Back
Back

Internationaler Automobil-Salon Genf 2018: Electric Intelligence | EQ News.

Die Zukunft ist elektrisch. Unter der Produktmarke „EQ“ verfolgt Daimler das Ziel der Etablierung eines ganzheitlichen, nachhaltigen Ökosystems mit klarem Kundenfokus.

Dafür feiern der smart EQ fortwo und forfour Weltpremiere. Mercedes-Benz Cars startet seine Elektro-Offensive dort, wo sie am dringendsten gebraucht wird: in der Stadt. Mit der „edition nightsky“ werden smart EQ fortwo und forfour in die EQ-Familie von Mercedes-Benz eingegliedert. Nachdem smart in Nordamerika bereits zur vollelektrischen Marke gemacht wurde, folgen nun Europa und der Rest der Welt. Ziel ist die Elektrifizierung des Alltags – und zwar von klein nach groß. Zusammen mit smart EQ wurden in Genf die „smart EQ control”-App sowie der 22-kW-Schnelllader vorgestellt.

smart EQ fortwo cabrio:
Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus:: 18,7–13,0 kWh/100km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.²

smart EQ forfour:
Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus:: 19,4–13,4 kWh/100km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.²

smart EQ fortwo:
Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus: 18,6–12,9 kWh/100km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.²