Angebote für Schulklassen.

Technik-Workshop im Mercedes-Benz Museum.

Grundschüler entdecken und erforschen die Mobilität der Zukunft.

Genius – die junge WissensCommunity von Daimler ist eine Bildungsinitiative der Daimler AG, die sich an Kinder und Jugendliche sowie an Lehrkräfte und Eltern richtet. Mit einem lebendigen Angebot können Jungen und vor allem auch Mädchen ihren natürlichen Forschergeist entdecken und ihre Begeisterung für technische Themen weiterentwickeln.

Wissen ist die wichtigste Ressource in Deutschland. Mit Unterrichtsmaterialien und Workshop-Angeboten spricht Genius junge Menschen an und leistet so einen spannenden Wissenstransfer von der Praxis in die Schulen. Gleichzeitig trägt die gezielte Nachwuchsförderung zur echten Zukunftsfähigkeit für den Technologiestandort Deutschland bei.

Die spannenden Technik-Workshops werden in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und dem Mercedes-Benz Museum durchgeführt. Kinder finden auf spielerische Art einen Zugang zu technischen Zusammenhängen - eine hervorragende Ergänzung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung für Grundschulen.

Das Raketenauto - Wie können Autos angetrieben werden?

Genius Workshop - für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2

Das Prinzip der Schubkraft wird hier auf spielerische Weise vermittelt. Die Kinder bauen ein Auto, das durch einen Luftballon angetrieben wird und erleben im Versuch, wie sich ein höheres Gewicht auf das Fahrverhalten auswirkt: Je schwerer das Raketenauto, umso kürzer ist die mit der Luft zurückgelegte Strecke. Im Vordergrund des Workshops steht das Experiment. Doch auch der Spaß kommt nicht zu kurz, wenn die Kinder in einem Rennen gegeneinander antreten.

Bau eines Zahnradgetriebes - Wie funktioniert ein Zahnradgetriebe?

Genius Workshop - für Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4

In diesem Workshop lernen die Kinder, dass Zahnräder Bewegung übertragen. Dazu bauen sie ein Zahnradgetriebe und erkennen, dass sich bei ineinander greifenden Zahnrädern die Bewegungsrichtung verändert. Dabei erfahren sie auch, dass sich bei Zahnrädern mit verschiedenen Größen die Drehgeschwindigkeit unterscheidet.

Weitere Informationen.

Termine:

Dienstag und Mittwoch

Jeweils ab 14:00 bis ca. 16:30 Uhr

(nicht in den Schulferien)

Anmeldung und weitere Informationen:

Mercedes-Benz Classic Kontakt Center

classic@daimler.com oder

Tel. 0711 17 30 000

Anmeldung ab dem 05.07.2016 möglich.

Entdecken, Spielen und Lernen.

Schulklassen willkommen – Unterricht mal anders: Im Mercedes-Benz Museum gibt es eine Menge zu entdecken und lernen. Für Schulklassen gibt es zwei Varianten, ihren Museumsbesuch zu gestalten:

Variante 1.

Bei Anmeldung in unserem Kinder- und Schülerbereich „Genius Campus“ erhalten die Klassen:

  • Eine persönliche Begrüßung mit Film
  • Auf Wunsch ein Abschlussfoto, das wir per Mail zusenden

Altersgerechte Themenhefte, die an die Curricula des Landes Baden- Württemberg angelehnt sind (Klasse 1-8):

  • Stufe 1 (1. und 2. Kl): Themenheft „Erfinder“
  • Stufe 2 (3. und 4. Kl): Themenheft „Erfinder & Motorsport“ und „Erfinder und Sicherheit“
  • Stufe 3 (5. und 6. Kl): Themenheft „Erfinder & Motorsport“ und „Erfinder und Sicherheit“
  • Stufe 4 (7. und 8. Kl): Themenheft „Erfinder und Antriebe“

Ein Mädchen namens Mercedes.

