Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • Eine Mercedes-Benz V-Klasse parkt am Strand, daneben Francisco Cipriano mit Surfbrett.
    1

    Wiedergeburt im Wetsuit.

    Auch wenn er sie erst spät entdeckt hat, lebt der Portugiese Francisco Cipriano seine Leidenschaften Modeln und Surfen. Die neue V-Klasse begleitet ihn auf seiner Suche nach der Freiheit, man selbst zu sein.

Der perfekte Moment.

Die weiße Baumwolle des Hemds setzt sich vom schwarzen eleganten Wollstoff des italienischen Maßanzugs ab. Noch ein letzter Griff an die Manschette. Alles sitzt. Dann schnappt er sich sein Surfboard, stapft durch den feuchten Sand des Strands, hinunter zum Wasser. Tief atmet er ein, spürt die salzige Luft auf seinen Lippen und streicht sich noch einmal durch sein aschgraues Haar. Gleich wird er sich ins kalte Wasser schmeißen, gegen die Wellen anpaddeln, um sich im perfekten Moment von ihnen an die Küste tragen zu lassen. Gleich wird er selbstbewusst auf dem Brett stehen, sich die tropfenden Manschetten zurechtzupfen und … „Cut“, ruft es über den Strand.

Ein Mann im Anzug steht am Strand mit einem Surfbrett unterm Arm.
Ein Mann steigt aus einer Mercedes-Benz V-Klasse aus.

Der Drang nach Freiheit.

Francisco Cipriano, geboren 1969 in Bombarral, scheint gleich mehrere Leben in seiner Vita aufführen zu können. Seine Kindheit war geprägt vom Vater, der ihm immer wieder einen Rat mit auf den Weg gab: „Nur durch harte Arbeit wirst du zu dem Mann, der du auch sein willst.“ Und so hat Francisco gearbeitet und gearbeitet, bis ein Gefühl immer stärker wurde: der Drang nach Freiheit. Denn der Mann, der er wirklich sein wollte, war nicht in diesem verstaubten Büro. Er hat seinen Job gekündigt und sich in ein neues Leben gestürzt. „Als ich zur Welt kam, war ich 40 Jahre alt“, sagt er. Heute schlagen mehrere Herzen in seiner Brust. Er ist erfolgreiches Model und passionierter Surfer.

Passionierter Surfer.

Wir sind zurück an der Praia do Baleal Norte unweit von Peniche, Portugal. Um Francisco sammelt sich das Filmteam. Sie besprechen sich, klären Drehabläufe, stimmen sich aufeinander ab. Surfen ist Franciscos große Leidenschaft, der Ozean für ihn ein Ort der Freiheit, wo Mann und Natur harmonisch ineinander übergehen. Seinen Wetsuit hat er heute gegen den Maßanzug getauscht, und das nicht unbemerkt. Den anderen Surfern ist unser Portugiese bereits aufgefallen, und die große Crew, die seit dem Morgen den Strand besetzt und um ihn herumwuselt.

Bild des Innenraums einer Mercedes-Benz V-Klasse mit Blick auf die Mittelkonsole.

Stil und Eleganz.

Zwischen all den Filmfahrzeugen und Kleinwagen am Parkplatz des Surfstrands blitzt Franciscos anthrazitfarbene V-Klasse auf. Sie führt den Blick entlang ihrer klaren Designlinie, durchgezogen von der neu gestalteten Front mit akzentuierten Lufteinlässen, über die großzügigen Seiten bis hin zum funktionalen Heck. Eine neue Generation Großraumlimousine, die mit viel Charakterstärke vor allem eines ausstrahlt: Stilsicherheit und Eleganz. Aus den Walkie-Talkies der Filmcrew dröhnt ein bestimmtes „Moving On“. Das Equipment wird abgebaut, verstaut und der Tross zieht weiter, zur nächsten Filmlocation.

Francisco tritt an die V-Klasse heran. An seinen Knöcheln und den Manschetten tropft das letzte Meerwasser vom eng sitzenden Anzug. Er öffnet die Heckklappe, schiebt das Surfbrett in das Sleeve im Innenraum und greift zum Handtuch. Während der Rummel sich langsam verzieht und wieder dem Meeresrauschen Raum gibt, blickt Francisco noch einmal raus auf den Horizont. Er holt noch einmal tief Luft, spürt das Salz auf seinen Lippen und fährt los.

