu einer „Best Brand“. Die Original-Teile sind über alle Mercedes-Benz Niederlassungen und die autorisierten Handelspartner erhältlich – viele Positionen sogar innerhalb von 24 Stunden.

    Verwandte Themen.