Back
Back
  • Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+ und GLC 63 S 4MATIC+ Coupé.
    1

    Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+ und GLC 63 S 4MATIC+ Coupé.

    Mercedes-AMG kombiniert Performance-SUV mit V8-Kompetenz.

    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,7 l/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 244 g/km.*

Hochleistungsmotor im SUV-Kleid.

Bereits 1999 hat Mercedes-AMG mit dem ML 55 einen Meilenstein gesetzt. Die Kombination aus Hochleistungsmotor im Kleid eines SUV hat ein gänzlich neues Marktsegment eröffnet. Nun besitzt die Performance- und Sportwagenmarke wieder eine Ausnahmeposition im Wettbewerb, wenn sie auf der New York International Auto Show (NYIAS) ihren neuen Mid-Size Performance-SUV vorstellt, den Mercedes-AMG GLC 63 4MATIC+ SUV und Coupé sowie den Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+ SUV und Coupé. Erstmals ist ein Mid-Size SUV nun auch mit dem leistungsstarken Achtzylinder-Biturbo in zwei Leistungsstufen zu haben.


Mercedes-AMG GLC 63 4MATIC+ SUV & Coupé:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,7–10,3 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 244–234 g/km.*
  • 1

Hochpräzise und agil.

„Der neue GLC 63 4MATIC+ ist für uns ein ganz besonderes Fahrzeug. Ein SUV sehr sportlich und dynamisch, dennoch natürlich extrem fahrstabil auszulegen, ist keine leichte Aufgabe. Daher haben wir sehr viel Herzblut und unsere über die vielen Jahre errungene SUV-Kompetenz in diese Entwicklung gesteckt. Damit ist uns ein SUV gelungen, das sich hochpräzise und agil bewegen lässt und bei Bedarf auch zu einer schnellen Runde auf der Rennstrecke einlädt.


Mit unserem V8-Biturbomotor verfügen wir über ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal im Performance-Wettbewerbsumfeld. Zudem bieten wir mit SUV und Coupé die größte Auswahl im Segment. Und die technische Nähe zu unseren Sportwagen wird optisch durch den Panamericana-Grill unterstrichen, der bislang nur für unsere AMG GT Modelle reserviert war“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.


Souveräne Leistungsentfaltung.

Mercedes-AMG entspricht damit den Kundenwünschen, die auch bei einem Mid-Size Performance-SUV nach einer Kombination aus souveräner Leistungsentfaltung und hochemotionalem, unverwechselbarem Motorsound verlangen. SUV und Coupé sind als Basis- sowie S-Variante erhältlich: der bewährte AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS), das maximale Drehmoment beträgt 650 oder 700 Nm. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der GLC 63 S 4MATIC+ in nur 3,8 Sekunden, der GLC 63 4MATIC+ in 4,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt).


„One Man – One Engine“.

Der 4,0-Liter-Achtzylinder mit Biturboaufladung kommt bereits bei zahlreichen AMG Performance Fahrzeugen zum Einsatz. Mit Trockensumpfschmierung ist er zudem im Sportwagen AMG GT verbaut. Charakteristisches Merkmal: Die beiden Lader sind nicht außen an den Zylinderbänken, sondern dazwischen im Zylinder-V angeordnet. Die Hauptvorteile dieser Konstruktion sind die kompakte Motor-Bauweise, das optimale Ansprechverhalten und die geringen Abgasemissionen. Das Triebwerk wird in der Affalterbacher Motorenmanufaktur nach dem Prinzip „One Man – One Engine“ von einem Monteur zusammengebaut.


AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Getriebe.

Im neuen GLC 63 4MATIC+ und GLC 63 S 4MATIC+ kommt das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Getriebe zum Einsatz, das im Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ sein Debüt feierte. Der Fahrer genießt extrem kurze Schalt- und Reaktionszeiten. Schnelle Mehrfachrückschaltungen und die Zwischengasfunktion machen das Schalterlebnis sehr emotional. Eine nasse Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Sie spart Gewicht und optimiert das Ansprechverhalten auf die Gaspedalbefehle des Fahrers, insbesondere beim Spurt und bei Lastwechseln.


