In Knokke Het Zoute findet zum fünften Mal der legendäre ZOUTE GRAND PRIX® statt.

ZOUTE GRAND PRIX® 2014.

Ein Fest für klassische Automobile vor prachtvoller Kulisse.
  • ZOUTE GRAND PRIX® 2014.

  • Ehrwürdige Szenerie.

    Ein heller, feinkörniger Sandstrand offenbart schier endlose Wege für einen Spaziergang entlang der Nordseeküste des mondänen Badeorts Knokke-Heist. Ostwärts in Richtung des Naturschutzgebiets Het Zwin passiert man Kite-Surfer, die den günstigen Wind für ihre Passion nutzen; in Richtung Zentrum prägen luxuriöse Appartements und exklusive Einkaufsmeilen das Stadtbild.

    Unweit der belgisch-holländischen Grenze wird der Stadtteil Knokke Het Zoute zur Destination. Straßen gefüllt mit einzigartigen klassischen Automobilen verweisen auf das Event des Jahres: den ZOUTE GRAND PRIX® 2014.

    In Knokke Het Zoute treffen sich einmal pro Jahr gleichgesinnte Automobilliebhaber.

    Zeit. Reise.

    Es ist jedoch mehr als nur das besondere Umfeld, das Jahr für Jahr tausende Besucher anzieht, wenn sich in Het Zoute die Fahrzeugklassiker mehrerer Generationen zusammenfinden. Das Festival bietet gleich sechs verschiedene Events, jedes für sich eine Reise wert. Hauptattraktion ist zweifelsohne die ZOUTE RALLY®, bei der 170 Fahrzeuge aus den Jahren 1920 bis 1965 eine Zuverlässigkeitsfahrt durch die atemberaubende Polderlandschaft Flanderns absolvieren. Von Knokke Het Zoute werden die Teilnehmer auf 250 Kilometer pittoresker Landstraßen entlassen. Bei der Fahrt ist der Weg das Ziel, und trotzdem geht es mit den Klassikern zur Sache. Regelmäßig wird die Zeit genommen und ein Ranking erstellt. Es ist eine Zeitreise, bei der Gemächlichkeit und Geschwindigkeit konkurrieren.

    Die ZOUTE RALLY erstreckt sich an zwei Tagen über je 250 Kilometer durch malerische Landschaften.
    Der Mercedes-Benz 300 SL Panamerica beim Start der Rallye in Knokke Het Zoute.

    „Rally panflandern.“

    Neben einer kleineren Route über 150 Kilometer gibt es zusätzlich ein Viertelmeilen-Rennen für besonders kraftvolle Boliden in Knokke-Heist. Hautnah können hier auch Passanten den Event miterleben. Rennsportgrößen wie der ehemalige Formel 1-Fahrer Jochen Mass lassen es sich nicht nehmen, in Belgien mit von der Partie zu sein.

    In einem Mercedes-Benz 300 SL Panamerica aus den frühen Fünfzigerjahren begibt sich Jochen Mass an den Start. Der Rennwagen, der 1952 erfolgreich Südamerika durchquerte, kreuzt 60 Jahre später nicht minder spektakulär die Straßen von Flandern.

    Wie ein Mysterium erscheint der Stromlinienwagen 540 K auf dem Grün des Golfkurses.

    Raritäten auf dem Fairway.

    Für Besucher bietet das Wochenende im Oktober neben der Rallye unter anderem noch den ZOUTE CONCOURS D’ELEGANCE® by Bank Degroof, bei dem ausgewählte einzigartige Fahrzeuge auf dem lokalen Golfplatz zum Bestaunen ausgestellt sind.

    Eine dieser außergewöhnlichen Raritäten ist der Mercedes-Benz 540 K Streamliner aus dem Jahr 1938. Das stromlinienförmig konzipierte Fahrzeug präsentiert sich frisch restauriert auf dem Grün des Fairways. Die futuristisch gestaltete Form des Wagens übt eine mysteriöse Wirkung auf Jung und Alt aus.

    Ein Treffen Gleichgesinnter.

    Doch nicht nur klassische Automobile gibt es beim ZOUTE GRAND PRIX® zu bewundern. Beim ZOUTE TOP MARQUES® zum Beispiel stellen führende Automobilhersteller ihre neuesten Modelle vor. Ganz vorne mit dabei: die aktuellen Baureihen von Mercedes-Benz, die entlang der Promenade in Reih und Glied eindrucksvoll Spalier stehen. Die exklusiven Fahrzeuge von Mercedes-Benz reihen sich nahtlos in das kosmopolitische Image der Stadt Knokke-Heist und des automobilen Festivals ein.

    Eindrucksvoll haben sich die jüngsten Modelle von Mercedes-Benz an der Promenade von Knokke-Heist eingereiht.

    Dahinter taucht die Sonne am Horizont in das kühle Gewässer der Nordsee ein, während gleichzeitig an Land das Leben auf der Aftershowparty zu strahlen beginnt.

    ZOUTE GRAND PRIX®. Impressionen.

    Verwandte Themen.