Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • Benz 14 PS Rennwagen.
    1

    Benz 14 PS Rennwagen.

    Mythos 7.

Benz 14 PS Rennwagen.

Die Kühlung des Motors ist eines der größten Probleme der frühen Automobile. Dieser Benz-Rennwagen hat noch ein offenes Kühlsystem. Das Kühlwasser wird in den mit Kühlblechen versehenen Rohren vom Fahrtwind abgekühlt und verdampft zum Teil im Kondensator hinter dem Sitz. Nicht sehr effizient, aber ausreichend für die Leistung des 14 PS (10 kW) starken Zweizylinder-“Contramotors”.

  • Zylinder 2
  • Hubraum 2714 cm³
  • Leistung 14 PS (10 kW)
  • bei Drehzahl 1000/min
  • Höchstgeschwindigkeit 65 km/h

„Contra- Motor“.

Karl Benz legt großen Wert auf die Herstellung solider und zuverlässiger Automobile. Dem Rennsport hingegen steht er ausgesprochen kritisch gegenüber. Autorennen fanden um 1900 meist auf normalen Landstraßen statt. Karl Benz fand die Wettrennen unnütz und gefährlich. Seine Söhne Eugen und Richard waren da anderer Meinung. Ihnen gefiel dieser Sport, und sie drängten den Vater, Rennwagen zu bauen. Die wünschten sich auch viele Kunden der Firma Benz. Schließlich ließ sich Karl Benz überreden und nahm 1900 sogar einen Rennwagen ins Verkaufsprogramm. Dieser Benz 14 PS erreichte eine Geschwindigkeit von 65 Kilometer pro Stunde - für die damalige Zeit wahrlich ein Höllentempo.

In seinem Heck steckt ein Zweizylinder-Boxer-Motor. Sein Erfinder Karl Benz nennt ihn „Contra- Motor“, weil die Zylinder leicht versetzt einander gegenüber liegen. Die Kühlung funktioniert über einen offenen Kreislauf mit Kondensator und Wasserpumpe. Sie pumpt das Wasser durch Rohre mit Kühlblechen, die am vorderen Wagenkasten angebracht sind. Trotz der aus heutiger Sicht geringen Motorleistung erzielt der Benz 14 PS Rennwagen in den Jahren 1900 und 1901 bei Fernfahrten, Bahn- und Bergrennen vordere Platzierungen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 22.12.2014, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.