Mercedes-AMG E 63 4MATIC+:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,1–8,8 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 207–199 g/km.*
  • 1

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.

Nach der E-Klasse von Mercedes-AMG erhält nun auch der GLC den Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+. Das intelligente System verbindet die Vorteile verschiedener Antriebskonzepte miteinander: Die vollvariable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse gewährleistet nicht nur optimale Traktion am physikalischen Limit. Der Fahrer kann sich auch auf hohe Fahrstabilität und Fahrsicherheit unter allen Bedingungen verlassen: bei trockener Fahrbahn genauso wie bei Nässe oder auf Schnee.


Eine elektromechanisch geregelte Kupplung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse vollvariabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet. Die Überblendung erfolgt kontinuierlich und auf Basis einer ausgeklügelten Matrix. Neben Traktion und Querdynamik verbessert der Allradantrieb auch die Längsdynamik für eine noch kraftvollere Beschleunigung.


Expressive Front mit Panamericana-Grill.

Beim Exterieur-Design fällt die expressive Frontpartie auf: Als erstes Mercedes-AMG Performance Fahrzeug trägt der neue GLC 63 4MATIC+ den Panamericana-Grill, der bislang der AMG GT Sportwagenfamilie vorbehalten war. Dieses Designstatement bekräftigt die konsequent dynamische Auslegung des neuen Performance SUV und Coupés. Eindrucksvoll verkörpert die breite Frontschürze im Jet-Wing-Design und dem großen Frontsplitter die Kraft der neuen Modelle. Und sie macht durch den Verzicht auf engmaschige Gitter die Kühltechnik optisch erlebbar – ein typisches Merkmal aus dem Motorsport und eine weitere Differenzierung zu den übrigen GLC Modellen.


  • 1

Interieur: Auf Fahrdynamik ausgerichtet.

Serienmäßig sind Sportsitze in Ledernachbildung ARTICO, kombiniert mit Mikrofaser DINAMICA, die hohen Seitenhalt mit einer funktionellen, auf das Fahren ausgerichteten Ergonomie verbinden. Die Instrumententafel ist in Ledernachbildung ARTICO schwarz mit Kontrastziernaht ausgeführt. Zierelemente in Aluminium unterstreichen den hochwertigen Eindruck.


Die S-Variante enthält ein noch umfangreicheres Ausstattungspaket, zum Beispiel mit dem Performance-Lenkrad in Leder Nappa schwarz / Mikrofaser DINAMICA, das AMG-Wappen in den Kopfstützen vorn in Verbindung mit Lederausstattung und dem AMG-Kombiinstrument mit roten Applikationen.


Exklusives Sondermodell „Edition 1“.

Mercedes-AMG GLC 63 4MATIC+ und GLC 63 S 4MATIC+ sind als SUV und Coupé zur Markteinführung auch als „Edition 1“ verfügbar: Die exklusive Kombination an Ausstattungsdetails machen das Sondermodell zur Speerspitze des Angebots. Das Night-Paket in Hochglanzschwarz verstärkt den vom Rennsport inspirierten Auftritt. Die Sportstreifen an den Wagenflanken sind abhängig von Lackfarbe und Modellvariante in Gelb oder Graphitgrau matt ausgeführt. Die mattschwarzen 21‘‘ Schmiederäder im Kreuzspeichendesign haben als Akzent gelbe oder glanzgedrehte Felgenhörner. Auch das Aerodynamik-Paket bezieht seine Inspirationen aus dem Motorsport. Im Interieur setzt sich das Rennsport-Feeling fort. Die Sportsitze sind mit Leder Nappa schwarz bezogen und nehmen die Farbe gelb in der Kontrastziernaht der spezifischen Rautensteppung wieder auf.

Ihre Weltpremiere erleben die neuen Mid-Size Performance-SUV im April 2017, die Verkaufsfreigabe erfolgt am 16. Juni 2017, die Markteinführung beginnt im September 2017.