Back
Back
  • 2019er Mercedes-AMG GT (C 190) MoPf in Diamantweiß metallic mit AMG Night-Paket in der Vorderansicht.
    1

    Mercedes-AMG GT: Nachgeschärft und noch agiler.

    Mercedes-AMG GT:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km;
    CO2-Emissionen kombiniert: 261 g/km.1

Selbstbewusst den Wettbewerb gesucht.

Bei seinem Debüt vor vier Jahren hat der AMG GT selbstbewusst den Wettbewerb in der weltweiten Sportwagenszene gesucht – und einen Großteil des Marktsegments erobert. Der Hochleistungssportler aus Affalterbach geht jetzt geschärft ins Rennen. Die zweitürigen AMG GT Coupés und Roadster erhalten neben Aktualisierungen im Exterieur die integrierte Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS für noch mehr Agilität, das neue AMG Performance-Lenkrad, die Mittelkonsole mit innovativen Displaytasten und ein volldigitales Instrumenten-Display mit AMG-exklusivem Anzeigestil „Supersport“ im Kombiinstrument.


2019er Mercedes-AMG GT (C 190) MoPf in Diamantweiß metallic mit AMG Night-Paket in der Seitenansicht.

Mercedes-AMG GT & GT Roadster: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5–11,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 262–261 g/km.1

2019er Mercedes-AMG GT R PRO (C 190) in Selenitgrau magno auf der Nürburgring Nordschleife in der Vorderansicht.

Mercedes-AMG GT R PRO: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 284 g/km.1


Neues, limitiertes Spitzenmodell.

„Der AMG GT verkörpert unseren Markenkern ‚Driving Performance‘ in einzigartiger Weise. Bei seinem Debüt vor vier Jahren hat er nicht nur bei Kunden und Sportwagen-Enthusiasten für gehöriges Aufsehen gesorgt, sondern auch im Wettbewerbsumfeld neue Dimensionen geschaffen. Um diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben, haben wir ihn nun mit zahlreichen Innovationen aus dem AMG GT 4-Türer Coupé ausgestattet und mit einem neuen, limitierten Spitzenmodell ergänzt: Kein anderes Serienmodell von Mercedes-AMG ist aktuell so nah am Rennsport wie der neue AMG GT R PRO. Hier sind viele Erfahrungen aus unseren gegenwärtigen GT3- und GT4-Motorsport-Engagements eingeflossen“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.


Sportlich-dynamischer Blick.

Die neue Lichtsignatur der LED High Performance Frontscheinwerfer weist jetzt Parallelen zum AMG GT 4-Türer Coupé auf und verstärkt damit die AMG GT Familienbindung. Ein tri-funktionaler, bogenförmiger Lichtleiter übernimmt die Funktionen von Tagfahrlicht, Positionslicht und Fahrtrichtungsanzeiger. Das Mehrkammer-Reflektorsystem mit jeweils drei Einzel-Reflektoren für Abblendlicht und Fernlicht sorgt nicht nur für optimale Fahrbahnausleuchtung, sondern verleiht dem AMG GT auch einen sportlich-dynamischen Blick, der durch den schwarzen Hintergrund noch mehr optische Tiefe erhält. Das Licht der LED-Heckleuchten wirkt durch den jetzt dunklen Hintergrund ebenfalls noch tiefgründiger und sportlicher.


In der Rückansicht fällt außerdem der neue Look der Heckschürze auf, deren sportlich-schwarzer Diffusoreinsatz für AMG GT, AMG GT S und AMG GT C neu gestaltet wurde. Dabei wurden gleichzeitig die Endrohrblenden optisch überarbeitet und an die Formgebung des AMG GT 4-Türer Coupés angeglichen. Der AMG GT verfügt nun über zwei runde Doppelendrohrblenden, AMG GT S und AMG GT C über trapezförmige Doppelendrohrblenden. Das Heckdesign des AMG GT R behält seine markante Formgebung mit der großen, zentral in der Heckschürze positionierten Endrohrblende mit Mittelsteg. Sie wird von zwei weiteren, schwarzen Endrohrblenden flankiert, die sich links und rechts im Diffusor befinden.


