Back
Back
  • Der Sprinter – der Pionier unter den Transportern.
    1

    Der Sprinter – der Pionier unter den Transportern. Fahrzeuge

    Der Sprinter von Mercedes-Benz ist Begründer eines eigenen Segments und setzt Maßstäbe in Sachen Zuverlässigkeit, Effizienz und Vielseitigkeit.

Der Sprinter setzt Maßstäbe seit 1995.

Er hat einer ganzen Fahrzeugklasse seinen Namen gegeben – der Sprinter ist weltweit das Synonym für die Large Vans rund um die 3,5- bis 5,5-Tonnen-Klasse. Der größte Transporter von Mercedes-Benz stellt seit seiner Einführung im Jahr 1995 ein Musterbeispiel in Sachen Zuverlässigkeit, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit dar. Mit seinen fünf Sicherheitssystemen, mit effizienten und antriebsstarken Motoren und einer markanten und selbstbewussten Optik setzt der Sprinter Maßstäbe. Immer zeichnet sich der Transporter als Pionier und Innovationsführer in seinem Segment aus. Vor allem aber: Mit herausragend niedrigen Verbrauchswerten bis 6,3 l/100 km ist er mit Abstand Klassenbester im Kraftstoffverbrauch.


Klassenbester mit den meisten Varianten.

Der Sprinter steht für Flexibilität. Er passt sich an den Arbeitsalltag und die ganz spezifischen Anforderungen seines Fahrers an. Egal, ob als Kastenwagen, Kombi, Pritschenwagen, ob mit Normalrahmen- oder Tiefrahmen-Fahrgestell – mit dem Sprinter lässt sich einiges bewegen. Bei vier Aufbaulängen, drei Radständen, drei Dachhöhen, zwei Laderaumhöhen, vielfältigen Motorvarianten und zahlreichen Sonderausstattungselementen lässt sich für jeden die passende Variante finden.


Vielseitigkeit ist Trumpf beim Sprinter. Zwei Dieselmotoren mit insgesamt vier Leistungsstufen nach Euro 5b+ und Euro 6, ein Benziner nach Euro 6, Erdgasantrieb monovalent und bivalent, Schalt- und Automatikgetriebe, eine Vielzahl von Karosserie-, Gewichts- und Hinterachsvarianten – dies alles multipliziert sich zu mehreren Tausend Kombinationsmöglichkeiten.


Ein unverkennbares Äußeres.

Den Sprinter erkennt man sofort. Die markentypische Kühlermaske verleiht dem Transporter mit dem Stern nicht nur mehr Dynamik, sie erhöht auch den Luftdurchsatz – und steht für Stärke und Selbstbewusstsein. Die scharf geschnittenen Scheinwerfer und das markante Gehäuse der Reflektoren verleihen dem Sprinter sein unverkennbares Äußeres.


Innovatives Interieur, das die Konzentration erhöht.

Im Innenraum setzt sich die schöne und zugleich funktionale Gestaltung fort. Fortschrittliche Sitzpolsterung und ein neuer Bezug erhöhen den Komfort. Das Lenkrad mit dickem Kranz ist nun noch griffiger. Die ergonomisch angepasste Sitzposition unterstützt die Kondition und die Konzentration des Fahrers auf längeren Strecken. Bei einem Fahrerwechsel lässt sich die Lenkradstellung einfach und schnell verändern. Der handliche Schalthebel ist ergonomisch in der Mittelkonsole platziert und spart so wertvollen Platz in der Fahrerkabine, natürlich auch bei der Automatik-Variante.


Erfolg braucht einen starken Antrieb.

Die auf neuester Technik basierenden Motoren tragen genauso zur hohen Gesamtwirtschaftlichkeit des Sprinter bei wie die zuverlässige Qualität und der solide Wiederverkaufswert: Mit dem fortschrittlichen Vierzylinder-Dieselmotor OM 651 in drei Leistungsstufen und dem souveränen V6-Dieselmotor OM 642 setzt der Sprinter Maßstäbe hinsichtlich ökonomischer Effizienz und Nachhaltigkeit. Mit dem OM 651 in der Abgasstufe Euro 6 sowie dem BlueEFFICIENCY Paket plus lässt sich ein Verbrauch ab 6,3 Liter auf 100 km erreichen – der Spitzenwert in der Sprinter-Klasse.


