Back
Back
  • Frau kuschelt sich an weißes Lama.
    1

    Breakup Retreats – Yoga, Meditation und Sport gegen Liebeskummer.

    Auf der ganzen Welt entstehen professionelle Rückzugsorte für Frauen, die das Ende ihrer Beziehung durch Achtsamkeitsübungen verarbeiten möchten.

    Text: Claudio Rimmele

Trennungen – psychische Ausnahmesituationen.

Trennungsschmerz und Liebeskummer sind echte psychische Ausnahmesituationen, die auch für unsere körperliche Gesundheit schwerwiegende Konsequenzen haben können. Depressionen, Schlafstörungen und Einbrüche des Immunsystems sind nur ein paar mögliche gesundheitliche Folgen einer Trennung. Bei einigen Menschen bricht sogar das Herz nicht nur sprichwörtlich. Beim Broken-Heart-Syndrom wird der Herzmuskel durch den Trennungsschmerz mit Stresshormonen belastet. Die Symptome, die daraus entstehen, ähneln einem leichten Herzinfarkt.


Offener Koffer.
Frau sitzt auf Bett und packet Koffer.

Liebeskummer – was hilft?

Dennoch ist Liebeskummer noch kaum medizinisch untersucht und auch die therapeutischen Angebote sind eher vage. Ärzte und Verhaltenstherapeuten raten unglücklichen Trennungsgeplagten, viel Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, für berufliche Ablenkung zu sorgen und sich neue Hobbys zu suchen. Wem diese Ratschläge zu unkonkret sind oder wer sich eine aktive Auszeit vom Alltag gönnen will, findet vielleicht in einem Breakup Retreat oder auf einer Liebeskummer-Reise seinen Weg zur Besserung.


  • Frau mit Koffer läuft an geparktem Auto im Wald vorbei.
    1

Breakup Retreat – Luxus-Auszeit mit Alpakas.

Unweit von New York in Hudson Valley gründete die Liebes-Kolumnistin Amy Chan mit Renew ein ganz besonderes Angebot. In einem mehrtägigen Bootcamp aus Gruppensitzungen, gesundem Essen, Yoga und Achtsamkeitstraining soll unter psychologischer Betreuung der Trennungsprozess unterstützt werden. Die Philosophie der Gründerin lässt sich schnell zusammenfassen: Bei Liebeskummer verfallen viele Menschen in ungesunde Verhaltensmuster. Diese Verhaltensmuster möchte sie gezielt mit ihren Angeboten durchbrechen. Mit gesunder Ernährung, Yoga und vor allem einer Gruppe von Gleichgesinnten, die einem das Gefühl geben, nicht alleine zu sein mit dem eigenen Leid, soll die Kummerspirale durchbrochen werden.


Wem das alles nicht hilft, der bekommt vielleicht bei den Schmuseeinheiten mit Alpakas im Garten der Wellness-Anlage die richtige Ladung Glückshormone. Renew ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Die Vielfalt der Angebote für Trennungsleidende reicht von Surfcamps in Nicaragua über Wanderreisen in Nepal bis hin zu Liebeskummer-Wellnessreisen in Deutschland. Bisher richten sich alle Angebote gezielt an Frauen. Vielleicht, weil Frauen auch eher bereit sind, für ihre emotionale Gesundheit Geld auszugeben als Männer. Denn die meisten Angebote sind eher kostspielig.


Ein Plazebo tut es eigentlich auch!

Dabei spielt der Preis gar nicht unbedingt eine Rolle. In einer neuen Studie über Liebeskummer fand man heraus, dass auch bei Trennungsschmerz der Plazebo-Effekt funktioniert. Versuchsteilnehmern, denen gesagt wurde, dass ein verabreichtes Nasenspray die Liebeskummer-Schmerzen lindert, fanden tatsächlich den Anblick ihres Ex-Partners auf Fotos weniger schmerzhaft als eine Vergleichsgruppe. Die Haupt-Autorin der Studie, Leonie Koban, fasst ihre Ergebnisse folgendermaßen zusammen: „Unsere eigene Erwartungshaltung hat einen sehr starken Einfluss auf unsere Wahrnehmung und wie wir uns fühlen.“


Frau kuschelt sich an weißes Lama.
Frau spielt mit zwei Lamas.

Der Glaube ist wichtiger als die Mittel!

Daraus folgt: Es ist egal, ob man ein Breakup Retreat ausprobiert, zum Therapeuten geht, mit Alpakas schmust oder doch lieber einfach nur einen Kochkurs belegt. Ist man von der angewendeten Methode überzeugt, hilft diese, mit dem Liebeskummer klarzukommen. Ausprobieren und durchhalten lohnt sich. Denn wenn der Liebeskummer einmal überwunden ist, geht es den meisten Betroffenen besser als zuvor. Etwa 71 % der Befragten einer Studie vom Journal of Positive Psychology gaben zum Beispiel an, durch die Überwindung der Trennung emotional gewachsen zu sein. Und das bereits nach drei Monaten. Egal wie sehr die Trennung also weh tut, viele können der Erfahrung im Nachhinein doch etwas abgewinnen.