Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • Der aktuelle Marco Polo 250 D steht auf einem Schotterplatz
    1

    Der neue Marco Polo: Ein wahrer Allrounder.

    Der neue Marco Polo ist Alltagsfahrzeug, Büromobil und Camper-Van in einem. Ein Überblick über die wichtigsten Features findet sich hier.

Marco Polo – beliebt seit den 1980ern.

Fast 35 Jahre ist es nun her, seitdem der kultige Mercedes-Benz Marco Polo 209 D vom Band lief. Betrachtet man sein aktuelles Nachfolgemodell auf Basis der V-Klasse, so könnte der Unterschied kaum größer sein. Doch der erste Blick täuscht, denn tatsächlich finden einige Features der modernen Großraumlimousine ihren Ursprung im Oldie von 1984. Im Folgenden wird ein Überblick darüber gegeben, worauf man sich im aktuellen Marco Polo freuen kann.

Der Marco Polo 250 d steht neben dem Oldie Marco Polo 209 D vor einem Hügel
Blick in die geöffnete Motorhaube des 250 D

Schaltkomfort und effizient im Verbrauch.

Der Marco Polo 250 d kommt mit einem 190 PS starken 4-Zylinder-Dieselmotor, der über einen Hubraum von etwa 2,2 Litern und ein Drehmoment von 440 Newtonmetern verfügt. Außerdem sorgt das fortschrittliche 7G-TRONIC PLUS Automatikgetriebe für noch mehr Schaltkomfort bei verringertem Kraftstoffverbrauch. In der BlueEFFICIENCY-Variante liegt dieser bei sieben Litern pro 100 Kilometer.

Marco Polo 250 d BlueEFFICIENCY:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 184 g/km.2

Alltagsfahrzeug und Reisemobil in einem.

Der neue Marco Polo ist ein echter Allrounder. So ist er nicht nur als Reisemobil, sondern auch für den täglichen Gebrauch optimal geeignet. Je nach Ausstattung finden bis zu sechs Personen Platz. Ist das Ausstelldach eingeklappt, hat der Van eine praktische Pkw-ähnliche Fahrzeuggröße. Möchte man mit dem Marco Polo verreisen, so bietet er gemütliche Schlafplätze für bis zu vier Personen. Ein echtes Highlight ist, dass sich die Rückbank elektrisch per Knopfdruck zum Doppelbett verwandeln lässt. Unter dem Ausstelldach können zwei weitere Personen von neuen Reisezielen träumen.

Die Sitzbank in der Fahrgastkabine des Marco Polo 250 d
Das Ausstelldach mit Schlafplatz darunter

Fortschrittliches GFK-Dach und drehbare Sitze.

Das Dach als solches besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Das kann einen Vorteil in Bezug auf die Versicherungsprämie bieten, da sich etwaige Schäden – etwa durch Hagel – leichter reparieren lassen als bei einem herkömmlichen Dach. Die Heckscheibe ist wie das Dach ausstellbar, wodurch im Stand ein angenehmer Luftzug entsteht. Wirft man einen Blick in den Innenraum, so können der Fahrer- und der Beifahrersitz gedreht werden. Während des Reisens ist die MBUX mit einem großen Display und zahlreichen Konnektivitätsfunktionen ein treuer Begleiter. Verschiedene Anschlüsse erlauben es zudem, mobile Geräte aufzuladen.

Kochen in der Designer-Küche.

Als Sonderausstattung kann der Fahrgastraum zusätzlich mit zwei Gaskochplatten und einem Spülbecken bestückt werden. Für maximalen Komfort sorgen Stauräume mit Selbsteinzug. Ein Kühlschrank und ein ausklappbarer Tisch vervollständigen den Koch- und Essbereich. Schwarze, hochglanzpolierte Arbeitsflächen in Kombination mit hellbeigen Fronten ergeben ein avantgardistisches Design.

Die Küchenzeile des aktuellen Marco Polo
Der alte und der neue Marco Polo fahren nebeneinander auf einer Straße

Freiheit und Komfort durch und durch.

Fest steht, dass sich seit 1984 einiges am Marco Polo getan hat. Er ist heute Familienfahrzeug, Büromobil und Camper-Van zugleich und lässt sich dem jeweiligen Verwendungszweck im Handumdrehen anpassen. Es sind diese Flexibilität und Freiheit, die den neuen Marco Polo auszeichnen, während man gleichzeitig ein hohes Maß an Komfort genießt.

Bildergalerie.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 19.12.2018, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.