Mercedes-Benz zeigt mit seiner neuen Kampagne, dass die SUVs mit dem Stern für alle Anforderungen bestens gewappnet sind – auf dem Asphalt und im Gelände.

Making-of: „Auf jedem Gelände in ihrem Element“.

Fünf SUVs, fünf Prominente, fünf starke Auftritte: Mit einer aufwendigen Kampagne stellt Mercedes-Benz die Stärken seiner neuen SUVs vor. Ein Bericht von den Dreharbeiten.
  • Making-of: „Auf jedem Gelände in ihrem Element“.

  • Fünf für alle Fälle.

    Schlamm. Schotter. Asphalt. Extreme Steigungen. Mercedes-Benz geht mit seiner neuen Kampagne „Auf jedem Gelände in ihrem Element“ neue Wege und zeigt, dass die SUVs mit dem Stern für alle Anforderungen auf und abseits der befestigten Straße bestens gewappnet sind – vom GLA über die eleganten SUVs GLC, GLE und das sportliche GLE Coupé bis hin zur legendären G-Klasse. Den SUVs stehen prominente Markenbotschafter zur Seite, die perfekt zum Charakter des jeweiligen Fahrzeugs passen. Mit von der Partie: der Abenteurer Mike Horn, die Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum, die Big-Wave-Surflegende Garrett McNamara, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und das Topmodel Petra Němcová. Werfen Sie mit uns einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der aufwendigen Dreharbeiten, bei denen die Crew mit ganz eigenen Herausforderungen wie extremen Wetterbedingungen und schwer erreichbaren Zugangswegen zu den Drehorten in Portugal, Spanien und auf Mallorca zu kämpfen hatte. Ein perfektes Terrain für die fünf Offroad-Stars von Mercedes-Benz.

    Offroad-Erlebnisse mit der G-Klasse von Mercedes-Benz.
    Hinter den Kulissen der Dreharbeiten mit Abenteurer Mike Horn.

    Mike Horn und die G-Klasse.

    Serra da Estrela. Ein Gebirgszug im Osten Zentralportugals. Nebel umringt den Gipfelbereich. Es ist der erste Drehort für die Mercedes-Benz SUV-Kampagne „Auf jedem Gelände in ihrem Element“. Auch der Abenteurer Mike Horn ist in seinem Element: Spielerisch leicht sieht es aus, wie er sich scheinbar unaufhaltsam dem Gipfel nähert. Horn, dessen fester Händedruck einen bleibenden Eindruck bei der Filmcrew hinterlassen hat, ist nicht allein: Eine Drohne, die von einem Mitglied der Filmcrew aus sicherer Entfernung gesteuert wird, folgt ihm auf Schritt und Tritt. Das Terrain wurde am Vortag vom Team um Regisseur William Armstrong exakt markiert, damit Mikes Kletterpartie perfekt von den Kameras eingefangen werden kann. Das Ergebnis der Dreharbeiten sind einzigartige Bilder für einen TV-Spot mit der legendären G-Klasse, die eine wichtige Rolle im Leben des Abenteurers spielt: „Dort, wo ich hingehe, gibt es nicht immer Straßen. Da brauche ich ein Auto wie dieses.“ Als das 70-köpfige Filmteam das Set am Ende der zwei Drehtage abbaut, steht schon der nächste Dreh mit der Surflegende Garrett McNamara bevor.

    Garrett McNamara und der GLA.

    Nazaré in Portugal. Der weltberühmte Surfspot empfängt uns bei Sonnenschein und blauem Himmel. Trotzdem steht Big-Wave-Surfer Garrett McNamara in seinem schwarzen Neoprenanzug und mit seinem silbernen Mercedes-AMG Surfbrett im prasselnden Regen. Die Filmcrew hat für eine Szene bei stürmischem Atlantikwetter eine Regenmaschine vor der Surflegende positioniert. Kurze Zeit später stürzt McNamara sich ins Wasser und surft ein paar Wellen ab – die Filmcrew folgt ihm mit der Drohne. Eine Tauchercrew fängt die Unterwasserszenen ein. Zurück an Land folgt ein weiterer Dreh: eine rasante Fahrt über den Sandstrand – kein Problem für einen kompakten Allrounder wie den Mercedes-Benz GLA.

    Garrett McNamara steht in seinem schwarzen Neoprenanzug und mit silbernem Surfbrett im prasselnden Regen.

    Garrett, der es sich auch in Drehpausen nicht nehmen lässt, eine Runde zu surfen, ist am Ende der zwei actionreichen Drehtage sichtlich begeistert. Auch die Performance des dynamischen GLA hat den Surfprofi beeindruckt: „Das war echt verrückt! Der GLA ist das perfekte Auto, um sich auf die Suche nach der perfekten Welle zu begeben.“ Wir begeben uns ebenfalls auf die Suche. Und zwar nach der perfekten Straße, die uns zum nächsten Drehort bringt.

    Meredith Michaels-Beerbaum auf dem Pferd bei den Dreharbeiten der Mercedes-Benz SUV-Kampagne.

    Meredith Michaels-Beerbaum und der GLE.

