Back
Back
  • Seitenansicht des neuen Sprinter
    1

    Funktional und formvollendet: Das Design des neuen Sprinter.

    Gemäß dem Credo „Sinnliche Klarheit“ meistert das Design des Sprinter die Balance zwischen alltagstauglicher Funktionalität und gestalterischer Faszination.

Spagat zwischen Funktionalität und Form.

Seit über zwei Jahrzehnten hat sich der Sprinter als Flaggschiff der Mercedes-Benz Vans Familie etabliert. Beim Designprozess galt es sein prägnantes Äußeres ebenso zu erhalten wie seine alltagstaugliche Funktionalität. Laut Kai Sieber, Design-Verantwortlicher bei Mercedes-Benz Vans, waren zwei Aspekte entscheidend: „Der ,kalte‘ Teil ist rational und besagt, dass ein Nutzfahrzeug vor allem funktionsfähig sein muss, etwa durch einen ergonomischen Innenraum.“

Der „warme“ Teil spreche die Gefühlsebene an und sorge für eine emotionale Verbindung mit dem Fahrzeug. So kann der Sprinter über die reine Funktion als Transporter hinaus überzeugen: „Wir wollen die Herzen der Kunden ansprechen“, erläutert Sieber.

Neuer Sprinter folgt der Devise „Sinnliche Klarheit“.

Für Andy Sugata von Design Brands war die größte Herausforderung, die Designphilosophie „Sinnliche Klarheit“ auf den Sprinter als Nutzfahrzeug zu übertragen. Die Kunst dabei? Funktionalität mit Form zu vereinen, so Sugata. Für einen klar strukturierten Innenraum sorgt die Gruppierung von einzelnen Funktionen durch ein Bedienelement in der Steuerverkleidung – eine Weltneuheit im Transporterbereich, die alle Funktionen in einem Modul zusammenfasst.

Künftig muss nicht mehr lange nach Schaltern oder Knöpfen gesucht werden. „Die Balance aus Luxus, Benutzerfreundlichkeit, Komfort und Professionalität macht das Design der neuen Generation des Sprinter aus“, fasst Andy Sugata zusammen.