Mercedes-AMG GT S & GT S Roadster:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 262 g/km.1

Mercedes-AMG GT C & GT C Roadster:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,5–12,4 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 284 g/km.1

Mercedes-AMG GT R:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,4 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 284 g/km.1

2019er Mercedes-AMG GT (C 190) MoPf in Diamantweiß metallic mit AMG Night-Paket in der Heckansicht.

Individuelle Akzente setzen.

AMG GT und AMG GT S erhalten eine neue, im unteren Bereich schwarz genarbte Schwellerverkleidung. Sie erzeugt eine zusätzliche dynamische Optik. In Verbindung mit den optionalen Exterieur-Paketen setzen zusätzliche Aufsatzzierelemente individuelle Akzente. Für AMG GT und AMG GT S steht außerdem auf Wunsch ein neues Leichtmetallrad im Y-Speichen-Design in schwarz matt mit glanzgedrehter Oberfläche zur Verfügung. Optional gibt es zudem für AMG GT, AMG GT S und AMG GT C neue Schmiederäder im 10-Doppelspeichen-Design in titangrau mit glanzgedrehten Oberflächen oder in schwarz matt mit glanzgedrehtem Felgenhorn. Und als weiteres Zeichen der Familienbindung ist nun auch der zweitürige AMG GT in der neuen Exterieurfarbe brillantblau magno erhältlich, die mit dem AMG GT 4-Türer Coupé eingeführt wurde.


AMG DYNAMICS optimiert Querdynamik.

Als neues Feature im Rahmen der AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme verfügt nun auch der zweitürige AMG GT über AMG DYNAMICS. Diese integrierte Fahrdynamikregelung erweitert die Funktionen des ESP® um die exakt dosierte Kraftverteilung an der Hinterachse und die Charakteristik der Lenkung. So wird die Agilität des AMG GT bei höchster Stabilität weiter gesteigert. AMG DYNAMICS optimiert in erster Linie die Querdynamik durch höhere Querbeschleunigung, bessere Traktion und geringere Lastwechselreaktionen.


2019er Mercedes-AMG GT R (C 190) MoPf in Green Hell magno in der Vorderansicht.
Interieur des 2019ers Mercedes-AMG GT R (C 190) MoPf in Green Hell magno.

Volldigitales Instrumenten-Display in Serie.

Wie im AMG GT 4-Türer Coupé macht auch in den zweitürigen AMG GT Modellen die neue Telematik-Architektur das innovative, serienmäßig volldigitale Instrumenten-Display mit 12,3 Zoll messendem Kombiinstrument und 10,25 Zoll großem Multimediadisplay auf der Mittelkonsole möglich. Das hervorstechende Merkmal des Innenraums ist die Mittelkonsole im stilisierten V8-Design, die nicht nur den Performance-Anspruch ins Zentrum rückt, sondern auch funktionale Aspekte ideal erfüllt. Der zweitürige AMG GT erhält nun auch die innovativen, farbigen Displaytasten. Sie integrieren die Anzeige und die Steuerung von Getriebelogik, Fahrwerk, ESP®, Abgasanlage, Heckspoiler und Start-Stopp-Funktion.


Die neue AMG Lenkrad-Generation.

Mit der Modellpflege erhält der zweitürige AMG GT das neue AMG Performance-Lenkrad. Es zeichnet sich durch das sportliche Design, die unten abgeflachte Form mit stark konturiertem Kranz und die intuitive Bedienung aus. Die galvanisierten Lenkradschaltpaddles ermöglichen mit manuellen Schaltvorgängen noch sportlicheres Fahren. Mit den integrierten Touch Control Buttons lassen sich die Anzeigen des Kombiinstruments und des Multimediadisplays durch horizontale und vertikale Wischbewegungen des Fingers intuitiv bedienen.


Alle zweitürigen AMG GT Modelle verfügen serienmäßig über die neuen AMG Lenkradtasten. Diese bestehen aus einem runden Drehregler mit integriertem Display unterhalb der rechten Lenkradspeiche sowie zwei vertikal positionierten, farbigen Display-Tasten mit Schaltern unterhalb der linken Lenkradspeiche. Über den rechten Drehregler lassen sich die AMG Fahrprogramme ansteuern. Die gewählte Einstellung wird über das farbige LCD-Display angezeigt, das direkt in den Drehregler integriert ist.


Bildergalerie.

Video.

Neu

Beliebt