Back
Back
  • Die neue S-Klasse – Automobiler Maßstab bei Effizienz und Komfort.
    1

    Die neue S-Klasse – Automobiler Maßstab bei Effizienz und Komfort.

    Mit umfassenden Neuerungen feiert die neue S-Klasse ihre Weltpremiere auf der Auto Shanghai.

Spitzenreiter im Premiumsegment.

Zu den Highlights zählt eine von Grund auf neue, hocheffiziente Motorenpalette mit einer Reihe neuer Technologien zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Intelligent Drive macht einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren. Und im Innenraum setzt der unangefochtene Spitzenreiter im Premiumsegment beim Thema Komfort und Wellness neue Maßstäbe. Für die neue S-Klasse sind mehrere neue Motoren geplant: Reihensechszylinder als Diesel und Benziner sowie ein neuer V8-Biturbo-Benzinmotor. Außerdem plant Mercedes-Benz einen Plug-in-Hybrid mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite. Gleichzeitig haben richtungsweisende Technologien wie der Integrierte Starter-Generator (ISG) auf 48-Volt-Basis und der elektrische Zusatzverdichter (eZV) ihre Weltpremiere.


Extrem umfassende Entwicklung.

„Die Entwicklung der neuen S-Klasse war extrem umfassend. Mit einer ganzen Reihe neuer Features und Funktionen bleibt die S-Klasse technologischer Vorreiter“, sagt Ola Källenius, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. Das Spitzenmodell von Mercedes-Benz macht einen weiteren großen Schritt hin zum autonomen Fahren und hebt Intelligent Drive auf die nächste Stufe. Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen den Fahrer beim Abstandhalten und Lenken jetzt noch komfortabler; die Geschwindigkeit wird nun in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch angepasst. MULTIBEAM LED Scheinwerfer und ULTRA RANGE Fernlicht machen die Nacht zum Tag. ROAD SURFACE SCAN, das vorausschauende Erkennen von Bodenunebenheiten, und die Kurvenneigefunktion CURVE sind weitere Highlights der neuen S-Klasse.

Ausnahmestellung: Mercedes-Maybach.

Moderner Luxus manifestiert sich in der neuen S-Klasse durch höchste Qualität der Materialien und ebensolche Verarbeitung. Status und technologische Kompetenz sind jetzt noch erlebbarer. Alle Modelle erhalten eine neue Kühlerverkleidung: Die Versionen mit Sechs- und Achtzylindermotoren bekommen drei Doppellamellen sowie senkrechte Stäbe im Kühlergrill in Schwarz hochglänzend.


Die Limousine mit langem Radstand und V12-Motor erhält zusätzlich senkrechte Stäbe im Kühlergrill in Chrom. Die Ausnahmestellung des Mercedes-Maybach unterstreicht die aufgewertete Frontpartie mit einem hohen Anteil an Chromzierteilen. Neu ist auch der Maybach-Schriftzug zwischen den Lamellen des Kühlergrills auf der Fahrerseite.


Schlusslicht in Kristalloptik.

In Kombination mit den neuen MULTIBEAM LED Scheinwerfern besitzt die S-Klasse drei markante Lichtfackeln als exklusives Designelement. Ebenso neu ist der vordere Stoßfänger mit ausgeprägten Lufteinlässen und sportlicher Ausstrahlung. Am Heck fallen die neuen LED-Leuchten mit Schlusslicht in Kristalloptik auf. Sie wirken wie Schmuckstücke und sorgen für ein charakteristisches Design bei Tag und Nacht. Alle Modelle erhalten ein neu gestaltetes Stoßfänger-Unterteil mit integrierten, sichtbaren Endrohrblenden. Sie werden von einem Chromzierteil, das sich über die gesamte Breite des Fahrzeugs erstreckt, eingerahmt.


Das Interieur der neuen S-Klasse.

Das Interieur der neuen S-Klasse ist geprägt von den beiden neuen, hochauflösenden und brillanten Displays mit jeweils 12,3 Zoll Bilddiagonale. Optisch verschmelzen die beiden Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit. Es beinhaltet als Kombiinstrument ein großes Display mit virtuellen Instrumenten im direkten Blickfeld des Fahrers sowie ein Zentraldisplay über der Mittelkonsole. Die neue S-Klasse hat berührungssensitive Touch Controls im Lenkrad. Wie die Oberfläche eines Smartphones reagieren sie auf Wischbewegungen. Damit erlauben sie die Steuerung des gesamten Infotainments, ohne dass der Fahrer die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Neu ist auch die Bedienung von DISTRONIC und Tempomat über Bedienelemente direkt am Lenkrad.


Hochwertige Materialien im Innenraum.

Hochwertige Materialien bestimmen das Interieur der S-Klasse. Dazu zählen beispielsweise je nach Ausstattung offenporige Hölzer ebenso wie belederte Türen und Bordkanten. Mercedes-typisch ist die sicht- und fühlbare Qualität durch akribische Detailgestaltung und Handwerkskunst.


