Back
Back
  • Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ (C 257).
    1

    Die neuen Mercedes-AMG 53er-Modelle.

    Perfekte Kombination aus Performance und Design.

    Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4 l/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 200 g/km.*

Eine neue Typbezeichnung: Die 53er-Modelle.

Mercedes-AMG erweitert sein Produktportfolio um drei neue Modelle und führt gleichzeitig eine neue Typbezeichnung ein: die 53er-Modelle als CLS, E-Klasse Coupé sowie E-Klasse Cabriolet. Sie kombinieren kraftvolle Leistung mit sportivem Stil und hoher Effizienz. Herzstück ist ein neuer, elektrifizierter 3,0-Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Der Reihensechszylinder leistet 320 kW (435 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist außerdem das 48-Volt-Bordnetz. Zu den weiteren technischen Highlights gehören das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.


Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ Cabriolet (A 238).

Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5–8,4 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 201–200 g/km.*

Der neue Mercedes-Benz M 256, ein 3.0-Liter-Reihensechszylindermotor mit Abgasturbloader und elektrischem Verdichter

Sportliches Design, Performance und Effizienz.

„Mit den neuen 53er-Modellen erweitern wir unser Portfolio mit einem ersten Schritt in eine hybridisierte Zukunft um eine zukunftsweisende Kombination aus sportlichem Design, Performance und Effizienz. Basis hierfür ist ein zeitgemäßes Antriebskonzept in Form eines Reihensechszylindermotors mit elektrischem Zusatzverdichter, EQ Boost Startergenerator und 48‑Volt-Bordnetz. Die sehr spontanen Reaktionen auf Gaspedalbefehle, die Präzision und die fahrdynamische Auslegung sind typisch AMG. Damit machen wir einer zusätzlich Lifestyle-orientierten Kundengruppe ein weiteres attraktives Angebot aus Affalterbach“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.


Reihensechszylinder mit EQ Boost.

Der Reihensechszylinder zeichnet sich durch Top-Performance und eine intelligente Elektrifizierung aus. Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter (eZV) und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Mit Erfolg: Der CLS 53 4MATIC+ beschleunigt in nur 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht mit Driver’s Package 270 km/h Top-Speed.


Im neuen Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ (C 257) kommt der neue M 256, ein 3.0-Liter-Reihensechszylindermotor mit Abgasturbloader und elektrischem Verdichter zum Einsatz.
Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ Cabriolet (A 238).

Hohes Drehmoment ohne Verzögerung.

Unterstützt vom EQ Boost Startergenerator beim Anfahren, baut der elektrische Zusatzverdichter ohne Verzögerung hohen Ladedruck auf, wodurch das Drehmoment zum Beschleunigen schneller ansteigt, bis der große Abgas-Turbolader einsetzt. Das 3,0-Liter-Triebwerk reagiert dadurch extrem spontan und bietet ein hochdynamisches Ansprechverhalten ohne Turboloch. Ein zusätzlicher Bonus ist die hohe Laufkultur des Reihensechszylinders.


  • Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ Coupé (C 238).
    1

Wegbereiter für Hybrid-Funktionen.

Den Strom für das 48-Volt-Bordnetz erzeugt der EQ Boost Startergenerator. Das konventionelle 12-Volt-Netz wird ebenfalls – mittels eines DC/DC-Wandlers – vom neuen Netz versorgt. Durch die 48-Volt-Batterie erhöht sich die Batteriekapazität im Fahrzeug insgesamt, wodurch mehr elektrische Energie bereitgestellt werden kann – um damit beispielsweise auch innovative Funktionen einzuführen.


Das 48-Volt-Bordnetz ist daher Wegbereiter für die weitere Hybridisierung. Zusätzlicher Vorteil: Bei gleicher Leistung treten nur noch ein Viertel so große Ströme auf. Die Folge: Leitungen können dünner und somit leichter ausgelegt werden, was indirekt zur Kraftstoffeinsparung beiträgt. Das weiterhin vorhandene 12-Volt-Netz versorgt Verbraucher wie Beleuchtung, Cockpit, Infotainmentanzeigen und Steuergeräte.


Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+.

EQ Boost Startergenerator.

Der EQ Boost Startergenerator ist ein zentraler Bestandteil des 48-Volt-Netzes und wird nicht nur als elektrischer Generator genutzt, sondern übernimmt auch Hybridfunktionen. Zu den Hybridfunktionen zählen Boosten mit 16 kW Leistung und 250 Newtonmetern Drehmoment, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start‑Stopp-Funktion.

