Back
Back
  • Das Design des Concept EQA.
    1

    Das Design des Concept EQA.

    Das vollelektrische Concept EQA besticht durch reduzierte Linien und ausgewogene Proportionen.

Design-Statement mit überzeugenden Proportionen.

„Mit unserem Concept EQA haben wir unsere Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit neu interpretiert und modernen Luxus zu progressivem Luxus für unsere Marke EQ weiterentwickelt. Wir haben Kanten und Linien bewusst weggelassen und so das nächste Niveau der Klarheit erreicht. Mit seinen atemberaubenden Proportionen, den nahtlos ineinander fließenden Oberflächen, kombiniert mit belebenden Grafiken durch Verwendung von High-Tech-Black-Panel-Flächen, ist es definitiv ein starkes Design-Statement: Dieses Auto ist einfach sexy,” so Chief Design Officer Gorden Wagener über den EQA, dem ersten vollelektrischen Konzeptfahrzeug im kompakten Segment von Mercedes-Benz. Ausgewogene Proportionen, sinnliche Flächengestaltung und stimulierende grafische Kontraste bewirken eine hohe Anziehungskraft. In Verbindung mit der zukunftsprägenden Elektromobilität wird so die Bipolarität zwischen Emotion und Intelligenz erlebbar: Das Showcar ist hot und cool zugleich.


Eröffnung einer neuen Designära.

Das puristische, flächenbetonte Design und die klare Formgebung des Concept EQA vermitteln souveräne Sportlichkeit und Modernität sowie präzise Detailgestaltung mit hohem Wert und Exklusivität. Das Concept EQA hat das Potenzial, eine neue Designära einzuleiten. Mit seinem Zwei-Box-Design und seinen kurzen Überhängen besitzt das Concept EQA dynamische und kompakte Proportionen. Kurze Überhänge, speziell am Heck, und das nach hinten gesetzte, flache Greenhouse betonen das starke Volumen des Fahrzeugkörpers, während die Integration moderner Grafiken einen einzigartigen sportlichen Charakter schafft. Die Alubeam-Lackierung ergibt einen außergewöhnlichen Kontrast zum schwarzen Panoramaglasdach und zu den schwarzen Black-Panel-Flächen. Die muskulös ausgeformten Radläufe betonen das exklusive 20-Zoll-Rad.


  • 1

Animierter 3D-Grill und beleuchteter Zentralstern.

Anstelle eines konventionellen Kühlergrills besitzt das Showcar an der Front eine Black-Panel-Fläche mit integrierter LED-Matrix, die nahtlos aus der Motorhaube fließt. Dieses Black Panel ist ein virtueller Grill, der seine Optik grundlegend verändern kann: Welches Fahrprogramm der Fahrer gewählt hat, verrät der Concept EQA der Umwelt über ein entsprechend animiertes Grilldesign. Im Fahrprogramm „Sport“ bildet der Grill einen glimmenden Flügel im Horizontalformat ab, während im Modus „Sport Plus“ vertikale Streben im Stil eines Panamericana-Grills gezeigt werden.


Gemeinsames Merkmal beider Grillvarianten ist der beleuchtete Zentralstern. Die Scheinwerfer sind nahtlos im Black-Panel-Grill eingebettet und ergeben zusammen mit dem animierten 3D-Grill das neue EQ-Gesicht. Das Tagfahrlicht-Signet zeigt den Mercedes-Benz-typischen Blick. Dieser unterstreicht Souveränität und Sportlichkeit. Die blauen Linien werden in den Stoßfängern fortgesetzt, dadurch steht das Fahrzeug optisch tiefer.


Lichttechnologie mit Laserfasern.

Bei der Lichttechnologie setzt Mercedes-Benz auf Laserfasern. Anders als bei Laserdioden, die durch Zufuhr von elektrischer Energie in einen Halbleiter angeregt werden, ist hier ein laseraktives Medium in die Mitte eines optischen Lichtleiters eingebettet. Diese neuartige Technologie ermöglicht eine homogene Ausleuchtung der Straße und in gestalterischer Hinsicht eine dreidimensionale Erscheinung mit präziser Linienführung. Das spiralförmige Lichtsignet steht für den Elektro-Gedanken, indem es optisch an die Kupferwicklungen eines Elektromotors erinnert und zugleich in der Animation elektrische Impulse visualisiert.


Verbindung von Elementen eines einzigartigen Welcome-Lichts.

Die große Heckscheibe im Wrap-around-Design zieht sich seitlich bis über die muskulösen Schultern. Unter der schwarzen Scheibe verbirgt sich ein Leuchtenband, das sich ebenfalls über die gesamte Fahrzeugbreite zieht, was den sportlichen Anspruch des Concept EQA unterstreicht. Analog zu den Scheinwerfern an der Front sind auch die Rückleuchten in Laserfaser-Technologie ausgeführt und visualisieren hier ebenfalls elektrische Impulse. Weitere Black-Panel-Flächen an Front (Zentralstern und Umrandung des Kühlergrills), Heck (Stoßfänger) und Profil (grafisches Element über Seitenschweller) des Concept EQA beherbergen LED-Streifen. Diese sind Elemente eines einzigartigen Welcome-Lichts, das sich beispielsweise beim Remote-Parking-Vorgang einschalten könnte.