Ada Kokosar.

Style Profiles: Ada Kokosar.

In Zusammenarbeit mit The Coveteur porträtieren wir in einer neuen Video-Serie den Modestil außergewöhnlicher Persönlichkeiten.
Autor: Aldona Kwiatkowski
Foto: Meredith Jenks
  • Style Profiles: Ada Kokosar.

  • KLare Strukturen, weite Schultern und Silhouetten sowie ein Faible für eindrucksvolle Oversized-Mäntel sind mittlerweile ihr Markenzeichen.

    Klare Strukturen, weite Silhouetten.

    Bereits als Kind ist Ada Kokosar aufgefallen. Aufgewachsen in einer Kleinstadt in der Nähe von Mailand zog die Halb-Slowenin mit ihren blonden Haaren und blauen Augen die Aufmerksamkeit der anderen auf sich. „Ich hatte immer das Gefühl, dass die Leute mich anders wahrnehmen und so habe ich als Teenager oft meinen Look gewechselt und lange gebraucht, meine Identität und auch meinen Stil zu finden, mit dem ich mich sicher fühlte.“ Klare Strukturen, weite Schultern und Silhouetten sowie ein Faible für eindrucksvolle Oversized-Mäntel sind mittlerweile ihr Markenzeichen. Und Kokosar inzwischen nicht nur einer der Lieblinge der Street Style Fotografen, sondern auch eine gefragte Stylistin, die bereits für Magazine wie VOGUE, W Magazine, Harper’s BAZAAR und GLAMOUR gearbeitet hat.

    Exklusive Einblicke.

    Die perfekte Besetzung für den ersten Teil der neuen Mercedes-Benz Video-Serie Style Profiles, bei der wir Persönlichkeiten aus der Kreativindustrie treffen, um mehr darüber zu erfahren, wie sie ihren Look entwickelt haben und welche Momente und Kleidungsstücke hierbei stilprägend waren. Gemeinsam mit dem Team des Online-Modemagazins The Coveteur, das vor allem dafür bekannt ist, seine Leser mit exklusiven Einblicken in die Kleiderschränke internationaler Modegrößen und Celebrities zu erfreuen und dem New Yorker Filmemacher Matt Black treffen wir Ada Kokosar in ihrem Loft in Tribeca, in Lower Manhattan.

    Ada Kokosar in ihrem Loft in Tribeca, Lower Manhattan.
    Ada Kokosars Modefundus: Vintage Fundstücke, Couture-Teile, Schuhsammlung und selbstredend ihre Vielzahl an Mänteln.

    Ein beachtlicher Modefundus.

    Kokosar hatte eigentlich schon vor über einem Jahr entschieden, nach NYC zu ziehen, pendelte aber für den Job die ganze Zeit zwischen den USA und Europa und ist erst kürzlich in ihr Apartment gezogen. Dementsprechend ist dieses noch relativ leer und fühlt sich aktuell eher wie ein Studio an, was aber eine willkommene Abwechslung ist, trifft man in New York ja eher selten auf räumliche Großzügigkeit. Ihr Modefundus ist allerdings schon da, klar – und hat selbstverständlich ein eigenes Zimmer bekommen. Zusammen gehen wir durch ihre Vintage Fundstücke, Couture-Teile, Schuhsammlung und selbstredend ihre Vielzahl an Mänteln. Kokosar greift zu einem Kimono und fragt, wie ich den fände fürs Shooting. Sie wirft ihn sich über und schwebt fortan in cremefarbener, bodenlanger Seide durch ihr minimalistisches, weiß gehaltenes New Yorker Loft.

    New Yorker Lässigkeit, italienischer Chic.

    Ich kann mir nicht verkneifen, zu fragen, zu welchem Anlass sie den Kimono schon mal anhatte. Sie schaut mich ein wenig verwundert an und antwortet: „Zum Einkaufen im Supermarkt.“ Und so gibt das Style Profile mit Ada Kokosar einen Einblick in New Yorker Lässigkeit und italienischen Chic.

    Weitere Einblicke in den Fashion Fundus von Ada Kokosar gibt es auf unserer Partnerseite The Coveteur.

    Detail aus Ada Kokosars Fashion Fundus.

    Verwandte Themen.