Ein Mann lädt ein Surfbrett in den Kofferraum einer Mercedes-Benz V-Klasse.

Surfer, Autor, Naturschützer.

Der Weg führt eine Küstenstraße entlang, vorbei an ausgedehnten Stränden, wo sich einige Surfer an den Wellen des Atlantiks versuchen. Zusammen mit Antonio Pedro De Sá Leal hat Francisco den ersten Surfguide Portugals herausgebracht. Er basiert auf den Erfahrungen der beiden Autoren, die vom Norden bis zum Süden Portugals, den Azoren und Madeira, die besten Surfspots der rund 800 Küstenkilometer erkundet und dokumentiert haben. Darüber hinaus ist Francisco Koordinator in der Surf & Nature Alliance. Ein internationales Netzwerk, das mit vielen Projekten „Surfstainability“ fördert. Eine nachhaltige Initiative zum Schutz und Erhalt von Küstenlandschaften und deren Surfgebieten.

Wenn Leidenschaft Beruf wird.

Die Filmcrew erreicht Lissabon. In einer ehemaligen Straßenbahnremise der berühmten gelben Eléctricos, die sich durch die engen, steilen Straßen der Hauptstadt schlängeln, wird das nächste Set aufgebaut. Die Halle kennt kein Ende, immer wieder unterbrochen von schweren Holzbalken, die das Dach tragen. Aus den Bleifenstern der Remise überblickt man die Bucht und die Hafenstraße, auf der sich Franciscos V-Klasse den Weg bahnt. Die Vorbereitungen in der Halle laufen schon. Mehrere Footballspieler sprinten sich warm, ein Kampfschrei dröhnt durch den Raum, der Football zischt durch die Luft. Und mittendrin in diesem Durcheinander Francisco, der sich von einer anderen Seite zeigt.

Eine Szene eines Fotoshootings mit einem männlichen Model, im Hintergrund sprinten Footballspieler.
Blick auf die Hintersitze mit Tisch in einer Mercedes-Benz V-Klasse.

Selbstbewusst in neue Abenteuer.

Aus dem Surfer ist das Model Francisco geworden, der bereits für verschiedene internationale Marken gearbeitet hat und dabei mit seinem Look begeistert. 2010, mit 41 Jahren, hat er mit dem Modeln angefangen, in einer Branche, die sich langsam vom Ideal der ewigen Jugend verabschiedet und Schönheit endlich in all ihren Facetten entdeckt und feiert. Mit seinem markanten Bart, dem aschgrauen Haar und harten Features verkörpert Francisco den neuen Mann, der mit Ende 40 noch lange nicht am Ziel ist. Ein Mann, der das Abenteuer sucht und seinen eigenen Weg voller Selbstbewusstsein bis ans Ende geht.

Und jetzt: Make your Move.

Franciscos schmal geschnittener Dreiteiler mit feinem Fischgrätmuster stellt sich der Funktionskleidung der Spieler. Kämpfergeist gegen Gentleman. Down! – Set! – Hut! Die Spieler ziehen an Francisco vorbei, er bleibt gewohnt ruhig, blickt selbstbewusst in die Linse. Der Football in seinen Händen mutiert zum stilvollen Accessoire. Dann, Abpfiff, Schluss für heute. Über den Laptopscreen des Fotografen flackern die geschossenen Bilder, die ersten Favoriten sind schon gefunden. Mit bestimmtem Händedruck verabschieden sich die Footballer, die Crew um Fotografen und Regisseur zieht ab und die Halle leert sich. Zeit für den ganz privaten Francisco.

Es geht wieder an den Strand, nach Cascais. Francisco steigt in die V-Klasse. Durch das großzügige Panoramafenster strahlt das weiche Licht der Nachmittagssonne. Immer wieder ruft Francisco sich die Worte seines Vaters zurück. Die harte Arbeit, der lange Weg. Und in Momenten wie diesen fühlt er sich seinem Ziel ein ganzes Stück näher. Endlich der Mann zu sein, der er immer sein wollte. Ein Mann, der hart dafür gearbeitet hat, endlich er selbst zu sein. Die V-Klasse hält an einer der vielen Parkbuchten der Küstenstraße. Francisco steigt aus, blickt auf den Sonnenuntergang. Und da ist es wieder, das Salz auf den Lippen. Und dieses Gefühl einfach nur frei zu sein.

Beiträge, News und Videos.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 10.05.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.