Das neue Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Das neue GLC Coupé.

Sportcoupé trifft „G“: Typische Coupé-Stilelemente verbinden sich mit der Designsprache aktueller SUV-Modelle.

Dynamisch-expressives Design.

Das Concept GLC Coupé sorgte bei seiner Weltpremiere 2015 in Shanghai mit einem dynamisch-expressiven Design für hohe Aufmerksamkeit. Typische Coupé-Stilelemente verbinden sich mit der Designsprache aktueller SUV-Modelle. Nur ein Jahr später wird dieses Versprechen Realität: Das neue GLC Coupé überträgt die Formensprache des Showcars mit dem markanten Grundkörper und dem gestreckten Greenhouse nahezu unverändert in die Serie. Zugleich überzeugt der Sportwagen unter den Mercedes-Benz Mid-Size-SUVs mit markentypischer Sicherheit und modernen Assistenzsystemen und einem besonders sportlich-dynamischen Charakter. Das serienmäßige Sportfahrwerk sowie eine direktere Sportlenkung, DYNAMIC SELECT und der permanente Allradtriebstrang 4MATIC mit der Neunstufenautomatik 9G-TRONIC verbinden souveränen Fahrkomfort mit ausgeprägt sportlicher Agilität.

Seitliche Ansicht des neuen Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Auf Wunsch sind zwei Fahrwerke mit kontinuierlicher Verstelldämpfung erhältlich: die neue DYNAMIC BODY CONTROL mit Stahlfederung sowie die bereits bekannte Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL. Mit beiden Optionen lassen sich Fahrdynamik und Komfort weiter steigern.

Multifunktional und emotional.

Die Kombination aus multifunktionalem SUV und emotionaler Coupé-Welt verbindet gekonnt Emotion mit Intelligenz. Das Coupé ist knapp acht Zentimeter länger und rund vier Zentimeter niedriger als das Multitalent GLC, mit dem es die Grundarchitektur teilt. Seinen eigenständigen Charakter erhält das GLC Coupé durch den Coupé-typischen Diamantgrill mit einer Lamelle und die neugestaltete, abfallende Dachlinie. Schon die A-Säule hat eine flachere Neigung, der weitere Verlauf der Dachsilhouette ist niedriger und findet in dem elegant fließenden und kraftgespannten Coupéheck seine Vollendung.

Seitliche Ansicht des neuen Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Die Heckscheibe kommt ohne Wischer aus, weil die Strömung erst hinter der Abrisskante abreißt und somit das aufgewirbelte Schmutzwasser nicht auf die Heckscheibe treffen kann.

Das neue Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Zwei Welten kombiniert.

An der Front fallen der dominante, steile Coupé-Diamantgrill mit Einzellamelle und integriertem Stern, der kurze Überhang sowie als Reminiszenz an den SUV-Gedanken der Unterfahrschutz ins Auge. Das innovative Scheinwerferkonzept, auf Wunsch in Voll-LED-Technik, zeigt die mittlerweile charakteristische Mercedes-Benz Lichtsignatur. Einen markanten Schuss Sportwagen liefern die großen seitlichen Lufteinlässe. Wie perfekt die eigentlich konträren Coupé- und SUV-Designwelten in Einklang zu bringen sind, belegt die Seitenansicht des 1,60 Meter flachen GLC Coupé mit der typischen gestreckten Dachlinie eines Sportcoupés. Das geduckte Greenhouse schmiegt sich perfekt in die Fahrzeugflanke und unterstreicht den Coupé-Charakter. Aus dem Zusammenspiel mit der hohen Bordkante und den breiten Schultern resultieren Proportionen, die dem GLC Coupé seine Dynamik verleihen. Diese Interaktion wird von der eingezogenen Taille zwischen Dropping Line und unterer, nach hinten ansteigender Lichtkante zusätzlich betont.

Athletischer Auftritt.

Auch die Gestaltung des Fahrzeughecks akzentuiert die Coupé-Gene. Das breite Heck des GLC Coupé betont mit seinen ausgeprägten Schultern, der kraftvollen Stoßfängergestaltung mit integrierten Abgasendrohrblenden und dem als Diffusor ausgebildeten Unterfahrschutz den athletischen Auftritt und lässt das Coupé satt auf der Straße stehen. Schmale, geteilte Heckleuchten, der zentral platzierte Markenstern und die scharfe Abrisskante zitieren die erstmals mit dem S-Klasse Coupé gezeigte Designlinie, der alle Coupé-Modelle von Mercedes-Benz folgen. Das in den unteren Stoßfängerbereich ausgelagerte Kennzeichen und die typische Form der im oberen Bereich abgerundeten Heckscheibe zählen zu den weiteren stilistischen Charakteristika.

Heckansicht des neuen Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Das Nachtdesign der Voll-LED-Heckleuchten zeigt wie die Scheinwerfer die markentypische Lichtsignatur von Mercedes-Benz.

Blick auf das Interieur des neuen Mercedes-Benz GLC Coupé.

Interpretation von modernem Luxus.

Der Innenraum folgt der äußeren Designphilosophie und empfängt die Insassen mit Coupé-typischem Flair und hochwertigem Ambiente. Die Formensprache verbindet sinnliche Klarheit mit dynamischer Sportlichkeit und ist eine überzeugende Interpretation von modernem Luxus. Prägende Stilelemente im GLC Coupé sind die Armaturentafel und die fließend gestaltete Mittelkonsole: Eine große, einteilige Domplatte unterhalb des teilintegrierten Media-Displays schwingt sich von den Mitteldüsen bis zur Armauflage. Diese klare Linienführung erzeugt ein offenes Raumgefühl und vermittelt eine puristische Modernität. Serienmäßig bietet das neue GLC Coupé bereits ein Sportfahrwerk inklusive DYNAMIC SELECT mit den fünf Fahrprogrammen „ECO“, „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“. Außerdem steht das sportlich ausgeprägte Fahrwerk DYNAMIC BODY CONTROL mit Stahlfederung und verstellbarer Dämpfung zur Wahl. Mit DYNAMIC SELECT kann der Fahrer auch hier den individuellen Charakter des Fahrzeugs anpassen.

