Das komplette Interieur inszenieren die Designer von Mercedes-Benz auf einem Niveau, das selbst in höheren Automobilklassen nur selten anzutreffen ist.

Wertsteigerung kommt von innen.

Klar, sinnlich und mit vielen neuen, ungewöhnlichen Gestaltungsdetails zeigen sich der Fahrer- und Passagierraum.
  • Wertsteigerung kommt von innen.

  • Mut zu etwas ganz Neuem.

    Eine neue Interpretation von modernem Luxus – das gilt für die sorgfältige Auswahl an hochklassigen Werkstoffen und deren sympathische Haptik sowie die Präzision der fein ausgeführten Details. Das gilt aber auch für eine neue Formensprache, die Eleganz und Harmonie kongenial mit Sinnlichkeit und dynamischer Sportlichkeit verbindet und so zur außergewöhnlich hohen Wertanmutung des Interieurs beiträgt. Um dies zu erreichen, spiegeln die Designer wesentliche Grundzüge des Exterieurs im Fahrzeuginnern. Das gilt vor allem für das spannende Spiel der Kontraste zwischen klar gezogenen Linien und Flächen, die daraus organisch wachsen. Die für die moderne Mercedes-Benz Formensprache typische nach hinten abfallende „Dropping Line“ findet sich beispielsweise in den Türen wieder.

    Die völlig neu interpretierte Mittelkonsole spiegelt die Idee des modernen Luxus wider.

    Die augenfälligste formale Neuheit ist eine völlig neu interpretierte Mittelkonsole: Bei Automatikfahrzeugen schwingt sich ihre große, einteilige Domplatte elegant von den Mitteldüsen bis zum neuen Touchpad in der Handauflage über dem Controller auf dem Mitteltunnel.

    Der Blickfang der Mittelkonsole ist unter anderem das mittig positionierte, freistehende Zentraldisplay.

    Wertigkeit auf hohem Niveau.

    Blickfang über der Mittelkonsole ist ein mittig positioniertes, freistehendes Zentraldisplay – mit 17,78 Zentimeter (7 Zoll) oder bei der Ausstattung mit COMAND Online 21,33 Zentimeter (8,4 Zoll) Bilddiagonale. Die größere Version ist vollverglast mit gebondetem Glas und einem Rahmen in Silver Shadow galvanisiert. Fünf Luftaustrittsdüsen mit zentralem Verstellknopf sowie mit waagerecht stehendem Lamelleneinsatz geben der Instrumententafel einen sportlichen Akzent. Dreidimensionale, edle Zierelemente betonen die hohe Wertanmutung – ebenso die handwerklich verarbeiteten Ziernähte, beispielsweise auf dem Instrumententafel-Oberteil im Tür-Mittelfeld und auf den Bordkanten. Der Anspruch auf hohes Niveau setzt sich auch bei den Bedienelementen fort. Schwarze Hochglanz-, Echtmetall- und Galvanik-Oberflächen, sowie individuell auf die Innenausstattungsfarben abgestimmte Effektlacke tragen zu der hochwertigen Anmutung bei.

    Verwandte Themen.