Bei der Innenraumbeleuchtung kommt wie bisher ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Mit 64 Farben bietet die optionale erweiterte Ambientebeleuchtung viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung.


Neuer Reihensechszylinder-Diesel.

In der neuen S-Klasse erlebt der neue Reihensechszylinder-Diesel seine Premiere. Obwohl die Leistung im Vergleich zum Vorgänger spürbar gestiegen ist, verbraucht der neue Motor über sieben Prozent weniger. Zu den Merkmalen der Spitzenmotorisierung der Premium-Dieselfamilie zählen das Stufenmulden-Brennverfahren, die zweistufige Abgasturboaufladung sowie erstmals der Einsatz der variablen Ventilsteuerung CAMTRONIC. Die Konstruktion ist durch die Kombination von Alugehäuse und Stahlkolben sowie die weiter entwickelte NANOSLIDE® Laufbahnbeschichtung gekennzeichnet. Der integrierte Technologieansatz aus neuem Stufenmulden-Brennverfahren, dynamischer Mehrwege-Abgasrückführung und motornaher Abgasnachbehandlung, erstmals kombiniert mit einer variablen Ventilsteuerung, ermöglicht weiter reduzierte Verbräuche bei niedrigen Emissionen. Durch die motornahe isolierte Anordnung hat die Abgasnachbehandlung einen geringen Wärmeverlust und günstigste Arbeitsbedingungen.


Der neue V8-Biturbo.

Der neue V8 in S 560 4MATIC und Mercedes-Maybach S 560 4MATIC startet mit 345 kW (469 PS) und 700 Nm. Der neue Biturbo zählt zu den sparsamsten V8-Benzinern weltweit und verbraucht ca. zehn Prozent weniger als der Vorgänger. Um den Kraftstoffverbrauch zu senken, werden beim neuen V8 im Teillastbereich mit Hilfe der Ventilverstellung CAMTRONIC vier Zylinder gleichzeitig abgeschaltet. Dadurch werden Ladungswechselverluste verringert und der Gesamtwirkungsgrad der im Verbrennungsbetrieb laufenden vier Zylinder durch Verlagerung des Betriebspunktes zu höheren Lasten verbessert. Eine weitere Besonderheit sind die im Zylinder-V angeordneten Turbolader.


S 560 4MATIC:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 195 g/km.*

Mercedes-Maybach S 560 4MATIC: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 209 g/km.*

Fahrkomfort: MAGIC BODY CONTROL verbessert und mit CURVE-Funktion.

Mit ROAD SURFACE SCAN setzte die S-Klasse 2013 beim Komfort ein technologisches Ausrufezeichen. Das System erkennt vorausschauend Bodenunebenheiten und stellt das ACTIVE BODY CONTROL Fahrwerk entsprechend ein. In der neuen S-Klasse wird diese Fahrwerksregelung nochmals verbessert: Die Stereokamera des Systems erkennt die Straße jetzt noch besser, auch in der Dämmerung und bei Geschwindigkeiten bis 180 km/h. Ein weiteres Komfortplus ist die erstmals in der S-Klasse Limousine verfügbare Kurvenneigefunktion CURVE. Dabei neigt sich die Karosserie um bis zu 2,65° zum Kurveninneren und reduziert so die von den Passagieren gefühlten Querkräfte.


Weitere High-Tech-Aggregate geplant.

Daneben sind für die neue S-Klasse weitere neue Motoren geplant: Reihensechszylinder-Benziner sowie ein Plug-in-Hybrid mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite. Eine neue, intelligente Aufladung unter anderem mit elektrischem Zusatzverdichter (eZV) sowie ein Integrierter Starter Generator (ISG) sorgen für hervorragende Leistungsentfaltung ohne Turboloch. Der ISG übernimmt Hybridfunktionen wie Boost oder Rekuperieren und ermöglicht Verbrauchseinsparungen, die bisher der Hochvolt-Hybridtechnologie vorbehalten waren. Unter dem Strich bietet der neue R6 die Fahrleistungen eines Achtzylinders bei deutlich geringerem Verbrauch. Durch die konsequente Elektrifizierung entfällt der Riemenantrieb für Nebenaggregate an der Stirnseite des Motors, was seine Baulänge reduziert.


Intelligent Drive: Der nächste Schritt.

Die neue S‑Klasse hat durch verbesserte Kamera-und Radarsysteme das Verkehrsumfeld noch besser im Blick. Außerdem bezieht sie erstmals Karten- und Navigationsdaten in die Berechnung des Fahrverhaltens mit ein. So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen streckenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit komfortabel anpassen.


Der Fahrer erkennt im „Assistenzgrafik“-Menü des Kombiinstruments jederzeit auf einen Blick, welche Assistenzfunktionen er gewählt hat und auf welche Situationen die Systeme gerade reagieren. Eindeutige Icons informieren ihn sowohl auf dem Bildschirm als auch im Head-up-Display. Die Bedienung aller Funktionen erfolgt jetzt am Lenkrad.