Back
Back
  • Handmassage.
    1

    Vom Kaktus-Touch zu Lomi Lomi – Die skurrilsten Massagen der Welt.

    Statt Abenteuerurlaub in fernen Ländern zu machen, einfach mal ins Massagestudio gehen.

    Text: Claudio Rimmele

Verrückte Massage-Trends.

Kein Wellness-Tempel dieser Welt kommt ohne ein vielseitiges Angebot an Massagen aus. Hot-Stone, Shiatsu, Thai-Massage: Je exotischer der Name, umso beliebter scheint die Massage zu sein. Da der Erfindergeist des Menschen keine Grenzen kennt, gibt es mittlerweile einzigartige Massagetechniken, die richtig abenteuerlich klingen. Wir haben uns umgehört und die verrücktesten Massage-Trends festgehalten.


Frau liegt entspannt auf Bett.
Mann gibt Frau Handmassage.

Smartphone-Massage.

Handverspannungen durch das ständige Tippen auf dem Smartphone sind mittlerweile an der Tagesordnung. Eine Hotel-Kette aus Deutschland hat den Missstand erkannt und weltweit die erste Massage-Lösung angeboten. Bei der „Relax with no apps“-Massage, die sich vor allem auf Nacken, Arme und Hände konzentriert, wird man in 25 Minuten wieder fit fürs tägliche Kommunizieren mit dem Smartphone gemacht.


Kaktus-Massage.

Bei diesem Namen zuckt man automatisch zusammen. Aber keine Angst. Die Kaktus-Massage aus Mexiko ist vollkommen schmerzfrei. Die Stacheln werden entfernt, bevor die Kaktusblätter auf den Rücken gerieben werden, damit der Saft der Blätter sich auf den Körper verteilt. Die Anbieter versprechen eine durchblutungssteigernde und hautberuhigende Wirkung der Pflanzen.


Mann gibt Frau Rückenmassage.
Mann gibt Frau Rückenmassage.

Schnecken-Massage.

Durch ihren Schleim kann eine Schnecke auf fast jeder Oberfläche entlangkriechen. Der Schleim kann angeblich aber noch viel mehr. Aus Tokio stammt die Schnecken-Massage fürs Gesicht. Fünf bis zehn Kriechtiere massieren die Gesichtshaut, über die sie langsam kriechen. Der versprochene Effekt: entspannte Gesichtshaut, weniger Akne und ein jüngerer Teint.


Blind-Massage.

Aus China stammt die Tradition, sich von einem blinden Masseur behandeln zu lassen. Die Technik stammt aus der traditionellen chinesischen Naturmedizin. Laut Erfahrungsberichten ist die Berührung eines blinden Therapeuten wesentlich intensiver. Außerdem kann ein blinder Masseur effektiver Verspannungen und Problemfelder aufspüren und diese auch gezielt behandeln. Aber egal, ob blind oder sehend, für eine gute Massage zählt eine fundierte Ausbildung und weniger das Sehvermögen.


Mann gibt Frau Rückenmassage.
  • Frau verteilt für Pancake-Massage Pancakes auf Rücken von Frau.
    1

Lomi-Lomi-, Pancake- und Roboter-Massage.

Seit Jahrhunderten auf Hawaii praktiziert, ist Lomi Lomi ein echtes Abenteuer für all unsere Sinne. Zunächst werden Heilkräuter gegessen, um den Körper zu reinigen. Dann wird in rhythmischen Bewegungen der ganze Körper geknetet und mit ätherischen Ölen eingerieben. Währenddessen läuft Musik und der Therapeut singt traditionelle Lieder. Das Ziel von Lomi Lomi ist es, nicht nur die Durchblutung zu stärken und Verspannungen zu lösen, sondern ganzheitlich auf Körper und Geist zu wirken.

Wer Pancakes nicht nur zum Frühstück naschen möchte, sollte diese Massage-Technik ausprobieren. Frische warme Pancakes aus Bio-Naturweizen werden auf den Rücken gelegt und regen die Durchblutung an.


Die Erfinderin Yvette Chiang schwört auf die entgiftenden und heilenden Effekte der Pancakes.

In Singapur wurde der erste Massageroboter entwickelt, der über eine 3D-Kamera den Körper scannt und mit dieser Analyse eine individuelle Massage-Therapie durchführt. Vor allem bei akuten physiotherapeutischen Beschwerden ist solch eine Technologie ein wichtiger Schritt für eine datenbasierte Behandlung und Gesundheitsvorsorge. Leider ist der Roboter noch in der Experimentierphase und nicht im Handel erhältlich.


Frau massiert sich selbst.

Selbst zum Masseur werden.

Egal, für welche ungewöhnliche Technik man sich beim nächsten Spa-Besuch entscheidet: Eine gute Massage von einem Profi ist ihr Geld wert. Wer im Alltag merkt, dass mehr Massagen vonnöten wären, kann ja auch mit seinem Partner oder mit Freunden einen Massage-Kurs belegen. Denn selbst eine einfache – fast möchte man sagen langweilige – Nackenmassage befördert uns nach einem stressvollen Tag direkt ins Entspannungs-Paradies.

Übrigens: Bei der Fahrt ins Massage-Studio können Sie mit der Sonderausstattung der Mercedes-Benz S-Klasse bereits total entspannt Ihr Ziel erreichen. Dafür sorgt die Energizing-Massagefunktion der luxuriösen Ledersitze, die nach dem Prinzip der Hot-Stone-Massage die Rücken des Fahrers und Beifahrers verwöhnen. Dabei sorgen die pulsierenden Bewegungen der Luftkammern in den Sitzen und die wohltuende Wärme für ein Rundum-Wohlgefühl. So wird selbst eine lange Fahrstrecke erholsam wie ein Spa-Besuch nach einer intensiven Arbeitswoche.