Back
Back
  • Das Mercedes-Benz Konzeptfahrzeug Concept EQA in Hongkong.
    1

    Daimler auf der RISE 2018 in Hongkong.

    Künstliche Intelligenz und Mobilität der Zukunft.

Künstliche Intelligenz mit kulturellen Unterschieden.

Auf der RISE, die vom 9. bis 12. Juli 2018 in Hongkong stattfindet, ist die Daimler AG prominent vertreten. Im Rahmen seiner „Gesprächs-Session“ erörtert Dieter Zetsche die kulturellen Unterschiede von Kundenwünschen in Asien, Europa und den USA. Zudem stellt er vor, wie Künstliche Intelligenz heute dabei hilft, noch besser und individueller auf die Wünsche einzugehen. In einer Session „From AI to Green Tea. East-Western lessons for the inventor of the car“ diskutiert Dieter Zetsche live auf der Bühne vor rund 700 Journalisten und Influencern. Insgesamt werden 15.000 Teilnehmer aus über 100 Ländern an der Konferenz teilnehmen.

Am 10. Juli wird die Session mit Dieter Zetsche um 8:30 Uhr MESZ (14:30 Uhr lokale Zeit) live übertragen: https://www.youtube.com/watch?v=eSRthYkNLDo


Mercedes-Benz stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die Mercedes-Benz User Experience (MBUX) vor.
Die Daimler AG nimmt an der RISE 2018 Konferenz teil.

RISE als internationales Forum.

„Wir haben uns bewusst für die RISE als internationales Forum entschieden, weil wir gezielt den Dialog mit der Tech-Community suchen, sowohl vor Ort als auch in den sozialen Netzwerken“, so Jörg Howe, Leiter Globale Kommunikation Daimler AG.

Bereits im Vorfeld der Konferenz hat das Unternehmen über seine Kanäle in den sozialen Medien die Online-Community dazu aufgerufen, in den Dialog über Künstliche Intelligenz einzutreten. Während der RISE wird Dieter Zetsche ausgewählte Fragen diskutieren, unter anderem mit Guy Kawasaki. Der Technologie-Evangelist und Mercedes-Benz Markenbotschafter setzt Impulse, die über die digitale Szene hinaus prägend sind. Ein Video mit den Antworten wird nach der RISE in den sozialen Medien veröffentlicht.


Mobilität der Zukunft.

Auch die Elektromobilitätsmarke EQ nutzt die RISE als internationale Plattform für den Dialog mit der Tech-Community. Einen inspirierenden Ausblick auf die Mobilität der Zukunft gibt Daimler in Hongkong mit dem Concept EQA. Die Fahrzeugstudie zeigt, wie Elektromobilität in der Kompaktklasse aussehen kann – vollelektrisch, digital und vernetzt. Neben dem Concept EQA, das am Rande der Konferenz auf den Straßen Hongkongs unterwegs sein wird, ist die Elektromobilitätsmarke auch Gastgeber für exklusive Hospitality am 10. und 11. Juli: die „EQnights“ für Sprecher und CEOs von RISE Start-ups sowie das „EQdinner“ für Top-Speaker und Influencer.

„Künstliche Intelligenz ist ein zentrales Zukunftsthema für uns: in der Entwicklung, der Produktion und Nutzung von Fahrzeugen sowie Mobilitätsservices und auch in der Kommunikation“, sagte Howe. In allen vier Bereichen der CASE-Strategie – Vernetzung (Connected), autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric) – eröffnen Künstliche Intelligenz und Digitalisierung neue Perspektiven für Daimler.


Das Mercedes-Benz Concept EQA in Hongkong.
  • Mercedes-Benz A-Klasse Interieur mit der Mercedes-Benz User Experience (MBUX).
    1

Mercedes-Benz User Experience (MBUX).

Ein perfektes Beispiel, wie interkulturelle Kompetenz und Künstliche Intelligenz zusammenspielen, ist die neue A‑Klasse Limousine. Wie alle Modelle der Kompaktwagen-Generation ist auch sie mit dem neuen Multimediasystem Mercedes-Benz User Experience (MBUX) ausgestattet. Einzigartig ist die Lernfähigkeit des Systems dank Künstlicher Intelligenz. MBUX erlaubt erstmals, dass sich mehrere Nutzer gleichzeitig mit dem System verbinden. Die intelligente Sprachsteuerung mit natürlichem Sprachverständnis beherrscht verschiedene chinesische Dialekte, darunter Sichuan und Kantonesisch.


MBUX ist individualisierbar, stellt sich auf den Nutzer ein und schafft so eine emotionale Verbindung zwischen dem Fahrzeug und seinen Insassen. Besonders in China, wo ein Drittel der Kunden der Marke mit dem Stern unter 30 Jahre alt ist, bietet das neue, intuitive Telematik-System ein hochindividuelles digitales Erlebnis. Seine Intelligenz versetzt das System in die Lage, sich auch auf chinesischen Straßen und überall auf der Welt zurechtzufinden.


Das Mercedes-Benz Konzeptfahrzeug Concept EQA in Hongkong.

Über die RISE.

RISE ist die wichtigste und größte Konferenz der Tech-Community in Asien und bietet insgesamt elf Foren zu Themen wie Automotive, Design, Marketing, Robotik und Big Data. Zur RISE treffen sich in Hongkong führende Vertreter aus Großunternehmen und Start-ups, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Dazu gehören unter anderem Microsoft, Amazon, Lufthansa, DIDI, HSBC, Hanson Robotics und Tinder. Auch Influencer und Medien aus aller Welt sowie bedeutende Investoren gehören zu den Teilnehmern dieses dreitägigen Networking-Events.

2017 besuchten mehr als 14.000 Teilnehmer aus über 100 Ländern die Konferenz im Hongkong Convention Centre, auf der sich 300 Redner, 400 Investoren und mehr als 600 Start-ups präsentierten. In diesem Jahr haben sich mehr als 350 Redner angemeldet; über 700 Medienvertreter werden von der Konferenz berichten. RISE wird von denselben Organisatoren veranstaltet, die auch für den Web Summit, Europas größte IT- und Tech-Konferenz, verantwortlich sind.