Mythos 3.

Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945.
  • Mythos 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945.

  • Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945.

    Autos und Flugzeuge sind enger miteinander verwandt als auf den ersten Blick auffällt. Schon 1888 hatte Gottlieb Daimler das Luftschiff des Leipziger Buchhändlers Friedrich Hermann Wölfert motorisiert. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg begannen die Daimler-Motoren-Gesellschaft und die Firma Benz & Cie. mit der Entwicklung spezieller Flugmotoren. Im Ersten Weltkrieg zeigte sich dann, dass die Leistungsausbeute der Motoren in größeren Höhen wegen der geringen Luftdichte nicht mehr ausreichte.

    Dieses Problem löste die DMG durch die Entwicklung des Kompressors, der die angesaugte Luft komprimierte und damit Leistungsverluste kompensierte. Und was für Flugzeuge recht ist, ist für Automobile billig: Um die Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge zu steigern, entwickelte die DMG nach dem Ersten Weltkrieg auch Kompressormotoren für Automobile. Größere Leistung war jedoch nicht alles, was die DMG und Benz & Cie., die sich 1926 zur Daimler-Benz AG zusammenschlossen, den Fahrzeugbesitzern bieten wollten: Wirtschaftlichkeit war angesagt. Und hier wurde Daimler-Benz zum Vorreiter bei der Dieseltechnologie.

    360° Ansicht.

    Exponate Mythos 3.

    Verwandte Themen.

    Mercedes-Benz Museum.

    Das Mercedes-Benz Museum kann die fast 130-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos darstellen. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen.

    Öffnungszeiten.

    Di bis So von 9 bis 18 Uhr

    Kassenschluss 17 Uhr

    Montags geschlossen

    Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten an Feiertagen.