Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019: Kooperation als Schlüsselfaktor erfolgreicher Digitalisierung
    1

    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019.

Die Bedeutung strategischer Partnerschaften.

Beim Mobile World Congress (MWC) vom 25. bis 28. Februar 2019 in Barcelona rücken Mercedes-Benz und die konzernübergreifende Initiative DigitalLife@Daimler die Bedeutung strategischer Partnerschaften für die digitale Transformation in den Fokus. Auf 320 Quadratmetern sind Technologien und Innovationen aus unterschiedlichen Bereichen zu erleben: beispielsweise die Big-Data-Plattform eXtollo, die Daimler auf Basis von Microsoft Azure entwickelt hat. Präsentiert wird außerdem das CLA Coupé, das seine Europapremiere feiert.

CLA 250:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3–6,1 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 143–140 g/km.⁴

2019er Mercedes-Benz CLA Coupé (C 118) mit AMG Line in Kosmosschwarz metallic in der Vorderansicht im Studio.
Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019: Kooperation als Schlüsselfaktor erfolgreicher Digitalisierung

Zum dritten Mal auf dem Tech-Kongress vertreten.

Im Messekalender der Daimler AG hat der Mobile World Congress mittlerweile einen festen Platz: Bereits zum dritten Mal ist das Automobilunternehmen mit einem eigenen Stand auf dem Tech-Kongress vertreten. Der Auftritt soll die vielfältigen Aktivitäten zu Digitalisierung im Konzern sichtbar und erlebbar machen. Gebündelt wird das Engagement durch die Initiative DigitalLife@Daimler: Sie setzt Impulse, entwickelt neue Formate und wirkt geschäftsfeldübergreifend als Vermittler – damit alle Menschen im Unternehmen von den Chancen der digitalen Transformation profitieren und den Wandel mitgestalten können.

  • Mobile World Congress 2019: Industrie 4.0 – Digitalisation bei Mercedes-Benz

Big-Data-Analysen in der Fahrzeugwartung.

„Digitalisierung ist für uns mehr als Nullen und Einsen. Es ist auch ein Mindset. Eine offene Unternehmenskultur gehört für uns genauso zur digitalen Transformation wie innovative Ideen und neue Produkte“, sagt Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. Mit der strategischen Öffnung hin zu neuen Ideen und Arbeitsweisen wächst zugleich die Bedeutung neuer Partnerschaften. Beispielhaft dafür steht die Zusammenarbeit der Daimler AG mit Microsoft beim Aufbau der globalen Big-Data-Plattform eXtollo.

Dahinter steht die erste Cloud-basierte Lösung zur Auswertung großer Datenmengen auf Basis von Microsofts Cloud- und Datenplattform Azure, die den hohen Sicherheitsanforderungen des Automobilunternehmens genügt. Big-Data-Analysen kommen beispielsweise in der Fahrzeugwartung und -entwicklung zum Einsatz. Der neue Cloud-Dienst erleichtert Daimler-Mitarbeitern den schnellen und ortsunabhängigen Datenaustausch. Das Unternehmen kann den Zugang zu den Daten selbst kontrollieren und verschlüsseln.

Der neue Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC (N 293) in Hightechsilber dynamisch in der Kurve.

EQC 400 4MATIC: Stromverbrauch kombiniert: 20,8–19,7 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶

Standkonzept setzt auf Vielfalt und Dialog.

Die Ausstellungsfläche von Mercedes-Benz und DigitalLife@Daimler finden Besucher in Halle 6. Erste Anlaufpunkte für alle Fans automobiler Innovationen sind das CLA Coupé, das auf dem MWC seine Europapremiere feiert und das Thema Gaming in den Mittelpunkt rückt, sowie der „Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen“: der neue EQC. An Bord des EQC können Besucher unter anderem die neueste Generation des Multimediasystems MBUX – Mercedes Benz User Experience – erleben. Eigens für den Messeauftritt wurde der CLA mit einem anderen Highlight ausgestattet: einer neuen Gaming-Applikation. Sie ermöglicht einen Ausblick auf das Fahrerlebnis von morgen. Denn dank autonomem Fahren wird in Zukunft an Bord eines Autos mehr Zeit sein, Entertainment-Angebote zu nutzen.

Erster Serien-Lkw mit MirrorCam.

Ausgestellt ist ein begehbares 1:1-Modell des neuen Actros. Ein Blick ins Cockpit verdeutlicht, auf welche Weise Themen wie Digitalisierung, teilautomatisiertes Fahren und Vernetzung auch das Fahrerlebnis im Lkw revolutionieren. Auffälligste Highlights des neuen Actros sind das Spiegelkamerasystem „MirrorCam“, das eine optimale Sicht ermöglicht, sowie das intuitiv bedienbare Multimedia-Cockpit im Interieur. Die wichtigste und spektakulärste Neuerung des Schwergewichts ist der Active Drive Assist. Mit ihm bringt Mercedes-Benz Trucks das teilautomatisierte Fahren in Serie. Der neue Active Drive Assist kann selbstständig bremsen, Gas geben und lenken.

Auffälligstes Highlight des neuen Mercedes-Benz Actros ist das Spiegelkamerasystem „MirrorCam“, das eine optimale Sicht ermöglicht.
  • Mercedes-Benz Mobile World Congress 2019 in Barcelona

DigitalLife@Daimler.

Daimler investiert seit Jahren in die Digitalisierung. Um diesen Wandel aus einer Führungsposition heraus zu gestalten, will das Unternehmen alle seine globalen Einheiten stärken, damit diese die Basis für die erfolgreiche Umsetzung neuer Geschäftsmodelle mit Schwerpunkt auf der 5C-Strategie bilden können. Wir werden: unser globales Kerngeschäft stärken (CORE), in neuen Zukunftsfeldern führen (CASE), unsere Unternehmenskultur anpassen (CULTURE) und unsere divisionale Struktur anpassen (COMPANY).

Der Maßstab für jeden dieser Bausteine ist unser fünftes und wichtigstes C: unsere Kunden (CUSTOMERS). Seit Langem hat Daimler die digitale Transformation zu einer Schlüsselkomponente seiner Unternehmensstrategie gemacht. Mit DigitalLife@Daimler fördern wir die digitale Transformation in allen Geschäftsfeldern bei Daimler und treiben digitale Themen auf integrierte Weise und bereichsübergreifend voran.

Neu
Beliebt
Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 20.02.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.