Back
Back
French Connection: G-Klasse auf einer Holzbrücke.

French Connection 2017.

French Connection 2017.

Icon Lesezeichen.

Ort: Frankreich

Tage: 5

Fahrzeug: eigener oder gestellter G, GLS, GLE, GLC oder GLA

Preis: auf Anfrage

Teilnahmebedingungen (PDF)

Highlights.

  • Col de Saint-Alexis
  • Col de Rousset
  • Mont Ventoux
  • Gorges de l’Ardèche
  • Saint-Montant

French Connection: G-Klasse fährt durch einen Tunnel.

Programm.

Französisches Savoir-vivre und viel Fahrspaß auf kurvigen Bergstrecken oder einsamen Landstraßen bietet die Frankreich-Reise in die Ardèche und das Rhônetal. Zum wahren Genuss gehören dabei auch die Wechselbäder mit hervorragenden Restaurants auf der einen und rustikalen Landgasthöfen auf der anderen Seite. Und Hotels, die von der einsam gelegenen Auberge auf der Passhöhe bis zum Schlosshotel reichen. Um Strecke zu machen, führt der Weg zwar auch einmal über die Autoroute oder Nationalstraße, aber hauptsächlich geht es auf kurvigen Bergsträßchen und gelegentlich auch einmal einem Pistenabschnitt durch grandiose Landschaften.

Und Pass muss sein. Der Col de la Machine, Col de la Chau, Col de Saint-Alexis oder der Col de Rousset sind ebenso automobile Höhepunkte wie der von der Tour de France berüchtigte Mont Ventoux. Aber auch die Grotte du Brudour, das Städtchen Die mit der römischen Porte Saint-Marcel, der Kathedrale oder der Chapelle Saint-Nicolas sind Wegstationen.

Durch die Gorges des Gâts werden die Orte Glandage und Grimone erreicht, bevor es zum Beispiel nach Serres am Ufer der Buëch mit der sehenswerten Altstadt oder ins Bergdorf Orpierre mit seiner bewegten Geschichte geht. Weitere Etappenziele sind Saint-Montant mit der imposanten Burganlage, die Gorges de l’Ardèche mit atemberaubenden Landschaften, die Pont-Saint-Esprit mit 25 Rundbögen, Rochegude, das Bergdorf Simiane-la-Rotonde oder Lacoste mit seiner Burgruine, in deren Mauern einst der Marquis de Sade lebte. Wenn er nicht gerade wegen seines sittlich und politisch anstößigen Benehmens im Gefängnis saß. Ziel der Reise ist Ménerbes mit dem Musée du Tire-Bouchon, einer Sammlung von Korkenziehern aus dem 17. Jahrhundert.

Leistungen.

Die täglichen Fahrstrecken auf dieser Tour de France liegen zwischen rund 230 und 350 Kilometern, gebucht sind jeweils ein gemeinsames Abendessen und die Übernachtung mit Frühstück. Den Tag über kann jeder Teilnehmer individuell nach dem detaillierten Roadbook fahren, die darin aufgeführten Sehenswürdigkeiten besichtigen und mittags in einem Restaurant am Wegesrand verweilen. Oder zusammen mit dem Organisationsfahrzeug unterwegs sein und die Landschaft genießen. Die Teilnahme ist dabei sowohl mit dem eigenen als auch mit einem für die Reisedauer gestellten G, GLS, GLE, GLC oder GLA möglich.

French Connection: Küstenstraße.

Veranstalter: Tufa GmbH, Gewerbestraße 10a, 78345 Moos

French Connection: Alte Männer beim Boules-Spielen.

Die Reise im Überblick*

Fahrzeuge: eigener oder gestellter G, GLS, GLE, GLC oder GLA

Voraussetzungen: als Fahrer gültiger Führerschein der Kl. 3/Kl. B.

Dauer: 5 Tage

Termine: 24. bis 29. Juni 2017

Anmeldeschluss: 20. April 2017

Teilnehmeranzahl: 8 bis 10 Fahrzeuge

Start-/Zielort: Frankreich, bei gestellten Fahrzeugen erfolgt die Über-/Rückgabe in Deutschland.

Reisepreis: auf Anfrage

 

* Die angegebenen Termine, Routen, Hotels oder Programmpunkte können sich je nach Reisetermin ändern. In diesem Fall werden gleichwertige Leistungen geboten. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können leider nicht erstattet werden.

Termine.

Kontakt.

Mercedes-Benz Circle of Excellence: Museumswinter Icon Kontakt

Sie haben Fragen zu den Reisen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: +49 (0) 7732 970 147

info@mb-offroad.com

Insights.

Newsletter.

Neue Events, aktuelle Tips und Berichte. Bestellen Sie den Mercedes-Benz Events Newsletter.

Newsletter bestellen

Katalog.

Aktuellen Katalog für Driving Events und Travel im PDF-Format herunterladen.

Katalog herunterladen

Mann erklärt PreSafe-System.