Back
Back
  • 2018er Mercedes-AMG C 43 4MATIC T-Modell (S 205) in obsidianschwarz metallic.
    1

    Die neuen Mercedes-AMG C 43 4MATIC Limousine und T-Modell.

    Mehr Performance und Design-Update für den Bestseller.

    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6–9,1 l/100 km;
    CO2-Emissionen kombiniert: 219–208 g/km.1

Sichtbar aufgewertet und noch expressiver.

Umfangreiche Maßnahmen machen die Einstiegsmodelle C 43 4MATIC Limousine und T-Modell jetzt noch attraktiver. Der AMG-Kühlergrill mit Doppellamelle, die kraftvoll modellierte Frontschürze und die neue Heckschürze mit runden Doppelendrohrblenden werten die neuen C 43 Modelle sichtbar auf und positionieren sie noch expressiver. Das Interieur profitiert vom optionalen Volldigital-Cockpit mit eigenständigen AMG-Anzeigen und der neuen Generation der AMG-Lenkräder. Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor leistet jetzt 287 kW (390 PS). Zusammen mit dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe und dem heckbetonten Allradantrieb AMG Performance 4MATIC kombiniert das kraftvolle Triebwerk agile Fahrdynamik mit Langstreckenkomfort.


2018er Mercedes-AMG C 43 4MATIC T-Modell (S 205) in obsidianschwarz metallic.

AMG-typisch nachgeschärft.

„Die C-Klasse Familie hat als erfolgreichste Baureihe von Mercedes-AMG maßgeblich zu unserem Unternehmenserfolg beigetragen. Ein wichtiger Baustein in dieser Erfolgsgeschichte war die Implementierung der 43er Modelle, die seit der Markteinführung im Jahr 2015 unsere Kunden weltweit begeistern. Die hohe Nachfrage sowie die positive Resonanz haben uns darin bestärkt, im Zuge der Modellpflege nicht nur optisch, sondern auch bezüglich Leistung, Effizienz und Dynamik AMG-typisch nachzuschärfen“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.


Sportlich und markant.

Das Exterieur des Mercedes-AMG C 43 4MATIC zeigt sich wesentlich expressiver und verdeutlicht damit noch stärker die Familienzugehörigkeit des neuen Modells. Neue Erkennungszeichen sind der AMG-Kühlergrill mit Doppellamelle in Iridiumsilber matt sowie die kraftvoll modellierte Frontschürze mit zusätzlichen Flics. Die seitlichen Air Curtains in der Frontschürze tragen dazu bei, den Luftstrom an der Front optimal zu leiten. Der Aufsatz auf den Querfinnen sowie die Zierleiste des Frontsplitters sind in Silberchrom ausgeführt.


Auch die Heckansicht vermittelt mit zwei runden Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom eine sportliche Ästhetik. Die Heckschürze mit seitlicher Air Curtain Optik und der deutlich ausgeprägteren Diffusor verbessern das Strömungsverhalten. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel ist in Wagenfarbe lackiert. Das optionale AMG Optik-Paket setzt noch sportlichere Akzente: Ein expressiverer Frontsplitter, die serienmäßige Abrisskante, breitere Seitenschwellereinlagen und Flics im hinteren Stoßfänger sind in Hochglanzschwarz ausgeführt.


Interieur der 2018er Modellpflege (MoPf) des Mercedes-AMG C 43 4MATIC (BR 205)

Interieur bekräftigt dynamische Ausrichtung.

Das Interieur bekräftigt die dynamische Ausrichtung des neuen C 43 4MATIC mit zahlreichen individuellen Details. Sportliche Materialien wie Leder, Mikrofaser DINAMICA und Aluminium in hochwertiger Verarbeitung setzen das expressive Design im Innenraum fort. Die optionalen AMG Performance-Sitze bieten durch die spezielle Gestaltung der Seitenwangen von Sitzfläche und Lehne bestmöglichen Seitenhalt bei dynamischen Fahrten. Optional lassen sich die Seitenwangen mittels integrierter Luftpolster perfekt anpassen. Durch ihre integrierten Kopfstützen betonen die Performance-Sitze den sportlichen Charakter des Cockpits.


Sportliche Ausprägung, eigenständige Details.

Erstmals im C 43 4MATIC lassen sich die Performance-Sitze nicht nur beheizen, sondern in Verbindung mit Lederpolsterung auch in drei Stufen klimatisieren. Die Polsterung in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roten Ziernähten betont ebenfalls die fahrdynamische Ausprägung des C 43 4MATIC. Passend zum Sitzdesign sind die Türmittelfelder und die Armaturentafel in Ledernachbildung ARTICO mit roten Ziernähten gestaltet. Aluminium-Sportpedale mit schwarzen Noppen, Zierteile in Klavierlack schwarz mit Aluminium in Längsschliff hell, der schwarze Innenhimmel und die roten Sicherheitsgurte setzen weitere sportliche Akzente.


