Back
Back
E-Klasse Coupé (C 238): kombiniert die Schönheit und die klassischen Tugenden eines Gran Turismo mit modernster Technik.

Mercedes-Benz auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2017.

Jetzt ist die E-Klasse Familie komplett.

87. Genfer Automobilsalon: Die Highlights.

Als Highlights zeigt Mercedes-Benz auf dem 87. Genfer Automobilsalon das neue E‑Klasse Cabriolet sowie den grundlegend überarbeiteten GLA. Mercedes-AMG gibt mit einem Showcar einen Ausblick auf die Performance der Zukunft. Optischer Mittelpunkt des Messeauftritts ist die „EQ‑Lane“, die sich als schwarz-glänzende, licht- und medientechnisch ausgestattete Spur durch den gesamten Stand zieht.

Genf 2017: Der neue Mercedes-Benz GLA (X 156) feiert sein Europa-Debüt mit erweitertem Motorenangebot, gezielten optischen Akzentuierungen und aktualisierten Ausstattungsvarianten.
Genf 2017: Die Weltpremiere des E‑Klasse Cabriolet (A 238) steht im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf.

Im Mittelpunkt: Neues E-Klasse Cabriolet.

Im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf steht die Weltpremiere des E‑Klasse Cabriolet. Der offene Viersitzer ist nach dem ebenfalls in Genf präsentierten E‑Klasse Coupé das jüngste Mitglied der erfolgreichen Baureihe. Die E‑Klasse Familie wurde binnen eines Jahres komplett erneuert und umfasst neben den beiden Zweitürern die intelligenteste Business-Limousine der Welt, das T‑Modell sowie den All‑Terrain. Das E‑Klasse Cabriolet vereint puristisches, sinnliches Design mit großzügigem Langstreckenkomfort für vier Personen und modernster Technik.

Im Mittelpunkt: Neues E-Klasse Cabriolet.

Im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf steht die Weltpremiere des E‑Klasse Cabriolet. Der offene Viersitzer ist nach dem ebenfalls in Genf präsentierten E‑Klasse Coupé das jüngste Mitglied der erfolgreichen Baureihe. Die E‑Klasse Familie wurde binnen eines Jahres komplett erneuert und umfasst neben den beiden Zweitürern die intelligenteste Business-Limousine der Welt, das T‑Modell sowie den All‑Terrain. Das E‑Klasse Cabriolet vereint puristisches, sinnliches Design mit großzügigem Langstreckenkomfort für vier Personen und modernster Technik.

Genf 2017: Die Weltpremiere des E‑Klasse Cabriolet (A 238) steht im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf.
Mercedes-Maybach G 650 Landaulet: die wohl exklusivste Art, stilvoll unter freiem Himmel zu reisen.

Mercedes-Maybach G 650 Landaulet: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 17,0 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 397 g/km.*

Mercedes-Maybach G 650 Landaulet.

Erstmals in Genf zu sehen ist auch eine neue, außergewöhnliche Variante der legendären Offroad-Ikone G‑Klasse: der Mercedes-Maybach G 650 Landaulet. Es ist die wohl exklusivste Art, stilvoll unter freiem Himmel zu reisen. Mit dem neuen G 650 Landaulet beweist der Offroad-Klassiker, dass sich die Definition von einzigartigem Luxus immer weiter steigern lässt.

Mit souveränem V12-Motor, Portalachsen, elektrischem Stoffverdeck und einer exklusiven Ausstattung im Fondabteil erfüllt der ganz besondere, auf 99 Fahrzeuge limitierte Mercedes-Maybach G 650 Landaulet die Erwartungen von Kunden, die allerhöchste Ansprüche an ihr Fahrzeug stellen.

Der neue GLA feiert Europa-Debüt.