Weil der Riemenantrieb für Nebenaggregate an der Stirnseite des Motors entfällt, ist auch die Baulänge des neuen Sechszylinders im Vergleich zu herkömmlichen Reihensechsern deutlich verkürzt. Dies schafft Platz für eine motornahe und damit besonders effiziente Abgasnachbehandlung. Nur noch der serienmäßige Partikelfilter ist Teil der Abgasanlage im Unterboden.


Exterieur: Twin-Blade-Kühlergrill.

Auch optisch treten die neuen 53er-Modelle eigenständig auf. Gemeinsames Erkennungszeichen ist der Twin-Blade-Kühlergrill in Silberchrom, der bisher den V8-Performance-Modellen vorbehalten war. Statt des Diamantgrills mit einzelnen Pins verfügt der Grill vor dem zentralen Kühler nun über ein schwarzes Gittermuster.

In der Heckansicht fällt nicht nur die neu gestaltete Heckschürze auf, sondern auch die klassisch runden Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom. Die Gestaltung der Schürzenseiten verbessert die Aerodynamik am Heck: Dadurch werden die Radhäuser besser umströmt. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel ist in Wagenfarbe lackiert, optional aber auch in Carbon erhältlich.


Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ (C 238) mit Twin-Blade-Kühlergrill in Silberchrom.
  • Das Interieur des Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ Coupé (C 238).
    1

Interieur mit innovativem Bedienkonzept.

Das Interieur der neuen AMG-Modelle empfängt die Passagiere mit einer modellspezifischen, exklusiven Ausstattung, luxuriösen Materialien und deutlich erweiterten Auswahlmöglichkeiten. Hinzu kommt das innovative Bedien- und Anzeigekonzept mit hochauflösenden und brillanten Displays mit optional jeweils 12,3 Zoll Bilddiagonale. Optisch verschmelzen die beiden Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit und betonen damit als zentrales Element die horizontale Ausrichtung des Interieur-Designs.


Die Synthese aus Exklusivität und Sportlichkeit betonen auch die Sportsitze (bei E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet in Integralsitzoptik) mit AMG-spezifischer Sitzgrafik und AMG-Plakette, rote Sicherheitsgurte sowie Zierelemente in Carbon oder Glasfaser silber matt. Vollendet wird das Interieur durch das neue, serienmäßige AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa mit Individualisierungsmöglichkeiten wie Holzeinlagen in Klavierlack oder Mikrofaser DINAMICA im Griffbereich.


Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ (C 238) mit klassisch runden Doppelendrohrblenden.

Das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe.

Der neue 3,0-Liter-Reihenmotor ist mit dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9G‑Getriebe gekoppelt, das mit extrem kurzen Schaltzeiten, schnellen Reaktionen auf Schaltpaddlebefehle, der Zwischengasfunktion und den Mehrfachrückschaltungen überzeugt. Ob automatisch oder vom Fahrer am Lenkrad-Schaltpaddle ausgelöst: Ein Hoch- oder Rückschaltvorgang wird unmittelbar umgesetzt. Speziell im Fahrprogramm „Sport+“ und im manuellen Modus agiert das Getriebe sehr spontan.

Ebenfalls serienmäßig überträgt der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ die Kraft auf die Straße. Das intelligente System verbindet die Vorteile verschiedener Antriebskonzepte miteinander: Die vollvariable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse gewährleistet nicht nur optimale Traktion: Der Fahrer kann sich auch auf hohe Fahrstabilität und Fahrsicherheit unter allen Bedingungen verlassen. Die Überblendung von Heck- zu Allradantrieb und umgekehrt erfolgt kontinuierlich.


Exklusive Edition 1 für den CLS 53 4MATIC+.

Ab Marktstart ist für den CLS 53 4MATIC+ die exklusive Edition 1 erhältlich, die vom Interieurkonzept COPPER ART geprägt ist. Zahlreiche Applikationen in einem edlen Kupferfarbton sorgen für ein besonders hochwertiges Innenraumgefühl. Die Ledersitzbezüge in Nappa schwarz verfügen ebenso über kupferfarbene Kontrastziernähte wie Armaturentafel, Armlehnen, Mittelkonsole, Türtafeln und die Paspeln der Fußmatten. Zierelemente und die Mittelkonsole in Carbon mit Kupferfäden COPPER ART und das Performance-Lenkrad mit Editionszeichen betonen ebenfalls die Sonderstellung. Den luxuriösen Charakter verstärken darüber hinaus die Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, das Memory- und Spiegel-Paket und die exklusive IWC-Analoguhr.

Die neuen 53er-Modelle feiern ihre Weltpremiere am 15. Januar 2018 im Rahmen der North American International Auto Show in Detroit/USA.


Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+.

Bildergalerie.

Video.