Ein TV-Spot-Set von Mercedes-Benz.

20 Jahre Sprinter: Making-of des Kampagnenfilms.

Ein Kurzfilm inszeniert den Mercedes-Benz Sprinter als zuverlässigen Macher im Hintergrund.

  • 20 Jahre Sprinter: Making-of des Kampagnenfilms.

  • Alle feiern, einer fährt.

    Alle feiern, einer fährt: der Sprinter. Unter diesem Motto steht die Kampagne zum 20. Geburtstag der Transporter-Ikone von Mercedes-Benz. Und genauso wird er nun auch in einem 69-sekündigen Film von Regisseur Jürgen Nerger inszeniert: Das Setting ist ein Musikfestival. Eine einzige Kamerafahrt bringt den Zuschauer von der Konzerthalle backstage. Wir sehen ein tosendes Publikum, den Star auf der Bühne in Aktion, emsige Techniker dahinter – doch im Film sind alle förmlich „eingefroren“.

    Der neue Sprinter von Mercedes-Benz.
    Ein Bandmitglied vor dem Mercedes-Benz Sprinter.

    Der Macher hinter den Kulissen.

    Nur einer bewegt sich: der Sprinter. Und zwar als die Kamerafahrt schließlich auf ihm endet: Ein Bandmitglied will gerade noch aus dem Transporter springen, da fährt der los. Denn einer wie der Sprinter hält sich nicht damit auf, sich selbst oder seine Arbeit zu feiern – schließlich gibt es anderswo noch genug zu tun.

    Von Hollywood nach Bukarest.

    Der Steady Cam Operator Peter Cavaciuti ist in Hollywood eine feste Größe: Zu seinen letzten Projekten zählen „Dracula Untold“ und „Thor“. Für seine perfekten Kamerafahrten benötigt er höchste Konzentration und ein hundertprozentig kontrollierbares Filmset. Dieses bekam Cavaciuti in Osteuropa geboten: Abgesehen von den Fahrszenen wurde alles in den MediaPro Studios in Bukarest gedreht.

    Zwei Bandmitglieder die Grimasen ziehen.

    Zwei Drehtage und 450 Statisten im Studio waren nötig, um dem Sprinter dieses Denkmal zu setzen. Als das, was er ist – und bleibt: Ein zuverlässiger Macher, der hinter den Kulissen unermüdlich arbeitet.

    Verwandte Themen.