Back
Back
  • Safety Pack und Abbiege-Assistent. Andy Babinsky profitiert von cleveren Helfern: Sein Mercedes-Benz Actros ist mit Abbiege-Assistent und Active Brake Assist 4 ausgestattet.
    1

    Actros 1843: Dank Abbiege-Assistent noch sicherer unterwegs.

    Mit an Bord: Active Brake Assist 4, Abstandshalte-Assistent mit Stop-&-Go-Funktion, Wankregel-Assistent und Fahrer-Airbag.

    Fotos: Sebastian Vollmert

Sicher ist sicher.

Andy Babinsky profitiert von cleveren Helfern: Sein Actros 1843 ist mit Abbiege-Assistent und Active Brake Assist 4 ausgestattet. Er dreht das Radio aus: „Ich muss mich hier voll konzentrieren können.“ Prompt ertönt von der rechten A-Säule ein Piepen, dazu leuchtet ein gelbes Warndreieck. „Gleich kommt hier was“, sagt Andy, und anstatt den Kreisel nach rechts zu verlassen, bremst er bis zum Stillstand ab. Erst jetzt, gut zwei Sekunden später, taucht in der rechten unteren Ecke der Windschutzscheibe ein Radfahrer auf. In flottem Tempo zieht er an der Straßeneinmündung vorbei, in die Andy gerade einbiegen wollte.


Mercedes-Benz Actros mit Abbiege-Assistent. Der Abbiege-Assistent warnt mit dem gelben Dreieck, wenn sich rechts Radfahrer bewegen.
Andy Babinsky im Fahrerhaus seines Mercedes-Benz Actros 1843.

Abbiege-Assistent.

Klingelnde Fahrräder, hupende Autos und ständig Fußgänger, die wie aus dem Nichts auftauchen. In Münster ist an diesem Mittag wieder mal viel los. „Früher war ich schon morgens nervös, wenn ich wusste, dass ich nachmittags hier unterwegs bin“, sagt Andy. Das Dreieck über dem kleinen Lautsprecher, aus dem das Warnsignal kam, ist erloschen. Andy checkt noch mal die Seitenspiegel und biegt rechts ab – endlich raus hier. So richtig entspannt ist er dennoch nicht. Immer mal wieder nimmt er eine Hand vom Lenkrad und wischt sie an seiner Arbeitshose trocken. Die Situation erfordert seine ganze Konzentration.


Unterstützung an Bord.

Seit 16 Jahren fährt Andy schon für Peterburs Autokrane & Transporte in Rheda-Wiedenbrück. Der Schotter in seinem orangenen Mulden-Kippsattel bringt den Lastzug auf 40 Tonnen Gewicht. Das Ziel ist eine Baustelle innerhalb von Münster. Was die alte Universitätsstadt besonders macht: Nicht nur massig Autos sind auf der Straße unterwegs, sondern eben auch jede Menge Radfahrer. Kein Verkehrsmittel wird hier häufiger gewählt. Andys Touren führen häufig in die Innenstädte. „Im Lkw können solche Routen dann schon mal stressig werden“, sagt Andy. „Man lässt sich vom Navi leiten und weiß gar nicht, was hinter der nächsten Ecke kommt. Zum Glück habe ich jetzt Unterstützung an Bord.“ Denn: Peterburs rüstet seine neuen Lkw mit dem Mercedes-Benz Safety Pack aus.


Mercedes-Benz Actros von Peterburs Autokrane & Transporte in Münster.
Andy Babinsky im Fahrerhaus seines Mercedes-Benz Actros 1843.

Safety Pack.

Damit steht Andy der neue Active Brake Assist 4 zur Verfügung, das erste Lkw-Notbremssystem, das auch das Risiko von Unfällen mit querenden Fußgängern reduzieren kann. Das Paket beinhaltet zudem den Abstandshalte-Assistent mit Stop-&-Go-Funktion, Wankregel-Assistent und Fahrer-Airbag. Eine weitere Sonderausstattung, die hilft, Unfälle in der Stadt zu verhindern, ist der Abbiege-Assistent. Auch der ist in Andys Actros verbaut. Das System kann auf Fußgänger und Radfahrer rechts vom Lastzug aufmerksam machen. „Das erleichtert einem das Leben schon sehr. Speziell an solchen Orten wie Münster“, sagt Andy.

Clevere Helfer.

„Da vorn kommt schon wieder ein Kreisel. Sieht eng aus. Und was für ein Verkehr!“ Nicht nur, dass Pkw, Transporter und Busse hier unterwegs sind – ganz rechts auf der Straße haben die Radfahrer ihren Streifen. Andy steht direkt vorm Kreisel. Es ist eng zwischen Fahrbahn und Bordstein – daran, dass auch Lkw durch die Innenstadt müssen, haben die Stadtplaner nicht überall gedacht. Und die Radfahrer? Heben ihre Räder über den Bordstein und fahren mitten rein in die Gefahrenzone rechts vom Lkw. Ausweichen kann Andy nicht. Würde er weiter links stehen, wäre die Fahrbahn neben ihm versperrt. Im Fahrerhaus piept und blinkt es. Der Abbiege-Assistent warnt. Andy: „Ich fahre jetzt seit 17 Jahren Lkw. Der Verkehr hat in dieser Zeit ständig zugenommen. Dazu kommt, dass die Leute immer weniger Rücksicht aufeinander nehmen.“ Video auf RoadStars.


Mercedes-Benz Actros im Kreisverkehr in Münster.