Back
Back
  • 2018er Mercedes-Benz C-Klasse Coupé (C 205) und Cabriolet (A 205) MoPf mit AMG-Line-Exterieur.
    1

    Das neue C-Klasse Coupé und Cabriolet.

    Die Zweitürer der C-Klasse sind jetzt noch sportlicher.

Zweitürer der C-Klasse in neuer Bestform.

Nur wenige Wochen nach der Weltpremiere von Limousine und T-Modell präsentieren sich mit Coupé und Cabriolet auch die Zweitürer der C-Klasse in neuer Bestform. Mit geschärftem Design, digitalem Cockpit und DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk wurden Sportlichkeit und Fahrspaß gesteigert. Neue, zum Teil mit 48-Volt-Technik (EQ Boost) ausgerüstete Vierzylindermotoren unterstreichen die dynamische Natur dieser besonders emotionalen C-Klasse-Vertreter. Auf der New York International Auto Show feiern Coupé und Cabriolet ihre Weltpremiere. Zu den Vertriebspartnern kommen die Zweitürer ab Juli.


2018er Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet (A 205) MoPf mit Avantgarde-Exterieur.
2018er Mercedes-Benz C-Klasse Coupe (C 205) MoPf mit Avantgarde-Exterieur.

Dynamischeres Design.

Sportlichkeit vereint mit Emotion und Intelligenz, so lässt sich der neue Auftritt der C-Klasse charakterisieren. Optisch liegen die Schwerpunkte auf Fahrzeugfront und -heck sowie dem Design der Scheinwerfer und Rückleuchten. Das Frontdesign vermittelt auf den ersten Blick Sportlichkeit und Lifestyle. Kräftige Stilelemente wie der neue Stoßfänger und der serienmäßige Diamantgrill verleihen den C-Klasse Zweitürern einen individuellen Charakter. Die jetzt serienmäßigen LED High Performance-Scheinwerfer in neuem Design wirken besonders markant hochwertig. Durch das eigenständige Design mit dynamischen Details und serienmäßiger zweiflutiger Abgasanlage (Benzinmotoren) wirkt die Rückansicht breit und agil.


AMG Line: sportliche Design-Aspekte weiter geschärft.

Zur AMG Line Exterieur gehören beispielsweise der Diamantgrill mit Pins in Chrom sowie eine AMG-spezifische Frontschürze mit neuer Geometrie, sportlichen Lufteinlässen und verchromtem Zierelement. Noch athletischer präsentiert sich das Exterieur mit dem für das Cabriolet erstmals erhältlichen Night-Paket mit schwarzen Design-Elementen. Ein besonderes Highlight bei Tag und Nacht sind die neu gestalteten, stärker akzentuierten Voll-LED-Heckleuchten.


2018er Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet (A 205) MoPf mit AMG-Line-Exterieur.

Digitales Cockpit und Lounge-Ambiente.

Das sportliche Interieur mit eigenständiger Sitzanlage in Integraloptik zeichnet sich durch eine nochmals gesteigerte Wertanmutung und fließende Formen aus und wird mit der Modellpflege in das digitale Zeitalter überführt. Die Mittelkonsole prägt ein fließend gestaltetes, elegantes Zierteil – wahlweise mit neuen Materialien: Walnuss braun offenporig oder Eiche anthrazit offenporig.


Die C-Klasse hat ein neues Anzeigekonzept inklusive optional volldigitalem Kombiinstrument. Das optionale Head-up-Display ist jetzt über einen noch größeren Bereich einstellbar. Die KEYLESS-GO Startfunktion ist Serie, die Start-Stopp-Taste wurde neu gestaltet und besitzt nun eine Turbinen-Optik. Ebenfalls in neuem Design präsentiert sich der Fahrzeugschlüssel.


2018er Mercedes-Benz C-Klasse Coupé (C 205) MoPf mit AMG-Line-Interieur.

Zukunftsweisende Assistenzsysteme.

Das neue C-Klasse Coupé und Cabriolet verfügt über die aktuellsten Fahrassistenz-Systeme von Mercedes-Benz mit kooperativer Unterstützung des Fahrers und bietet damit bei der Aktiven Sicherheit ein höheres Niveau als sein Vorgänger. Die C-Klasse kann in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Außerdem nutzt die C-Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen. So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC als Teil des Fahrassistenz-Pakets den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen kartenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit vorausschauend anpassen. Hinzu kommen u. a. als neue Funktionen des Aktiven Lenk-Assistenten ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent und der Aktive Nothalt-Assistent.


MULTIBEAM LED Scheinwerfer.

Neu und auf Wunsch erhältlich in Coupé und Cabriolet sind MULTIBEAM LED Scheinwerfer. In jedem Scheinwerfer sitzen 84 einzeln ansteuerbare LED. Sie ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation. Im Fernlichtmodus erlaubt der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus dauerhaft eine weite Ausleuchtung der Fahrbahn, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Wenn kein anderer Verkehrsteilnehmer erkannt wird, der Fahrbahnverlauf gerade ist und die Fahrzeuggeschwindigkeit über 40 km/h liegt, schaltet sich das ULTRA RANGE Fernlicht automatisch an. Bei entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen werden die LED der Fernlichtmodule partiell ausgeschaltet und erzeugen jeweils eine Lichtaussparung in U-Form.


2018er Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet (A 205) MoPf mit Avantgarde-Exterieur.

Bildergalerie.