Immer das richtige Getriebe.

Je nach Einsatz und gewünschtem Fahrkomfort lässt sich der Sprinter mit verschiedenen Getrieben ordern: Das Schalt- und die beiden Automatikgetriebe sind ausgezeichnet auf die jeweiligen Motorisierungen und Antriebsvarianten abgestimmt. Serienmäßig wird der Sprinter mit dem leichtgängigen 6-Gang-Schaltgetriebe ECO Gear geliefert, das speziell auf den Transportereinsatz ausgelegt ist. Aufgrund der breiten Getriebespreizung läuft der Motor in jeder Fahrsituation in einem möglichst günstigen Drehzahlbereich, wodurch sich der Kraftstoffverbrauch reduzieren lässt. Je nach Motorisierung und Antrieb nehmen zwei Automatikgetriebe dem Fahrer die Gangwechsel ab: das 7-Gang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS und das 5-Gang-Automatikgetriebe.


Antriebe, mit denen man vorankommt.

Ganz gleich, ob auf nassen Straßen oder mit Anhänger – der Hinterradantrieb des Sprinter 4x2 sorgt für einen ruhigen und souveränen Vortrieb, der sich vor allem durch reduzierte Einflüsse am Lenkrad bemerkbar macht – und das auch bei bergigen Strecken und mit voller Beladung. Nicht nur abseits der Straße ist der Sprinter 4x4 der klare Favorit. Im zuschaltbaren optionalen Allradantrieb, mit erhöhter Traktion, verbesserter Fahrstabilität und ADAPTIVE ESP der neuesten Generation meistert der Sprinter 4x4 jede Situation. Mit dem Elektronischen Traktions-System 4ETS, das die durchdrehenden Räder automatisch und individuell abbremst, wird eine verbesserte Traktion erreicht. Der zuschaltbare Allradantrieb überträgt die Motorkraft an alle vier Räder gleichzeitig und leitet sie im Verhältnis 35:65 an Vorder- und Hinterachse weiter.


Ein Raumwunder für jede Situation.

Der Sprinter ist offen für fast alles, was die tägliche Arbeit erleichtert. Dabei kann man ihm auch Schweres zumuten: In der Gewichtsvariante 5.500 kg beträgt die Zuladung mehr als 3.000 kg. Die bis zu 17 m3 Laderaum des Kastenwagens lassen sich je nach Bedarf von drei Seiten befüllen. Was er auch stemmen soll, er schafft es: Im Sprinter finden neun Personen bequem Platz und es lassen sich sogar bis zu sieben Europaletten einladen.


Sicherheit durch erstklassige Assistenz.

Die Sicherheitsausstattungen und Assistenzsysteme des Sprinter heben die bisher schon vorbildliche Sicherheit auf ein nochmals höheres Niveau. Der Sprinter ist zudem der erste Transporter, der über einen serienmäßigen Seitenwind-Assistenten verfügt. Weitere innovative Assistenzsysteme wie der Abstandswarn-Assistent, der Totwinkel-Assistent, der Fernlicht-Assistent und der Spurhalte-Assistent sorgen nicht nur für eine entspannte, sondern auch für eine sichere Fahrt.


Für jede Fahrsituation gewappnet.

Das adaptive Bremslicht erhöht die aktive Sicherheit, da es bei Notbremsungen eine verbesserte Signalwirkung erzeugt. Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und -Abbiegelicht schaffen einen noch klareren Blick für die Straße, sie ermöglichen mit ihrer automatischen Leuchtweitenregulierung eine gleichmäßige Ausleuchtung der Fahrbahn – und das, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Darüber hinaus sorgen Weitwinkelspiegel, Rückfahrkamera und Regensensor für eine sichere Fahrt.


