Der Arocs Mercedes-Benz 4163 Abschlepper mit Masterlift-Aufbau.

Pure Kraft: Der Mercedes-Benz Arocs 4163 Abschlepper.

Der Mercedes-Benz Arocs 4163 schleppt mit Masterlift-Aufbau, brachialer Kraft und gewaltigem Drehmoment jeden Lkw ab.

Fotos: Jan Potente
  • Pure Kraft: Der Mercedes-Benz Arocs 4163 Abschlepper.

  • Power und Technik in einem.

    Daniel Beyersdorf hat gerade das Ortschild von Nürtingen passiert, als er auf die Hupe drückt. Ein Mann auf dem Bürgersteig dreht sich zur Straße hin, schmunzelt und winkt zum Fahrerhaus hinauf. „Das war mein Lkw-Fahrlehrer. Der hätte sich nicht träumen lassen, dass ich mal mit so einem Ding unterwegs bin“, sagt er.

    Das „Ding“ ist ein Mercedes-Benz Arocs 4163: 460 kW pure Kraft und am Heck ein hydraulischer Hubarm mit zwei massiven Seilwinden – genug Power und Technik, um selbst ein 100-Tonnen-Fahrzeug aus dem Straßengraben zu ziehen und abzuschleppen.

    Der Mercedes-Benz Arocs 4163 unterwegs auf einer Landstraße.

    Seit den 1950er Jahren auf Erfolgskurs.

    Der Schriftzug von Beyersdorfs Arbeitgeber zieht sich in roten Versalien über beide Flanken des Spezial-Arocs: Gross. Was in den frühen 1950er-Jahren als Tankstelle mit Schlosserwerkstatt in Köngen bei Stuttgart gegründet wurde, hat sich zur Unternehmensgruppe mit rund 400 Mitarbeitern an 23 Standorten entwickelt. Die Flotte umfasst nahezu 340 Lkw und Transporter, fast alle von Mercedes-Benz.

    Ein Masterlift-Aufbau vom Spezial-Hersteller Brechtel.

    Eine Schlüsselrolle spielen Autotransporte. Gross befördert europaweit Versuchswagen für Hersteller sowie Fahrzeuge für Filmproduktionen.

    Daniel Beyersdorf beim Abschleppen eines havarierten Lkws.

    5.000 Trucks am Haken.

    Hinzu kommen Transfers im Auftrag großer Autohäuser. Noch wichtiger ist nur das Bergen und Abschleppen. Rund 250.000 Fahrzeuge hatten die Schwaben zuletzt pro Jahr am Haken oder auf dem Transporter. Die, so Arocs-Fahrer Beyersdorf, „Königsdisziplin“ ist das Bergen und Abschleppen von Lkw – nach technischen Pannen, nach Unfällen oder auch nachdem sie im Winter von der Straße abgekommen sind. Bis zu 5.000 Trucks und deren Fahrer bringen die Experten pro Jahr aus der Bredouille.

    Gigant mit 15,6 Liter Hubraum.

    Die Flotte zum Abschleppen von Lkw besteht aus zehn schweren Masterlift-Trucks. Basisfahrzeug der beiden jüngsten Exemplare: der Mercedes-Benz Arocs 4163, maximal motorisiert mit dem 6-Zylinder-Reihenmotor OM 473 mit 15,6 Liter Hubraum. „Das sind Giganten mit brachialer Kraft und gewaltigem Drehmoment“, sagt Rainer Petermann, Inhaber von Gross.

    Inhaber Rainer Petermann (l.) und Geschäftsführer Bruno Noce vor den beiden stärksten Fahrzeugen des Gross-Fuhrparks.

    Inhaber Rainer Petermann (l.) und Geschäftsführer Bruno Noce vor den beiden stärksten Fahrzeugen des Gross-Fuhrparks.

    Und dank Turbo-Retarder-Kupplung können sich die Abschlepper mühelos und verschleißfrei in Bewegung setzen, wenn ein ganz schwerer „Brocken“ zu bergen ist. Mehr über den Arocs bei Gross auf RoadStars.

    Verwandte Themen.