Die Präsentation der neuen smart Modelle bei der IAA 2015.

Die Neuheiten von smart auf der IAA 2015.

Das neue smart fortwo cabrio feiert seine Weltpremiere auf der IAA 2015. Noch individueller wird die neue smart Generation dank des Programms smart BRABUS tailor made.

  • Die Neuheiten von smart auf der IAA 2015.

  • Drei Autos in einem: das neue smart fortwo cabrio.

    Auf Knopfdruck verwandelt sich das neue smart fortwo cabrio vom geschlossenen Zweisitzer zu einem Auto mit großem Faltschiebedach bis hin zum Cabriolet mit komplett geöffnetem Verdeck. So lässt sich das Frischluftvergnügen an Wetter, Lust und Laune anpassen. Diese Flexibilität, ermöglicht durch das „tritop“ Faltverdeck und die herausnehmbaren Dachholme, ist eine Besonderheit nicht nur in diesem Segment.

    Zugleich ist das neue smart cabrio das einzig „echte“ Cabrio in seiner Fahrzeugklasse. Das neue Cabrio ist zunächst mit zwei modernen Dreizylindermotoren erhältlich. Beide Motorisierungen lassen sich mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe oder dem vollautomatischen Doppelkupplungsgetriebe twinamic kombinieren. Das neue smart fortwo cabrio kommt im Frühjahr 2016 zu den Händlern.

    Das neue smart fortwo cabrio.
    Das neue smart fortwo cabrio.

    Das Design – geprägt von Herz und Verstand.

    Das neue smart cabrio ist klar als Mitglied der neuen smart Generation zu erkennen: Auch das dritte Modell verkörpert selbstverständlich die smart Designphilosophie des FUN.ctional Design, geprägt von den beiden Polen Herz und Verstand. Die Designsprache ist klar-puristisch und sehr progressiv. Dazu gehören die typische Silhouette mit den ultrakurzen Überhängen, die klaren Linien, Formen und Flächen und natürlich die tridion Sicherheitszelle. Mit dem Grill im Bienenwaben-Fading-Design und den rhombischen Frontscheinwerfern ist das Gesicht eindeutig smart. Die B-Säule ist schmaler als bei den geschlossenen Varianten und der Verlauf der tridion Sicherheitszelle progressiver; so wird das smart fortwo cabrio noch sportlicher und stärker nach vorne orientiert. Beim „tritop“ Textilverdeck haben Interessenten die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Farben: blue denim (Jeans-Optik), rot oder schwarz. Der Innenhimmel ist jeweils grau. Die herausnehmbaren und in einem Fach in der Heckklappe verstaubaren Dachholme sind in der tridion Farbe gehalten.

    Offener Fahrspaß.

    Blinzelt die Sonne hinter den Wolken hervor, können smart fortwo cabrio Fahrer schnell reagieren: In zwölf Sekunden lässt sich das Textilverdeck vollautomatisch öffnen – und zwar sogar während der Fahrt bis zur Höchstgeschwindigkeit. Mit dem 3-Tasten-Fahrzeugschlüssel kann das Verdeck auch aus der näheren Umgebung per Funkfernbedienung geöffnet werden.

    Seitenansicht des neuen smart fortwo cabrio.

    Werden die seitlichen Dachholme entfernt, wird der Cabrio-Fahrspaß komplett offen. Anschließend lassen sie sich in der Innenseite der Heckklappe verstauen. Dieses Ablagefach in der Heckklappe dient zugleich als zusätzlicher Stauraum für kleine Gegenstände – beispielsweise Warnweste, Verbandstasche oder Warndreieck.

    Fortschrittliche Assistenzsysteme.

