Back
Back
  • Die neue 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line in Digital White Pearl
    1

    Die neue A-Klasse: Der Maßstab in der Kompaktklasse.

So jung und dynamisch wie immer.

Die neue A-Klasse ist so jung und dynamisch wie immer, aber so erwachsen und komfortabel wie noch nie. Sie definiert modernen Luxus in der Kompaktklasse völlig neu und revolutioniert das Design von innen. Technologisch setzt sich die neue A-Klasse nicht nur mit MBUX – Mercedes-Benz User Experience an die Spitze: Sie bietet zugleich eine Reihe von Funktionen, die bislang der Luxusklasse vorbehalten waren. Und obwohl Mercedes-Benz die sportliche Optik beibehalten hat, ist der Nutzwert gestiegen. Die neue A-Klasse kann ab März bestellt werden, die Markteinführung beginnt im Frühjahr.


Die neue 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) Edition 1 in designo mountaingrau magno basierend auf der AMG-Line.
Die neue 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line in Digital White Pearl

Mut zum Purismus.

Das puristische, flächenbetonte Design der neuen A‑Klasse ist der nächste Schritt in der Mercedes-Benz Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit. Auf Basis eines kompakten Two-Box-Designs haben optimierte Abmessungen und Proportionen zu einer Neuinterpretation des Designs der A‑Klasse geführt. „Mit der vierten Generation der A-Klasse definieren wir modernen Luxus in der Kompaktklasse neu. Dabei setzen wir auf die Kombination aus kompromisslos dynamischem Design und intuitivem Bedienkonzept“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Mit MBUX – der neuen Mercedes-Benz User Experience schaffen wir ein völlig neues Kundenerlebnis.“


Revolution von innen.

Das Interieur der neuen A-Klasse definiert sich in seiner Avantgarde und Moderne völlig neu. Mercedes-Benz geht ganz neue Wege und revolutioniert die Kompaktklasse von innen mit einem neuartigen Raumgefühl. Die einzigartige Raumarchitektur entsteht insbesondere durch die avantgardistisch gestaltete Instrumententafel.


Erstmals wurde komplett auf eine Hutze über dem Cockpit verzichtet. Dadurch spannt sich der flügelförmige Grundkörper der Instrumententafel ohne jede formale Unterbrechung von einer Vordertür zur anderen. Das Widescreen-Display steht völlig frei. Ein Highlight sind die Lüftungsdüsen in sportlicher Turbinenoptik.


Interieur der neuen 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line mit der neuen Infotainment-Generation MBUX.

Mercedes-Benz User Experience.

Als erstes Modell von Mercedes-Benz erhält die neue A‑Klasse das völlig neue Multimediasystem MBUX – Mercedes-Benz User Experience, das zugleich eine neue Ära bei der Mercedes me Connectivity einläutet. Einzigartig bei diesem System ist seine Lernfähigkeit dank künstlicher Intelligenz. MBUX ist individualisierbar und stellt sich auf den Nutzer ein. Es schafft so eine emotionale Verbindung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren.

„Neue Technologien müssen den Menschen in den Mittelpunkt stellen und sein Leben einfacher machen. Die neue A‑Klasse tut dies in vielfacher Weise und wird so zum emotionalen und intelligenten Begleiter“, sagt Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „Beispielhaft dafür steht MBUX – Mercedes-Benz User Experience: Es kombiniert intuitive und natürliche Bedienung mit intelligenter und lernender Software.“


Erwachsener geworden.

Die neue A-Klasse bietet trotz sportlicher Optik erheblich mehr Nutzwert und ist damit so jung wie immer, aber so erwachsen wie noch nie. Mehr Schulter-, Ellenbogen- und Kopffreiheit und ein einfacherer Einstieg in den Fond gehören ebenso zu den Pluspunkten wie der größere und besser für Familie und Freizeit nutzbare Kofferraum. Auch die Rundumsicht wurde deutlich verbessert. Davon profitieren Sicherheit und Raumgefühl. 370 Liter beträgt das Fassungsvermögen des Kofferraums hinter den Fondsitzen – das sind 29 Liter mehr als beim Vorgänger. Die Ladeöffnung fällt dank zweigeteilter Heckleuchten 20 cm breiter aus als bisher, zugleich ist der Boden des Kofferraums 11,5 cm länger.


Die neue 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line in Digital White Pearl

Intelligent Drive: Funktionen aus der S-Klasse.

Die neue A-Klasse verfügt über die aktuellsten Fahrassistenz-Systeme mit kooperativer Unterstützung des Fahrers und bietet damit bei der Aktiven Sicherheit das höchste Niveau im Segment mit Funktionsumfängen aus der S‑Klasse. Erstmals kann die A‑Klasse in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Dafür hat sie das Verkehrsumfeld genauestens im Blick: Verbesserte Kamera- und Radarsysteme lassen sie bis zu 500 Meter vorausschauen. Außerdem nutzt die A‑Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen.


So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC als Teil des Fahrassistenz-Pakets den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen streckenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit komfortabel vorausschauend vor zum Beispiel Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren anpassen. Hinzu kommen unter anderem der Aktive Nothalt-Assistent und ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent. Serienmäßig an Bord der neuen A-Klasse ist ein erweiterter Aktiver Brems-Assistent.


MULTIMEAM LED Scheinwerfer der neuen 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) Edition 1 in designo mountaingrau magno basierend auf der AMG-Line.

MULTIBEAM LED Scheinwerfer: Optimale Sicht.

