Der Siegerwagen von Mercedes-Benz mit der Startnummer 63 beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans im Jahr 1989.

Triumph auf der Rennstrecke.

Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans 1989 erlangten die Sauber-Mercedes C 9 einen spektakulären Doppelsieg. Eine Erinnerung.
  • Triumph auf der Rennstrecke.

  • Die ersten Sauber-Mercedes C 9 Silberpfeile gingen im Jahr 1989 auf den internationalen Rennstrecken an den Start.

    Beeindruckende Rückkehr.

    Die späten 1980er Jahre zeichneten sich durch die erfolgreiche Rückkehr von Mercedes-Benz auf die internationalen Rennstrecken aus, nachdem der Automobilhersteller im Jahr 1955 den Rundstrecken-Rennsport verlassen hatte. Im Jahr 1984 traf Mercedes-Benz mit dem Schweizer Rennstall von Peter Sauber die Vereinbarung, Motoren für die Rennserie Gruppe C der Sportwagen-Prototypen zu liefern. Bereits vier Jahre später ging Mercedes-Benz mit den Sauber-Mercedes C 9 wieder offiziell an den Start. Neben einschlägigen technischen Entwicklungen wurde den Sportwagen auch eine neue Optik verliehen. Sie bekamen die markante silberne Lackierung, die eindeutig signalisierte, dass Mercedes-Benz wieder in den Wettbewerb trat. Die neuen Silberpfeile fuhren in den Jahren 1989 und 1990 insgesamt 16 Siege bei 18 Rennen nach Hause. Ein Highlight war der Doppelsieg beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans 1989.

    Doppelsieg.

    „Das Rennen gilt als eines der strapaziösesten der Welt. Es ist eine große Auszeichnung, dort zu gewinnen“, weiß Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Geschäftsführer der Mercedes-Benz Museum GmbH. Am 10. und 11. Juni jährt sich dieser grandiose Doppelsieg der Sauber-Mercedes C 9 beim französischen Langstreckenklassiker zum 25. Mal. 1989, genau 37 Jahre nach dem ersten und bis dahin einzigen Mercedes-Benz Triumph, errangen die Silberpfeile die ersten beiden Plätze in Le Mans. Hinter dem Steuer des Siegerwagens mit der Startnummer 63 saßen Jochen Mass, Stanley Dickens sowie Manuel Reuter. Den zweiten Platz erkämpfte mit der Startnummer 61 das Fahrerteam Mauro Baldi, Kenny Acheson und Gianfranco Brancatelli.

    Die Sauber-Mercedes C 9 überzeugten beim legendären 24-Stunden-Rennen 1989 in Le Mans auf ganzer Linie.

    Verwandte Themen.