Back
Back
  • Laureus World Sports Awards.
    1

    Laureus World Sports Awards.

Sport verbindet.

Ehrung von Leistung, Ansporn und Aufmerksamkeit in der ganzen Welt. Die Ergebnisse der Projektarbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen werden jedes Jahr in einer großen Gala der Öffentlichkeit präsentiert: Die Laureus World Sports Awards wurden im Jahr 1999 durch die Daimler AG und Richemont ins Leben gerufen. Jedes Jahr verfolgen rund eine Milliarde Zuschauer in weltweit mehr als 160 Ländern live die glamouröse Veranstaltung, die 2017 in Monaco stattfand und zu der neben den nominierten Sportlern viele hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erwartet werden.


Die Verleihung der Laureus World Sports Awards fand 2017 in Monaco statt.


Usain Bolt ist der schnellste Mensch der Welt und vierfacher Laureus-Preisträger.


Die Awards.

Es gibt fünf Kategorien, die von den internationalen Medien und den Laureus World Sports Academy Mitgliedern gewählt werden: Laureus World Sportsman of the Year, Laureus World Sportswoman of the Year, Laureus World Team of the Year, Laureus World Breakthrough of the Year und Laureus World Comeback of the Year. Neu ist die Kategorie Laureus Best Sporting Moment of the Year. Zur Wahl stehen hier fünf sportliche Momente, die Zuschauer und Fans weltweit emotional besonders berührt haben.


Der universale Charakter des Sports.

Die Gewinner der Awards erhalten eine der begehrten, von Cartier exklusiv angefertigten Laureus-Statuetten. Durch die Preisverleihung ehrt die Laureus-Familie das Engagement der Kinder und Jugendlichen. Damit demonstrieren wir unseren Willen, das soziale Engagement gegenüber benachteiligten Menschen auf der ganzen Welt noch zu steigern. Denn unsere Kinder sind das Fundament, auf dem die Gesellschaften von morgen gründen!


Beatrice Vio – die italienische Fechtmeisterin – ist Sportsperson of the Year with a Disability 2017.