Back
Back
  • Zweimal Platz 1 beim AutomotiveINNOVATIONS Award 2017.
    1

    Zweimal Platz 1 beim AutomotiveINNOVATIONS Award 2017.

    Zwei Preisträger beim AutomotiveINNOVATIONS Award 2017 kommen von Mercedes-Benz.

E-Klasse setzt sich durch.

Als das innovationsstärkste Modell konnte sich beim AutomotiveINNOVATIONS Award 2017 die E-Klasse gegen 184 andere Serienfahrzeuge durchsetzen. Sie kommt auf 81 Indexpunkte und liegt damit deutlich vor dem zweitplatzierten Fahrzeug mit 25 Punkten. Ausschlaggebend für die Auszeichnung ist die hohe Anzahl an Innovationen, darunter die beste Aerodynamik im Segment, die erste Stauende-Notbremsfunktion, die erste Car-to-X-Gefahrenwarnung, PRE-SAFE® Sound, der das Gehör auf einen drohenden Unfall vorbereiten kann, sowie der sparsamste Dieselantrieb im Segment.


„Autonomes Fahren und Sicherheit“.

Daneben gewinnt Mercedes-Benz die Kategorie „Autonomes Fahren & Sicherheit“ klar mit 69 Indexpunkten für 22 Innovationen. Besonders hoch bewertete Einzel-Innovationen sind in der E-Klasse der Aktive Bremsassistent mit der Stauende-Notbremsfunktion, die Car-to-X-Kommunikation, der Aktive Spurwechsel-Assistent, der Remote Park-Assistent sowie die Entwicklung des GLC F-Cell als Plugin-Brennstoffzellen-Fahrzeug.


Innovationen mit zusätzlichem Kundennutzen.

Entscheidungsgrundlage für den AutomotiveINNOVATIONS Award ist eine Studie auf Basis der Innovationsdatenbank des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach. Im neunten Jahr in Folge werden die fahrzeugtechnischen Innovationen von 18 globalen Automobilkonzernen mit 52 Marken systematisch erhoben und nach quantitativen und qualitativen Kriterien bewertet. Als Innovationen gelten Neuerungen, die einen spürbaren zusätzlichen Kundennutzen bieten. Außerdem müssen die Neuerungen bereits verfügbar oder zumindest in entwickelten Prototypen vorgestellt worden sein.