Back
Back
  • Alexander Mankowsky beim Mercedes-Benz Future Talk „Künstliche Intelligenz“ in Berlin.
    1

    Museumstalk „Mobilität der Zukunft: vernetzt, autonom und smart“.

    Diskutieren Sie mit.

Vernetzt, autonom und smart.

Vernetzt, autonom und smart – Ideen rund um das Lieblingsspielzeug der Deutschen, das Auto, gibt es en masse. Wie sieht die Mobilität der Zukunft wirklich aus? Haben wir überhaupt ein eigenes Auto oder rufen wir uns bei Bedarf eines auf Knopfdruck? Wird die gute alte Fahrgastzelle zum rollenden Wohnzimmer, Fitness-Raum oder Büro? Wie sieht der Stadtverkehr der Zukunft aus? Und wie die Stadt? Voll vernetzt und Parkplätze sind zu Spielplätzen geworden, denn wir fahren überhaupt nicht mehr, sondern beamen uns nur noch virtuell?


Alexander Mankowsky beim Mercedes-Benz Future Talk „Künstliche Intelligenz“ in Berlin.

Alexander Mankowsky beim Mercedes-Benz Future Talk „Künstliche Intelligenz“ in Berlin.

Wann und wo.

17. November 2017, 18:30 Uhr

Großer Saal im Mercedes-Benz Museum, Mercedesstr. 100 in 70372 Stuttgart

Die Veranstaltung ist kostenfrei (Catering inbegriffen).

Parksituation: Zufahrt zum Museumsparkhaus wird trotz des Bundesligaspieles gewährleistet, es kann allerdings zu eingeschränkten Zufahrtsmöglichkeiten kommen. Das Parkhaus des Mercedes-Benz Museum kann kostenfrei genutzt werden.

Anmeldung über classic@daimler.com oder die 0711 – 17 30000

Flyer

Wehende Fahnen vor dem Mercedes-Benz Museum.

Moderation und Gäste.

Moderation.

  • Astrid Maier, Leiterin Ressort Innovation & Digitales bei der Wirtschaftswoche

Podiumsgäste:

  • Alexander Mankowsky, Zukunftsforscher bei der Daimler AG, ist darauf spezialisiert Innovationen für die Mobilität von Morgen zu identifizieren und umzusetzen
  • Anette Bronder, Geschäftsführerin Digital Division der T-Systems und Telekom Security, verantwortet das Thema Connected Mobility
  • Steffen Braun, Leitung Geschäftsfeld Mobilitäts- und Stadtsystemgestaltung Fraunhofer IAO, forscht an Ideen für Mobilität und Städte der Zukunft
  • Ghazaleh Koohestanian, Gründerin von Re2you, sie vernetzt das Auto mit dem Internet der Dinge