    Ein Waldstück in der Nähe von Lissabon: Dichter Nebel, den die Filmcrew mit einer Nebelmaschine erzeugt, behindert die Sicht. Ein umgestürzter Baum versperrt den Waldweg. Kein Problem für die Pferdetrainerin und Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum: Gekonnt springt sie für die Kameras mit ihrem Pferd über das Hindernis. Ein kurzer Moment, der eine intensive Vorbereitung erfordert. Die Pferde, die für die Szenen des TV-Spots mit Meredith zum Einsatz kommen, wurden bereits einige Tage vor dem Dreh hergebracht, damit sie sich an das neue Umfeld gewöhnen können. Auch der souveräne GLE fühlt sich hier im unwegsamen Gelände sichtlich wohl. Meredith sieht in dem eleganten und vielseitigen SUV einen perfekten Begleiter: „Der Mercedes-Benz GLE ist das perfekte Auto auf Reisen, zumal er die Möglichkeit bietet, den Anhänger zu ziehen. Ein großartiges Auto für Pferdebesitzer.“ Zwei einzigartige Drehtage im Wald gehen zu Ende. Das nächste Ziel lautet Mallorca. Dort treffen wir auf den momentan schnellsten Rennfahrer der Welt.

    Lewis Hamilton und das neue GLE Coupé.

    Lewis Hamilton sitzt am Steuer des neuen Mercedes-Benz GLE Coupé. Vor ihm liegt eine malerische Serpentinenstraße. Die Filmcrew um Regisseur William Armstrong ist bereit. Kein Fahrzeug ist weit und breit zu sehen – der Streckenabschnitt wurde aus Sicherheitsgründen für den Dreh abgesperrt. Armstrong gibt Lewis grünes Licht, die Kameras laufen. Lewis fährt souverän durch jede Kurve – das Aufspüren der Ideallinie liegt dem Formel-1-Weltmeister im Blut. Kurz darauf sitzt Lewis Hamilton auf einem Fitnessgerät in einem speziell für den Dreh präparierten Fitnessraum. Sein Körper ist perfekt trainiert, damit er den hohen Fliehkräften im Formel-1-Cockpit trotzen und am Limit fahren kann.

    Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton bei den Dreharbeiten der Mercedes-Benz SUV-Kampagne.

    Lewis ist der ideale Botschafter für ein Fahrzeug wie das GLE Coupé, das unter seiner muskulösen Karosserie die souveränen Fahrleistungen eines Sportwagens mit dem Komfort eines SUVs vereint. Sein Fazit: „Das GLE Coupé fährt sich sehr geschmeidig – fast wie ein S-Klasse Coupé. Das Fahrzeug hat ein tolles Handling, fühlt sich leicht an und sieht ein wenig jünger aus als der GLE.“

    Petra Němcová und der neue GLC.

    Die spanische Hauptstadt Madrid bildet die Kulisse für die letzten beiden Drehtage. Vor den Kameras steht das tschechische Topmodel Petra Němcová zusammen mit dem Mercedes-Benz GLC, der ebenfalls perfekt in das urbane Flair der Modemetropole passt. Petra schätzt die Agilität, die Eleganz, aber auch die Offroad-Tauglichkeit des GLC. Denn für ihr Wohltätigkeitsprojekt „Happy Hearts Fund“ ist das Topmodel mit seinem Team unter anderem in Indonesien, Thailand und Chile oft abseits der befestigten Straßen unterwegs, um nach Naturkatastrophen Schulen für die betroffenen Kinder wiederaufzubauen.

    Das Topmodel Petra Němcová bei den Dreharbeiten in der Innenstadt von Madrid.

    Petra hat die Hilfsorganisation 2006 gegründet, nachdem sie selbst 2004 nur knapp die Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean überlebt hatte. Der Dreh verläuft reibungslos – als die Crew das Set am Ende des Tages abbaut und müde und zufrieden in Richtung Hotel fährt, bricht schon der letzte Drehtag der Kampagne an …

    Das Topmodel Petra Němcová bei den Dreharbeiten.

    Abgedreht!

    Das letzte Setting der Kampagne befindet sich auf dem Dach eines Bürogebäudes, hoch über den belebten Straßen der Innenstadt von Madrid. Ein Ventilator ist auf Petra Němcová gerichtet. Sie ist in bester Gesellschaft: Ein großer Adler sitzt auf ihrem linken Arm und breitet seine Schwingen aus. Das Model, das sich während der Drehpausen mit einer Tasse grünem Tee stärkt, bleibt gelassen und posiert gekonnt für die Kamera. Regisseur William Armstrong und seine Filmcrew verfolgen dabei jede ihrer Bewegungen. Der Sonnenuntergang liefert ein unglaublich intensives Licht für das Setting. William Armstrong und sein Team sind sichtlich zufrieden. Aufregende, aber auch anstrengende Drehtage, begleitet von extremer Hitze, Kälte, Nebel und schwer zugänglichen Orten, gehen hier oben, über den Dächern von Madrid, zu Ende. Es hätte vermutlich keinen schöneren Platz dafür geben können.

    Verwandte Themen.