2018er Mercedes-AMG C 43 4MATIC Limousine (W 205) MoPf mit Night Paket und AMG Carbon-Paket II in obsidianschwarz metallic.
2018er Mercedes-AMG C 43 4MATIC Limousine (W 205) MoPf mit Night Paket und AMG Carbon-Paket II in obsidianschwarz metallic.

Interieur mit innovativem Anzeige- und Bedienkonzept.

Ob mit Touchpad und Controller, Touch Control Buttons am Lenkrad oder per Spracheingabe: Das Bedienkonzept des C 43 4MATIC ist ebenso vielseitig wie flexibel. Alle Optionen folgen dem Ziel, die Bedienaufgaben auch in diesem sportlichen Umfeld so komfortabel, schnell und situationsgerecht wie möglich erledigen zu können. Ebenso vielseitig ist die Anzeige des optionalen volldigitalen Kombiinstruments mit 31,2 cm (12,3 Zoll) Bildschirmdiagonale, das mit den drei AMG-spezifischen Anzeigestilen „Klassisch“, „Sportlich“ oder „Supersport“ die Fahrzeugfunktionen unmittelbar erlebbar macht. Die Visualisierungen im zentralen Media-Display machen weitere Fahrzeugfunktionen ebenfalls noch besser erlebbar, unter anderem durch animierte Darstellungen zu den Fahrassistenz-, Fahrzeug- und Kommunikationssystemen.


Der AMG 3,0-Liter-V6-Biturbomotor.

Der V6-Biturbomotor zeichnet sich durch kraftvolle Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten aus. Für die hohe Leistungsausbeute sind unter anderem eigenständige, größere Turbolader (maximaler Ladedruck 1,1 bar) verantwortlich. Die beiden Turbolader sind motornah verbaut und sprechen besonders spontan an. Optisch ist das AMG-Triebwerk an der Motorabdeckung mit rotem Aluminium-Einleger und AMG Schriftzug zu erkennen.


Der V6-Biturbomotor M 276 im Mercedes-AMG C 43 4MATIC zeichnet sich durch kraftvolle Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten aus.

Getriebe mit verkürzten Schaltzeiten.

Im Mercedes-AMG C 43 4MATIC kommt das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe zum Einsatz, das die Mercedes-AMG Entwickler für ein dynamisches Fahrerlebnis speziell abgestimmt haben. Durch die eigenständige Software-Applikation konnten sehr kurze Schaltzeiten realisiert werden. Die Mehrfachrückschaltung ermöglicht schnelle Zwischenspurts, während die Zwischengasfunktion in den Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport+“ das Fahrerlebnis noch emotionaler macht. Zudem ermöglichen definierte Zündungseingriffe noch schnellere Gangwechsel als in den anderen Modi.


In allen Fahrprogrammen erfolgt das Anfahren im ersten Gang, um stets ein dynamisches Fahrerlebnis zu gewährleisten. Über einen eigenen Taster in der Mittelkonsole kann der Modus „Manuell“ angewählt werden. Das Schaltverhalten richtet sich nach dem angewählten Fahrprogramm und die Gangwechsel können nun über die Schaltwippen am Lenkrad ausgeführt werden. Außerdem bleibt das Getriebe im jeweils gewählten Gang und schaltet nicht automatisch hoch, wenn die Motordrehzahl den Begrenzer erreicht.


2018er Mercedes-AMG C 43 4MATIC Limousine (W 205) MoPf mit Night Paket und AMG Carbon-Paket II in obsidianschwarz metallic.

Die AMG-Parameterlenkung.

Die elektromechanische Parameterlenkung ist variabel übersetzt. Sie überzeugt mit ihrer präzisen und authentischen Rückmeldung. Bei hohen Geschwindigkeiten nimmt die Lenkkraftunterstützung ab, bei niedrigeren Geschwindigkeiten wird sie kontinuierlich gesteigert. Somit ist zum Lenken bei niedrigen Geschwindigkeiten ein vergleichsweise geringer Kraftaufwand nötig, während bei hohen Geschwindigkeiten eine bestmögliche Kontrolle über das Fahrzeug erhalten bleibt. Die Lenkkraftunterstützung ist abhängig von der gewählten Fahrwerkseinstellung. In „Sport“ wird mehr Rückmeldung über den Fahrzustand vermittelt.


Bildergalerie.