    Das neue smart fortwo cabrio ist das steifste smart cabrio bislang. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Torsionssteifigkeit um rund 15 Prozent verbessert. Der Materialmix umfasst einen hohen Anteil ultrahochfester warmumgeformter Stähle und höchstfester Mehrphasenstähle. Fortschrittliche Assistenzsysteme, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren, helfen, Unfälle zu vermeiden. Dazu zählen unter anderem ESP® der neuesten Generation mit Seitenwind-Assistent und Berganfahr-Funktion (Serie), Abstandswarnfunktion (Sonderausstattung) sowie Spurhalte-Assistent (Sonderausstattung).

    Das neue smart fortwo cabrio unterwegs mit offenem Verdeck.
    Frontansicht des neuen smart fortwo cabrio.

    Freude und Genuss an der Form.

    Das neue smart fortwo cabrio verfügt selbstverständlich über die markentypische Handlichkeit – mit 6,95 Meter (von Bordstein zu Bordstein) beziehungsweise 7,30 Meter (von Wand zu Wand) sind Wendemanöver extrem einfach. Bei der Ausstattung stehen neben den drei Linien passion, prime und proxy zahlreiche Sicherheits- und Komfortdetails zur Wahl – darunter die Neuerungen der jüngsten Modellpflege wie die Smartphone-Integration per MirrorLink® (serienmäßig in Kombination mit dem smart Media-System) oder das Urban-Style-Paket (unter anderem mit schwarzen Radlaufverkleidungen und Tieferlegung). Das Interieur des smart fortwo cabrio entspricht dem der geschlossenen Varianten. Es vermittelt Freude und Genuss an der Form und ist geprägt von einem „dynamischen Loop“ als durchgehende Signatur im Innenraum, einem emotionalen Schwung, der sich unter anderem an Instrumententafel und Türen findet.

    Sportliche Vielfalt: smart BRABUS tailor made.

    Ab jetzt ist smart BRABUS tailor made für die neue smart Generation in Europa verfügbar, mit einer noch nie da gewesenen Vielfalt an Individualisierungsmöglichkeiten. Zum ersten Mal können neben Farben und Materialien auch besondere Anbauteile gewählt werden. Das smart BRABUS tailor made Individualisierungsprogramm bietet mehr Auswahl an Möglichkeiten denn je und somit echten Manufakturcharakter. Kunden können sich ihren smart nach ganz eigenen Vorstellungen konfigurieren: bei den Außenfarben gilt „geht nicht gibt es nicht“ – tausende Farbtöne sind möglich.

    Innenraum des smart fortwo BRABUS tailormade.

    Im Interieur stehen 30 Lederfarben zur Wahl, die zusätzlich mit verschiedenen Steppungen kombiniert werden können und damit jedem Kunden seinen persönlichen smart Innenraum möglich machen. Ganz neu: Ab jetzt sind Anbauteile verfügbar, die die Formensprache des smart aufgreifen, voll integriert sind und so ein im Segment einzigartiges Styling-Upgrade darstellen.

    Der smart fortwo BRABUS tailormade ist in zahlreichen unterschiedlichen Lackierungen erhältlich.

    Volle Gestaltungsfreiheit.

    Auf der IAA zeigen drei Modelle Beispiele dieser nahezu unendlichen Kombinatorik, darunter das neue smart cabrio in „light blue“ matt inklusive der sportlichen Exterieur-Anbauteile und grauem Verdeck. Im schwarz belederten Interieur wird „light blue“ in den Nähten in besonderer Wabensteppung wieder aufgegriffen und zeigt so insbesondere beim offenen Fahren eine edle gestalterische Verbindung zwischen Exterieur und Interieur. Die beiden ebenfalls auf der IAA ausgestellten, veredelten smart fortwo tragen die Sonderlackierungen in „trofeo red“ glänzend und „greenyellow“ matt, kombiniert jeweils mit Akzentteilen in „palladium grey“ matt. Akzente im Innenraum setzt das tailor made Leder-Paket mit Leder in „basalt“ beziehungsweise „snow“ und Nähten passend zum Exterieur in „trofeo red“ beziehungsweise „greenyellow“.

    Verwandte Themen.