Ein weiteres Beispiel für den Transfer von Technologie aus der Luxus- in die Kompaktklasse sind die optional erhältlichen MULTIBEAM LED Scheinwerfer. Sie ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation. In jedem Scheinwerfer der A‑Klasse sitzen 18 einzeln ansteuerbare LED. Die tageslichtähnliche Lichtfarbe der LED schont die Augen und wirkt sich positiv auf die Konzentration aus. Die Fahrbahn wird präzise und hell ausgeleuchtet. Eine weitere Option sind LED High Performance-Scheinwerfer. Serienmäßig besitzt die neue A‑Klasse Halogen-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht.


Neue, effiziente Motoren.

Die neue A-Klasse erhält durchgängig neue, effiziente Motoren. Folgende drei Motorisierungen sind zum Start der A‑Klasse beziehungsweise kurz danach verfügbar: A 200 (120 kW/163 PS) mit 7G‑DCT-Doppelkupplungsgetriebe oder Sechsgang-Schaltgetriebe, A 250 mit 7G-DCT (165 kW/224 PS) sowie A 180 d mit 7G-DCT (85 kW/116 PS). Zu den Innovationen des M 282 mit 1,4 Liter Hubraum und bis zu 120 kW zählen Zylinderabschaltung (zunächst in Verbindung mit dem 7G‑DCT) und Delta-Form des Zylinderkopfs. Zweiter neuer Benziner ist der M 260 mit 2,0 Liter Hubraum, 165 kW und 350 Nm. Neu ist hier unter anderem die CAMTRONIC für die Einlassnockenwelle. Beide Ottomotor-Baureihen verfügen über einen serienmäßigen Partikelfilter.


Die Heckansicht der neuen 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line in Digital White Pearl

A 200:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6–5,1 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 133–120 g/km.*

A 250:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,0 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 141 g/km.*

A 180 d:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,1 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 108 g/km.*
Die neue 2018er Mercedes-Benz A-Klasse (W 177) in AMG-Line in Digital White Pearl

4MATIC mit vollvariabler Momentenverteilung.

Ebenfalls neu ist der Vierzylinder-Diesel (OM 608) mit 1,5 Liter Hubraum, bis zu 85 kW und bis zu 260 Nm. Seine Highlights sind ein motornahes Abgasreinigungssystem mit AdBlue®-Technologie, ein Turbolader mit optimiertem Ansprechverhalten und Wasserladeluftkühlung. Außerdem startet ein neues 7G‑DCT-Doppelkupplungsgetriebe. Weitere neue Motoren folgen. Serienmäßig ist ein 43 Liter großer Tank verbaut, optional wird ein 51‑Liter-Tank erhältlich sein. Die neue A-Klasse ist auf Wunsch mit dem permanent einsatzbereiten Allradsystem 4MATIC mit vollvariabler Momentenverteilung erhältlich. Der sportlich ausgelegte Allradantrieb wurde weiterentwickelt und bietet jetzt noch mehr Fahrspaß und mehr Effizienz.


Das Fahrwerk: Agil und komfortabel.

An der Vorderachse verfügt die neue A‑Klasse wie alle ihre Vorgänger über eine McPherson-Konstruktion. Die leistungsstärkeren Versionen wie der A 250 und alle 4MATIC Modelle besitzen eine aufwändige Vierlenker-Hinterachse. Die Einstiegsmodelle A 200 und A 180 d besitzen eine Verbundlenker-Hinterachse. Serienmäßig besitzt die neue A-Klasse ein Komfortfahrwerk mit Stahlfederung sowie DYNAMIC SELECT. Das um 15 Millimeter tiefergelegte Komfortfahrwerk arbeitet mit speziell abgestimmten Federn und Dämpfern gezielt sportlicher. Das Fahrwerk mit aktiver Verstelldämpfung bietet dem Fahrer die Möglichkeit, das Dämpferverhalten selbst zu wählen.


Bildergalerie.

Video.

Fahrzeug im Wallet speichern.

Nutzen Sie jetzt die Wallet-Funktion Ihres Smartphones und speichern Sie alle Details zur neuen A-Klasse bequem auf Ihrem Handy. Sie brauchen dazu nur das Plus-Symbol in der Wallet-App zu drücken und den QR-Code zu scannen (iOS 11-Nutzer finden diese Option unter „Karten bearbeiten“ – „Code scannen“). Bitte beachten Sie, dass Sie sich hiermit einverstanden erklären, Push-Nachrichten von uns zu erhalten, die mit der Speicherung des Fahrzeugs standardmäßig aktiviert werden. Dabei werden personenbezogene Daten weder gespeichert noch übermittelt. Sie können den Push-Nachrichtendienst zudem jederzeit in den Einstellungen der App deaktivieren.

Fahrzeug im Wallet speichern.

Nutzen Sie jetzt die Wallet-Funktion Ihres Smartphones und speichern Sie alle Details zur neuen A-Klasse bequem auf Ihrem Handy. Sie brauchen dazu nur den Button „Wallet“ am unteren Bildschirmrand Ihres Smartphones zu drücken und Ihr Betriebssystem auszuwählen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich hiermit einverstanden erklären, Push-Nachrichten von uns zu erhalten, die mit der Speicherung des Fahrzeugs standardmäßig aktiviert werden. Dabei werden personenbezogene Daten weder gespeichert noch übermittelt. Sie können den Push-Nachrichtendienst zudem jederzeit in den Einstellungen der App deaktivieren.

Der Highlight-Pass zur GIMS 2018.