Mit Vollgas nach Vancouver.

Der Tourismo begleitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen ab sofort auf ihrem Weg zum dritten Stern.
  • Mit Vollgas nach Vancouver.

  • Das Ziel vor Augen.

    „Für uns wäre es ein Traum, wenn wir Weltmeister werden würden“, sagt Bundestrainerin Silvia Neid. Die Frau, die das Steuer in der Nationalmannschaft fest in der Hand und das Ziel klar vor Augen hat. Immerhin hat das Sportjahr 2015 mit zwei individuellen Auszeichnungen denkbar gut begonnen – für das anstehende Turnier hat der zweimalige Weltmeister mit der Weltfußballerin Nadine Keßler und Welttorhüterin Almut Schult zwei Spielerinnen von internationalem Kaliber im Kader. Nichtsdestotrotz liegt bis zum Beginn des Turniers am 6. Juni in Kanada noch einer weiter Weg vor dem Team um Weltmeister-Trainerin Silvia Neid. Deshalb legt die Mannschaft um Nadine Keßler den Grundstein für den Erfolg bereits Anfang Februar, mit einem Trainingslager im spanischen Marbella.

    Ein echtes Schmuckstück.

    Aber schon jetzt steht fest: Die Frauenfußball-Mannschaft gehört definitiv zum Kreis der Favoriten und „das haben wir uns auch hart erarbeitet“, sagt Silvia Neid selbstbewusst. Harte Arbeit und lange Reisen – Stichworte, die besonders beim Teambus eine große Rolle spielen. Untermauert von Nadine Keßler: „Wir reisen sehr, sehr viel. Also sind wir sehr dankbar über dieses Schmuckstück.“ Und tatsächlich ist der 13 Meter Tourismo, den Rüdiger Kappel, Leiter Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse Deutschland, der Mannschaft im Rahmen der Marketingtage feierlich übergibt, ein optisches und technisches Highlight. Aber nicht nur in den Farben der Nationalmannschaft ist der Tourismo ein echter Hingucker. Nach 20 Jahren Verkaufsgeschichte setzt der Bestseller noch immer Maßstäbe in seiner Klasse in Punkto Sicherheit und Design.

    Ein Stück Zuhause.

    Auch im Interieur überzeugt der Tourismo auf ganzer Linie. „Der Bus ist wie ein Stück Zuhause für uns. Jeder hat seinen Platz“, sagt Nationalspielerin Celia Šašić. Der Teambus ist Treffpunkt und Rückzugsort für die Spielerinnen – zum Plaudern vor und nach den Spielen oder zum Austausch über den aktuellen Trainingsstand. Und das Design der Sitze weckt Erwartungen, nicht nur bei Torhüterin Nadine Angerer, die mit einem Augenzwinkern gesteht: „Sieht aus wie ein Partybus. Hoffentlich erzielen wir ein gutes Ergebnis, damit wir den Bus dann auch als Partybus nutzen können!“ Am Tourismo soll es nicht liegen. Der hat sogar einen mobilen Internetzugang mit LTE-fähigem Router – für den passenden Musik-Stream zur Party.

    Komfort und Sicherheit.

    Die entscheidenden Kriterien für den Tourismo sind aber laut Silvia Neid andere: „Sicherheit und Zuverlässigkeit sind wichtige Voraussetzungen für gute Leistungen auf dem Spielfeld. Wir freuen uns, auf einen Partner wie Mercedes-Benz jederzeit zählen können und auf den neuen Bus, der uns in diesem Jahr sicher zu allen Spielen begleiten wird.“ Mit ESP® einschließlich Antriebs-Schlupfregelung ASR, dem Bremsassistenten BAS und einer Reifendruckkontrolle qualifiziert sich der Tourismo als souveräner Reisebegleiter für die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen. Und genug Leistung für die Leistungsträgerinnen des deutschen Fußballs hat der Reise-Hochdecker allemal – der dreiachsige Tourismo wird vom bewährten Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 470 mit 10,7 Litern Hubraum und 428 PS angetrieben. Zusammen mit dem leistungsfähigen PowerShift Automatikgetriebe ergibt das die perfekte Symbiose aus Leistung und Komfort.

    Einzigartige Partnerschaft.

    Genauso perfekt wie die Verbindung von Mercedes-Benz und DFB. Schon seit über 40 Jahren kooperiert die Marke mit dem Stern schon mit dem Deutschen Fußball-Bund – seit 1990 sogar als Generalsponsor. Und im Mittelpunkt dieser Kooperation im Spitzensport stehen zwei Mannschaften auf deren Konto mittlerweile sechs Weltmeistertitel gehen:

    Die Nationalmannschaft der Herren, die zuletzt 2014 in Brasilien den begehrten Pokal erkämpfen konnte und die Nationalmannschaft der Damen, die ihren letzten Titel 2007 in China erspielte. Das Ziel für Vancouver ist deshalb klar definiert: Der dritte Stern für Deutschland.

    Verwandte Themen.