Sturmerprobt mit Seitenwind-Assistent.

Der Seitenwind-Assistent ist eines von fünf neuen Systemen, mit denen der Sprinter im vergangenen Jahr in eine völlig neue Dimension der Sicherheitstechnik im Transportersegment vorstieß. Seine Sensoren erkennen auf das Fahrzeug einwirkende Kräfte durch Seitenwindböen – sei es auf einer Brücke oder beim Überholen eines Lkw. In die Reaktion des Systems gehen auch die Fahrzeuggeschwindigkeit, der Beladungszustand sowie das Lenkverhalten des Fahrers ein. Durch einen Bremseingriff via ESP an den Rädern der dem Wind zugewandten Fahrzeugseite entsteht eine Gierbewegung, die der Seitenwindstörung entgegenwirkt. Der Spurversatz wird dadurch deutlich ver¬ringert. Ergebnis: Der Fahrer erfährt eine spürbare Entlastung.


Der Blick für das Wesentliche.

Eine gelungene Synthese aus Form und Funktion kennzeichnet auch das optional erhältliche Kombiinstrument mit Pixel-Matrix-Display. Das bequeme Ablesen der Funktionen reduziert unnötige Ablenkung während der Fahrt. So kann der Fahrer seine ganze Aufmerksamkeit der Straße widmen. Über die vier Lenkrad-Doppeltasten lassen sich zum Beispiel die Funktionen des Bordcomputers sowie Radiolautstärke, Telefon und ASSYST abrufen beziehungsweise einstellen.


Bei der Bedienung der Funktionen können beide Hände am Lenkrad verbleiben. Das optionale Reifendruck-Kontrollsystem macht auf unzureichenden Reifendruck aufmerksam und die Berganfahrhilfe erleichtert das Anfahren an Steigungen ­– Resultat: mehr Komfort und mehr Sicherheit.


Die ganz besonderen Sprinter Modelle.

Das Sondermodell Sprinter WORKER ist als Kastenwagen, Pritschenwagen sowie als Pritschenwagen mit Doppelkabine erhältlich. Die funktionale Ausstattung enthält die Radiovorrüstung, den Doppelbeifahrersitz und die Anhängerstabilisierung. Der WORKER ist gezielt auf die Bedürfnisse von Dienstleistung, Handel und Gewerbe abgestimmt. Als Kombi CREW Sondermodell überzeugt der Sprinter mit vielfach prämierter Qualität zu einem unschlagbaren Preis. Bei der Entwicklung wurde vor allem darauf Wert gelegt, was bei der Arbeit wirklich zählt: Funktionalität, Robustheit und Schmutzunempfindlichkeit. Speziell für Branchen, in denen größere Teams im Einsatz sind, stellt der Sprinter Kombi CREW den idealen Transporter dar.


Sorgenfrei dank CharterWay.

Der Sprinter steht für ein Höchstmaß an Sicherheit, Qualität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit. Darunter fallen natürlich auch die Reparatur- und Wartungskosten. Der CharterWay Full-Service Complete Vertrag sichert den Besitzer des Sprinter mit fixen, planbaren Raten ab, sodass das Geschäft kalkulierbar bleibt. Die gleichbleibenden Reparatur- und Wartungskosten basieren unter anderem auf der Wartungsintervallverlängerung für Dieselfahrzeuge auf bis zu 60.000 km (nutzungsabhängig entsprechend serienmäßiger ASSYST Serviceintervallanzeige). Der Vorteil: gesicherter Werterhalt sowie Verfügbarkeit des individuellen Fuhrparks zu transparenten, kalkulierbaren Kosten.


Bei Pannen europaweit sicher.

Mit dem Sprinter ist man auch in Ausnahmesituationen auf der sicheren Seite: Das Programm Mercedes-Benz MobiloVan bietet europaweit Pannenhilfe in Mercedes-Benz Qualität – und das kostenlos und rund um die Uhr.