Sein Europa-Debüt feiert der neue GLA mit erweitertem Motorenangebot, gezielten optischen Akzentuierungen und aktualisierten Ausstattungsvarianten. Nach wie vor ist das expressive Design mit deutlichem SUV-Charakter herausragendes Kaufargument für die meisten Kunden. Der Auftritt des kompakten SUV wird präsenter, die Karosserie überzeugt mit deutlich kraftvollerer Formensprache. Der GLA wird charakterisiert durch seine sportlich-dynamische Formensprache, sein leichtfüßiges Handling und umfangreiches Individualisierungs-Angebot. Die bisherigen optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfer weichen LED-Scheinwerfern, die sich durch eine tageslichtähnliche Farbtemperatur auszeichnen.

Mercedes-Benz GLA (X 156): Mit erweitertem Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung sowie aktualisierten Ausstattungsvarianten startet der neue GLA ins Modelljahr 2017.
Mercedes-Benz SL Roadster (R 231): Die Roadster-Legende gewinnt mit der neuen designo Edition weiter an Exklusivität.
Das kompakte Mercedes-Benz SLC Roadster (R 172) RedArt Edition Sondermodell betont die sportliche Dynamik.

designo Edition und RedArt Edition.

Zu den weiteren Neuheiten unter den insgesamt präsentierten 34 Fahrzeugen zählen Sondermodelle, unter anderem von Mercedes-Benz SL und SLC. Die Roadster-Legende Mercedes-Benz SL gewinnt mit der neuen designo Edition weiter an Exklusivität. Das Sondermodell prägen stilvolle Designelemente und hochwertige Materialien. Im Exterieur sorgen der Metalliclack in brillantblau sowie die AMG-Schmiederäder im 10‑Speichen-Design für einen besonderen Look.

Der SLC lässt sich als besonders dynamische RedArt Edition bestellen. Mit einem aufregenden Design und markanten Details präsentiert sich die RedArt Edition besonders sportlich. Unterstrichen wird das durch die roten Farbakzente im Exterieur und Interieur. Der rote Frontsplitter, der Diamantgrill im exklusiven Design mit Pins in Rot und Schwarz und der Diffusor mit roter Zierleiste verleihen dem SLC RedArt Edition einen prägnanten Look. Das Interieur der RedArt Edition beeindruckt durch exklusive Polsterung in schwarzem Leder mit Einsätzen in Leder Nappa silber pearl mit roten Ziernähten und gesticktem Edition-Logo auf den Kopfstützen.

Mit dem Concept X-CLASS gibt Mercedes-Benz einen ganz konkreten Ausblick auf seinen neuen Pickup, die X-Klasse.

Konkreter Ausblick auf die X-Klasse.

Mit dem Concept X-CLASS gibt Mercedes-Benz in Genf einen ganz konkreten Ausblick auf seinen neuen Pick-up, die X-Klasse. Die Marke mit dem Stern besetzt als erster Premiumhersteller das vielversprechende Segment der Midsize-Pick-ups. Das eigens konstruierte Fahrwerk sorgt mit breiten Achsen, einer Fünf-Lenker-Hinterachse mit Schraubenfedern und einem präzise abgestimmten Feder-Dämpfer-Setup für hohen Fahrkomfort – on- und offroad. Für die X-Klasse werden unterschiedliche Ausstattungsumfänge für die Individualisierung von Exterieur und Interieur zur Auswahl stehen.

Konkreter Ausblick auf die X-Klasse.

Mit dem Concept X-CLASS gibt Mercedes-Benz in Genf einen ganz konkreten Ausblick auf seinen neuen Pick-up, die X-Klasse. Die Marke mit dem Stern besetzt als erster Premiumhersteller das vielversprechende Segment der Midsize-Pick-ups. Das eigens konstruierte Fahrwerk sorgt mit breiten Achsen, einer Fünf-Lenker-Hinterachse mit Schraubenfedern und einem präzise abgestimmten Feder-Dämpfer-Setup für hohen Fahrkomfort – on- und offroad. Für die X-Klasse werden unterschiedliche Ausstattungsumfänge für die Individualisierung von Exterieur und Interieur zur Auswahl stehen.

