Back
Back
  • Der neue Mercedes-AMG S 65 und S 63 4MATIC+.
    1

    Der neue Mercedes-AMG S 65 und S 63 4MATIC+.

    Update für die Performance-Luxuslimousine.

    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9–8,9 l/100 km;
    CO2-Emissionen kombiniert: 279–203 g/km.*

Führungsanspruch im Segment bekräftigt.

„Beeindruckende Performance und Fahrleistungen sowie das ausdrucksstarke Design kennzeichnen den neuen Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ und den neuen S 65. Mit dem S 63 haben wir darüber hinaus einen großen Entwicklungsschritt vollzogen, der unseren Führungsanspruch bei Fahrdynamik, Fahrleistungen, Traktion, Ausstattung und überzeugendem Komfort in diesem Segment bekräftigt. Die Speerspitze der S-Klassen bleibt der S 65 mit seinem drehmomentstarken 6,0-Liter-V12-Biturbo-Triebwerk“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.


Kräftig nachgeschärft.

Neuer Motor, neues Getriebe, neuer Allradantrieb, neues Exterieur- und Interieur-Design: Beim S 63 4MATIC+ hat Mercedes-AMG die Fahrdynamik und den optischen Auftritt kräftig nachgeschärft. Für erhöhte Fahrleistungen bei deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch ersetzt der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Zylinderabschaltung den bisherigen 5,5-Liter-V8-Biturbo. Trotz des geringeren Hubraums leistet das neue Triebwerk 450 kW (612 PS) und damit genau 20 kW (27 PS) mehr als das Vorgängermodell. Mit der Beschleunigung in 3,5 Sekunden von 0–100 km/h bewegt sich die Performance-Luxuslimousine im Bereich reinrassiger Sportwagen. Das AMG SPEEDSHIFT MCT 9‑Gang-Sportgetriebe ersetzt das bisherige 7-Gang-Getriebe. Dadurch konnte ein noch agileres Ansprechverhalten erzielt werden. Für optimale Traktion sorgt der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.


Die Dominanz des Highend-Zwölfzylinders.

Gleichzeitig mit dem S 63 4MATIC+ erhält das Topmodell S 65 ein optisches Update, das die Dominanz des Highend-Zwölfzylinders unterstreicht. Sein 6,0-Liter-V12-Biturbomotor leistet weiterhin 463 kW (630 PS) und liefert ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Beide Neuheiten bieten dank der jeweils höchsten Entwicklungsstufe des V8- und des V12-Biturbomotors mehr Leistung und Drehmoment als die Wettbewerber.


4,0-V8-Biturbo mit Twin-Scroll-Ladern.

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor wird im S 63 4MATIC+ ausschließlich in der bislang höchsten Leistungsstufe mit 450 kW (612 PS) eingesetzt. Auch das maximale Drehmoment erreicht mit 900 Nm den bislang höchsten Wert. Es steht über ein breites Drehzahlband von 2.750 bis 4.500 U/min zur Verfügung und vermittelt so das Gefühl überlegener Souveränität. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h ist in 3,5 Sekunden so schnell erledigt wie mit keiner anderen Performance-Luxuslimousine, und der dynamische Vortrieb reicht bis zur abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (mit AMG Driver’s Package: 300 km/h).


Der weiterentwickelte AMG 4,0-Liter-V8-Motor arbeitet mit der bewährten Biturboaufladung, bei der die beiden Lader nicht außen an den Zylinderbänken, sondern dazwischen im Zylinder-V angeordnet sind. Die Vorteile des „heißen Innen‑V“: kompakte Motorbauweise, spontanes Ansprechverhalten der Turbolader und geringe Abgasemissionen durch bestmögliche Anströmung der motornahen Katalysatoren. Zwei Twin-Scroll-Turbolader ermöglichen eine noch bessere Zylinderfüllung mit Frischgas. Die Folge sind mehr Leistung, ein höheres Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen und ein sehr spontanes Ansprechverhalten.


S 63 4MATIC+ mit Zylinderabschaltung.

Für höchste Effizienz hat Mercedes-AMG den V8-Motor im S 63 4MATIC+ mit der Zylinderabschaltung AMG Cylinder Management ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch deutlich reduziert. Erstmals erhält der S 63 das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Sportgetriebe, das mit extrem kurzen Schaltzeiten, schnellen Mehrfachrückschaltungen und der Zwischengasfunktion überzeugt. Eine nasse Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Das extrem hohe Drehmoment des S 65 wird über das bewährte AMG SPEEDSHIFT 7G-TRONIC PLUS Getriebe übertragen. Es überzeugt durch maßgeschneiderte Dynamik und hohe Variabilität.


AMG Performance 4MATIC+ für den S 63.

Der S 63 4MATIC+ ist als Linkslenker serienmäßig mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ erhältlich. Die erstmals vollvariable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse gewährleistet nicht nur optimale Traktion. Der Fahrer kann sich auch auf hohe Fahrstabilität und Fahrsicherheit unter allen Bedingungen verlassen. Neben Traktion und Querdynamik verbessert der Allradantrieb auch die Längsdynamik für eine noch kraftvollere Beschleunigung. Der S 65 ist ausschließlich mit Hinterradantrieb erhältlich.


MAGIC BODY CONTROL mit Kurvenneigefunktion.

Mit den vier AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“ kann der Fahrer die Charakteristik des S 63 4MATIC+ und des S 65 umfangreich beeinflussen. Der S 65 verfügt zusätzlich über das Fahrprogramm „Curve“, das im Geschwindigkeitsbereich von 15 km/h bis 180 km/h aktiv ist. Im MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk des S 65 ist eine Kurvenneigefunktion integriert. Dadurch legt sich das Fahrzeug ähnlich einem Motorradfahrer um bis zu 2,65 Grad nach innen. Das reduziert die gefühlten Querkräfte und erhöht den Fahrkomfort.

Frontschürze mit neuem Jet-Wing.

Der neue S 63 4MATIC+ und der neue S 65 sind von vorn an den MULTIBEAM LED Scheinwerfern und der neu gestalteten Frontschürze mit expressivem Jet-Wing zu erkennen. Die großen seitlichen Lufteinlässe sorgen für eine verbesserte Anströmung der Kühlmodule – ihre funktionelle Form ist aus dem Motorsport bekannt. Der dreidimensional ausgeformte Frontsplitter reduziert den Auftrieb an der Vorderachse. Die Seitenschwellerverkleidungen mit dreidimensionalen Einlegern in Hochglanzchrom bringen die S-Klasse optisch näher an die Straße und erzeugen noch mehr Spannung in der Flanke. Den kraftvollen Abschluss von S 63 4MATIC+ und S 65 bilden die aktualisierte Heckschürze mit Diffusoreinsatz sowie die neu gestalteten, modellspezifischen Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage.


Interieur: Faszination Design und Qualität.

Die AMG-Sportsitze mit elektrischer Verstellung, Memory-Funktion sowie Sitzheizung bieten Fahrer und Beifahrer erhöhten Seitenhalt. Leder Nappa im AMG-V8-Design mit AMG-Plaketten in den Sitzlehnen vorn und hinten sorgt für eine luxuriöse Atmosphäre an Bord. Das geprägte AMG-Wappen auf der Armauflage der vorderen Mittelkonsole ist ebenso eine Besonderheit wie die Analog-Uhr im exklusiven IWC-Design. Das unten abgeflachte Performance Lenkrad im Dreispeichen-Design verfügt über Schaltpaddles, einen stärker konturierten Kranz mit perforiertem Leder im Griffbereich und eine Metallspange mit AMG-Schriftzug.