Back
Back
  • Mercedes-Benz Actros 2663 transportiert ÍSTAK auf einsamer Straße in Island.
    1

    Actros 2663 in Island: ÍSTAK transportiert schweres Baugerät.

    Mit dem Actros 2663 transportiert ÍSTAK schweres Baugerät.

    Fotos: Christoph Börries

Der Tourismus auf Island boomt.

Immer mehr Touristen strömen nach Island. Zählt man die Übernachtungen, sind im Schnitt beinahe 30.000 Touristen pro Tag im Land. Bei nur 337.000 Einwohnern ist das eine der höchsten Quoten der Welt. Damit die Infrastruktur nicht kollabiert, wird überall gebaut. Für Sigurdur Sigurdsson und seine neun Mercedes-Benz Trucks bedeutet das jede Menge Arbeit. Der 53-jährige Isländer ist gelernter Zimmermann und heute Service Operations Manager bei ÍSTAK. Die Firma mit Sitz in Mosfellsbær, rund 15 Kilometer nördlich der Hauptstadt Reykjavik, zählt zu den größten Bauunternehmen Islands. ÍSTAK realisiert mit seinen 330 Angestellten überwiegend Großprojekte in öffentlichem Auftrag: Schulen, Krankenhäuser, Kraftwerke, Häfen, Tunnel, Straßen und Brücken.


Mercedes-Benz Actros 2663: Island – Insel der Mythen und Vulkane.
Sigurdur Sigurdsson, Service Operation Manager bei ÍSTAK in Mosfellsbær.

Infrastruktur mit Nachholbedarf.

Die Bauwerke des Unternehmens prägen das Leben auf der Insel. ÍSTAK baute unter anderem das internationale Terminal Leifur Eiríksson des Flughafens in Keflavik und renovierte die Hallgrímskirkja, die größte und berühmteste Kirche des Landes, sowie das Parlamentsgebäude in der Hauptstadt Reykjavik. Sigurdur Sigurdsson erklärt: „Als Bauunternehmen auf einer eher dünn besiedelten Insel ohne ein dichtes Netzwerk von Zulieferbetrieben müssen wir alles selbst anbieten können: von der Planung über Erdarbeiten bis hin zur Produktion von kompletten Fertigbauteilen.“ Dementsprechend groß und vielfältig ist auch der Fuhrpark von ÍSTAK. Er umfasst rund 350 Fahrzeuge, davon zahlreiche schwere Bagger, Radlader, Kräne und weitere Baumaschinen sowie acht Boote.


Kosteneffizienz ist entscheidend.

Neben vier brandneuen Arocs 2653 mit Meiller-Kippaufbau, die ÍSTAK aktuell beim Ausbau des Flughafens einsetzt, gehören auch fünf Actros-Zugmaschinen dazu. Mit dem Flottenjüngsten, ein Actros 2663, bewegt die Firma bis zu 120 Tonnen schweres Gerät zu den derzeit mehr als 20 Baustellen, die sich über die gesamte Insel verteilen. „Wir haben herausgefunden, dass die Trucks von Mercedes-Benz auch unter den schwierigen Bedingungen hier extrem zuverlässig sind“, sagt Sigurdur Sigurdsson. „Durch den Einsatz der Zugmaschinen und Kipper von Mercedes-Benz konnten wir unsere Wartungskosten senken und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.“ Video auf RoadStars.

Mit dem Actros 2663 transportiert ÍSTAK zuverlässig bis zu 120 Tonnen schweres Baugerät – sogar auf steilen und unbefestigten Pisten.

Bildergalerie.