Mit dem Concept X-CLASS gibt Mercedes-Benz einen ganz konkreten Ausblick auf seinen neuen Pickup, die X-Klasse.

Mehr Sportwagen von Mercedes-AMG.

Im neuen T-Modell des E 63 S 4MATIC+ kombiniert Mercedes‑AMG die markentypische Driving Performance mit hohem Nutzwert und der Intelligenz der E‑Klasse. Wie in der Limousine sorgen der 4,0‑Liter-V8-Biturbomotor mit 450 kW (612 PS) Leistung und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ für überlegene Fahrdynamik.

 

Der neue AMG GT C Roadster ist auch als exklusiv ausgestattetes Sondermodell Edition 50 in einer limitierten Stückzahl von 500 Fahrzeugen weltweit erhältlich. Es weist auf das Jubiläumsjahr des Unternehmens hin, das 1967 gegründet wurde und 2017 sein 50-jähriges Bestehen feiert.

 

Mercedes-AMG GT C Roadster:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100km;

CO₂-Emissionen kombiniert: 259 g/km.*

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell (S 213): Mercedes-AMG kombiniert die markentypische Driving Performance mit hohem Nutzwert und der Intelligenz der E-Klasse.

Mercedes-AMG E 63 S T-Modell: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,1 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 206 g/km.*

Die Ocean Blue Edition für das C 63 S Cabriolet (A 205) ist für eine besonders designorientierte und modebewusste Zielgruppe konzipiert und weltweit auf 150 Exemplare limitiert.

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 208 g/km.*

Driving Performance für Individualisten.

Neue Editions-Modelle von Mercedes-AMG: Die Ocean Blue Edition für das C 63 S Cabriolet ist für eine besonders designorientierte und modebewusste Zielgruppe konzipiert. Die neue Farbe ozeanblau für das Stoff-Akustikverdeck ist ausschließlich dieser neuen Edition vorbehalten. Der exklusive Farbton findet sich an zahlreichen weiteren Fahrzeugdetails wieder, wie den Zierleisten an Front- und Heckschürze sowie den Umrandungen der Radzierdeckel. Für das Exterieur stehen die Lackierungen designo kaschmirweiß magno und designo selenitgrau magno zur Verfügung.

Bei der Night Edition für das C 43 4MATIC Cabriolet setzen schwarze Details edle Akzente. Der Diamantgrill trägt schwarze Dots. Die Zierleisten am Frontsplitter, an der Heckschürze und die Seitenschweller sind ebenfalls schwarz lackiert. Das Gleiche gilt für die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und die Endrohrblenden der Abgasanlage.

Mercedes-AMG C 43 4MATIC Cabriolet:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3 l/100 km;

CO₂-Emissionen kombiniert: 190 g/km.*

Mercedes-Benz Concept EQ: Die Studie im Look eines sportlichen SUV-Coupés gibt einen Ausblick auf eine neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb.

Messestand mit „EQ‑Lane“.

Optischer Mittelpunkt des Messeauftritts ist die „EQ‑Lane“, die sich als schwarz-glänzende, licht- und medientechnisch ausgestattete Spur durch den gesamten Stand zieht. Die neue Produktmarke EQ zeigt hier die ganze Welt der Elektromobilität, vom Concept EQ über das bereits elektrifizierte Fahrzeug-Portfolio des Unternehmens bis hin zu Ladestationen und Energiespeichern.

Messestand mit „EQ‑Lane“.

Optischer Mittelpunkt des Messeauftritts ist die „EQ‑Lane“, die sich als schwarz-glänzende, licht- und medientechnisch ausgestattete Spur durch den gesamten Stand zieht. Die neue Produktmarke EQ zeigt hier die ganze Welt der Elektromobilität, vom Concept EQ über das bereits elektrifizierte Fahrzeug-Portfolio des Unternehmens bis hin zu Ladestationen und Energiespeichern.

Mercedes-Benz Concept EQ: Die Studie im Look eines sportlichen SUV-Coupés gibt einen Ausblick auf eine neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb.

Verwandte Themen.