Individualisierbare Charakteristik.

Als Alleinstellungsmerkmal in diesem Marktsegment kann das Fahrwerk optional mit einer volltragenden Mehrkammerluftfederung und elektronisch geregelter, stufenloser Verstelldämpfung ausgerüstet werden: Die AIR BODY CONTROL Luftfederung verbindet ausgezeichnete Fahrstabilität und bestmöglichen Komfort mit sportlicher Agilität. Abhängig von den Einstellungen durch DYNAMIC SELECT werden spezifische Charakteristika vorgewählt. Im „Sport Plus“ Modus wähnen sich die Insassen durch die noch steifere Anbindung und ein Absenken des Fahrwerks um 15 Millimeter in einem Sportwagen mit hoher Querdynamik. Der „Comfort“ Modus sorgt für ein besonders komfortables Abrollen bei weicher Anbindung. Zu den weiteren Vorteilen des Systems gehören darüber hinaus die Wankreduzierung bei Kurvenfahrt, die automatische Beladungssensierung und das Absenken der Ladekante um vier Zentimeter zum komfortableren Be- oder Entladen.

Das neue Mercedes-Benz GLC Coupé auf der Straße.

Ein weiterer entscheidender Parameter für die sportliche Ausrichtung des GLC Coupé gegenüber dem klassischen SUV-Modell GLC ist die neu abgestimmte Direktlenkung.

Aerodynamische Höchstform.

Ebenso fließend wie das Design ist auch die Aerodynamik des neuen GLC Coupé. Mit einem cW-Wert von 0,31 und einer Widerstandsfläche von 2,53 Quadratmetern setzt das Fließheck-Modell mit cW x A = 0,79 einen deutlichen Bestwert in diesem Segment. Neben der strömungsgünstigen Grundform ermöglichen zahlreiche Detaillösungen wie die Umfeldabdichtung von Kühler und Scheinwerfern, eine Kühlerringjalousie oder die optimierte Unterbodenverkleidung diese aerodynamische Höchstform. Trotz großzügiger Außenabmessungen und eines langen Radstands – beides kommt vor allem den Insassen und dem Gepäckraum zugute – sowie einer kompletten Ausstattung liegt das Fahrzeuggewicht mit nur 1.710 Kilogramm (GLC 250 4MATIC Coupé) im Spitzenfeld des Marktsegments. Den größten Anteil daran hat die völlig neu entwickelte Karosserie mit einem intelligenten Materialmix aus Aluminium und hoch- bis höchstfesten Stählen.

Seitliche Ansicht des neuen Mercedes-Benz GLC auf der Straße.

GLC 250 4MATIC Coupé:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 l/100 km;

CO₂-Emissionen kombiniert: ab 159 g/km.*

Seitliche Ansicht auf das neue Mercedes-Benz GLC Coupé.

Zwölf Kilogramm leichter.

Aluminiumkomponenten verringern auch das Gewicht des Fahrwerks, was zudem durch die damit verbundene Reduzierung der ungefederten Massen – dem Fahrkomfort zugutekommt. Die optionale, volltragende Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL verfügt über Federelemente in ebenso leichter wie belastungsfähiger GFK-Bauart, die das Systemgewicht im Vergleich zu herkömmlichen Luftfederungen senkt. Durch den Einsatz des neuen kompakten Verteilergetriebes als Add-on-Modul und der 9G-TRONIC mit Magnesium-Getriebegehäuse konnte das Gewicht gegenüber den in anderen Modellreihen verbauten Vorgängerversionen um zwölf Kilogramm reduziert werden.

Ausstattung: komplett und individuell.

Das neue GLC Coupé überzeugt schon in der Grundausstattung: Zum Umfang zählen beispielsweise Leichtmetallräder in 45,7 Zentimeter (18 Zoll) Durchmesser, das Chrompaket mit sichtbaren Endrohrblenden, die EASY-PACK Heckklappe, das Multimedia-System Audio 20 CD, die Rückfahrkamera, die KEYLESS-GO Start-Funktion und die Polsterung in Ledernachbildung ARTICO. Assistenzsysteme wie COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS, Seitenwind-Assistent, Fahrlicht-Assistent, ATTENTION ASSIST oder ein ESP® mit Kurvendynamik-Assistent sind ebenfalls serienmäßig. Mit weiteren Fahrassistenzsystemen können Komfort und Sicherheit nochmals deutlich gesteigert werden. Der Mercedes-Benz Tradition folgend, bildet die Karosserie das Fundament für eine beispielhafte Crashsicherheit. Kern ist eine hochstabile Sicherheitsfahrgastzelle. Neben 3-Punkt-Sicherheitsgurten mit pyrotechnischer und reversibler Gurtstraffung und Gurtkraftbegrenzung für Fahrer und Beifahrer sowie für die Fondpassagiere auf den beiden äußeren Plätzen kümmert sich eine Vielzahl von Airbags um den Schutz der Insassen bei einem Unfall.

Seitliche Ansicht auf das neue Mercedes-Benz GLC Coupé.

Wie von anderen Mercedes-Benz Modellen bekannt, ist das GLC Coupé ab Markteinführung auch als Edition 1 lieferbar. Das Sondermodell kombiniert eine Reihe exklusiver Ausstattungsinhalte wie etwa AMG Line Exterieur.

Verwandte Themen.