Die Macher des Legetrick-Films sind drei Studenten der Akademie der Künste in Stuttgart: Annarita Matuschka, Eduard Losing und Dirk Michael Flach sowie Stefan Heller, freischaffender Künstler und Animationsfilmemacher. Ihr kurzweiliger Film lädt dazu ein, in rund zwei Minuten die Geschichte der Marke Mercedes-Benz in einer ganz neuen Dimension zu erkunden. Zu den Stars des Kurzfilms gehören neben den Automobil-Erfindern Carl Benz und Gottlieb Daimler auch zwei Frauen: Bertha Benz, die mit ihren Söhnen 1888 die erste Fernfahrt der Welt absolvierte und Mercédès Jellinek, die 1902 der Automobilmarke Daimlers den Namen gab. Erzählt werden die einzelnen Szenen mit gekonnt gezeichneten Figuren, samt Gebäuden und Szenerie. Aber erst der kreative Umgang mit Schere, Stift und Papier erweckte die zweidimensionalen Protagonisten zum Leben. Die wichtigsten Hilfsmittel bei der Animation waren die eigenen Hände und die Stimmen der Filmemacher für die begleitenden Geräusche. Unterstützend kamen zahlreiche selbstgebaute Modelle und der Computer dazu, auch die Musik wurde eigens komponiert. Vom Drehbuch bis zur Post-Produktion ist der Film das Ergebnis einer intensiven Teamarbeit.

Variante 2.

Oder möchten Sie mit Ihrer Klasse lieber per Audio-Guide die Ausstellung besichtigen?

Wir bieten insgesamt 8 Sprachen an (deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch, russisch, japanisch, chinesisch) – übrigens eine tolle Unterstützung für den Fremdsprachenunterricht!

Damit wir uns optimal auf Ihren Besuch vorbereiten können, bitten wir alle Lehrer, die Schulklassen über unser Mercedes-Benz Classic Kontakt Center mindesten 24 Stunden vor dem Besuch anzumelden.

Nur angemeldete Schulklassen der Primarstufe und Sekundarstufe inkl. Begleitpersonen sind kostenfrei.

Tipps für Lehrer.

  • Besuchen Sie vorab kostenfrei das Mercedes-Benz Museum und machen Sie sich vor Ort ein Bild über die vielfältigen Lernmöglichkeiten. Bitte bringen Sie bei Ihrem Vorabbesuch Ihre Buchungsbestätigung mit.
  • Damit wir uns optimal auf Ihren Besuch vorbereiten können, bitten wir alle Lehrer, die Schulklassen über unser Mercedes-Benz Classic Kontakt Center mindesten 24 Stunden vor dem Besuch anzumelden.
  • Sieben Busparklätze für Reisebusse stehen direkt am Mercedes-Benz Museum zur Verfügung.
  • Schulklassen und begleitende Lehrkraft sowie Busfahrer haben freien Eintritt.
  • In den Garderoben und Schließfächern kann alles verstaut werden, was in der Ausstellung nicht benötigt wird.

Eintrittspreise für Schulklassen /Begleitpersonen.

Kostenfrei für angemeldete Schulklassen der Primarstufe und Sekundarstufe sowie Studentengruppen inkl. Begleitpersonen nach Anmeldung über die Schule bzw. Hochschule. Je 5 Schüler / Studenten 1 Begleitperson kostenfrei. Die Anmeldung muss mindestens 24 Stunden vor dem Besuch erfolgen.

Hungrig nach Geschichte.

„Hungrig nach Geschichte“ stammt von Marco Erbrich und Florian Greth von Flyvision Media, beide bis 2014 Studenten der Filmakademie Ludwigsburg. Erbrich und Greth spielen in ihrem Beitrag mit der Ästhetik klassischer Monsterfilme. Darin erscheint plötzlich ein gewaltiges silbergrau glänzendes Tier in mehreren historischen Filmsequenzen, die aus dem Fundus des Unternehmensarchivs stammen. Das Monster in Gestalt des Museums hat einen gewaltigen Appetit auf ikonische Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz. Was genau es mit diesem Appetit auf sich hat, verrät der Film mit seiner auf rund eine Minute verdichteten Handlung erst in der letzten Einstellung. Entstanden ist das Monster als digitale Animation der Fassadenarchitektur des Museums.

Verwandte Themen.

Mercedes-Benz Museum.

Das Mercedes-Benz Museum kann die fast 130-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos darstellen. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen.

Öffnungszeiten.

Di bis So von 9 bis 18 Uhr

Kassenschluss 17 Uhr

Montags geschlossen

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten an Feiertagen.