Intelligent Drive next Level im Fahrassistenz-Paket.

Das erweiterte Intelligent Drive Fahrassistenz-Paket der künftigen E-Klasse sorgt durch teilautomatisiertes Fahren für mehr Komfort und weniger Stress im Straßenverkehr.

  • Intelligent Drive next Level im Fahrassistenz-Paket.

  • Auf Autobahnen, Landstraßen und sogar in der Stadt teilautomatisiert fahren, in Gefahrensituationen bei Bedarf autonom bremsen und bei Ausweichmanövern aktiv unterstützen.

    Teilautomatisiert fahren, Stress reduzieren, autonom bremsen.

    Auf Autobahnen, Landstraßen und sogar in der Stadt teilautomatisiert fahren, in Gefahrensituationen bei Bedarf autonom bremsen und bei Ausweichmanövern aktiv unterstützen – das sind nur einige der Funktionen des neuen und erweiterten Intelligent Drive Fahrassistenz-Pakets von Mercedes-Benz. Ziel ist es, mehr Komfort und weniger Stress durch Entlastung des Fahrers zu erreichen und gleichzeitig mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu schaffen.

    Automatische Abstandsregelung.

    Das Assistenzsystem Intelligent Drive next Level kann nicht nur als Abstands-Pilot DISTRONIC automatisch den korrekten Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen halten, sondern ihnen auch bis zu Geschwindigkeiten von 200 km/h folgen. Das System orientiert sich mit Hilfe einer weiterentwickelten Stereo-Multi-Purpose-Kamera und neuen Radarsensoren rund ums Fahrzeug an den Fahrbahnmarkierungen, am Vorausfahrer und auch an seiner Umgebung. Deshalb ist die Funktion Lenk-Pilot bis 130 km/h nicht unbedingt auf deutlich sichtbare Fahrbahnmarkierungen angewiesen, sondern kann wie in einem Schwarm auch bei uneindeutigen Linien, z. B. in Baustellen, oder sogar ohne Linien weiterhin aktiv eingreifen.

    Mit dem Aktiven Brems-Assistenten verfolgt Mercedes-Benz das Ziel, Kollisionen zu vermeiden oder zumindest ihre Auswirkungen zu reduzieren.

    Den Komfort steigert die in Verbindung mit COMAND Online zuschaltbare Teilfunktion Geschwindigkeitslimit-Pilot. Sie kann über die Kamera erkannte Geschwindigkeitsbeschränkungen oder über Navigation bekannte Limits selbstständig einregeln.

    Autonome Bremsung bei Gefahren.

    Außergewöhnliche Unterstützung bietet der erweiterte Aktive Brems-Assistent. Seine Aufgabe ist es, den Fahrer vor drohenden Crashsituationen zu warnen, ihn bei Notbremsungen optimal zu unterstützen und notfalls auch automatisch selbst zu bremsen. Der Aktive Brems-Assistent bedient sich ebenfalls der Radarsensoren und der Stereo-Multi-Purpose-Kamera. Damit kann er registrieren, ob ein vor ihm befindliches Fahrzeug langsamer fährt, anhält oder steht. Erkennt das System darin eine Kollisionsgefahr und reagiert der Fahrer trotz Kollisionswarnung darauf nicht oder zu spät, leitet es automatisch eine autonome Bremsung ein. Die Kreuzungsfunktion des Aktiven Brems-Assistenten erkennt auch Querverkehr und Fußgänger, die sich im Gefahrenbereich vor dem Fahrzeug befinden. Auch in diesen Fällen warnt der Aktive Brems-Assistent bei Kollisionsgefahr den Fahrer zunächst und unterstützt ihn, sollte er zu schwach bremsen.

    Die Kreuzungsfunktion kann Kollisionen mit dem Querverkehr im Geschwindigkeits¬bereich bis etwa 70 km/h erkennen und situationsabhängig vermeiden oder in ihrer Schwere mindern.
    Der Ausweich-Lenk-Assistent hilft beim Ausweichen und Geradestellen des Fahrzeugs.

    Kontrolliertes Ausweichen, mehr Sicherheit.

    Zu den intelligenten Funktionen des Fahrerassistenzpakets von Mercedes-Benz zählt auch der Ausweich-Lenk-Assistent. Er kann den Fahrer unterstützen, wenn dieser in einer Gefahrensituation einem Fußgänger ausweichen will, den das Assistenzsystem detektiert hat. Initiiert der Fahrer durch eine Lenkbewegung ein Ausweichmanöver, unterstützt das System diesen Ausweichwunsch, indem es der Lenkung genau berechnete zusätzliche Lenkmomente aufprägt. Sie helfen dem Fahrer, dem Fußgänger kontrolliert auszuweichen und erleichtern anschließend das Geradstellen des Fahrzeugs, um sicher vorbeifahren zu können.

    PRE-SAFE® PLUS erweitert die bekannten Insassenschutzmaßnahmen, die nun auch bei Gefahrensituationen durch Folgeverkehr wirksam werden können.

    Bewährte Systeme werden erweitert.

    Zu den intelligenten Assistenzsystemen im neuen Fahrerassistenz-Paket von Mercedes-Benz gehören unter anderem auch bereits bewährte, in ihrer Funktionsweise und Sensorik weiterentwickelte Systeme. Der Aktive Spurhalte-Assistent kann ein unbeabsichtigtes Spurverlassen verhindern helfen.

    Der Aktive Totwinkel-Assistent kann vor seitlichen Kollisionen warnen und ebenfalls im letzten Moment bei Kollisionsgefahr spurkorrigierend eingreifen. PRE-SAFE® PLUS kann vor Kollisionen durch Folgeverkehr schützen.

    Verwandte Themen.