Back
Back

Alex Thomson

„You cannot discover new oceans

unless you have the courage to lose sight of the shore.“

Aktuelle Artikel.

Nach 74 Tagen Salzwasser wird es jetzt Zeit für Champagner!

Egal was auch passiert ist – Kurs gehalten! Wir gratulieren Alex Thomson zur erfolgreichen Vendée-Globe Regatta.

Nach 74 Tagen Salzwasser wird es jetzt Zeit für Champagner!

Egal was auch passiert ist – Kurs gehalten! Wir gratulieren Alex Thomson zur erfolgreichen Vendée-Globe Regatta.

Alex Thomson: Der Extremsegler.

Der Brite Alex Thomson durchquert die Weltmeere bewusst am Limit. Als jüngstem Segler mit nur 25 Jahren gelang ihm 1999 der Sieg des „Clipper Round The World Race“, inzwischen hält er vier Weltrekorde.

Thomson ist einer von weniger als 100 Skippern, die seit 1989 zur Vendée Globe angetreten sind und diese bei der letzten Austragung 2013 als Drittplatzierter beendete. Diese Solo-Regatta, die ohne jeden Zwischenstopp durchgeführt wird, gilt als die härteste und gefährlichste überhaupt, weshalb meist nur knapp mehr als die Hälfte aller Teilnehmer das Ziel erreicht. Sie führt durch 5 Ozeane, rund um die Antarktis an vier Kaps vorbei einmal um die Welt.

Um  Offshore-Rennen zu meistern, ist das nahtlose Zusammenspiel aus Teamspirit, maßgeschneidertem High-Tech-Engineering sowie absoluter Fitness, mentaler Stärke und dem entschiedenem Willen zum Sieg konkurrenzlose Voraussetzung.

Foto: Alex Thomson Racing/Lloyd Images

Als einer der Anwärter auf den nächsten Vendée Globe Titel sind Extremsituationen für Alex Thomson seit mehr als 20 Jahren alltägliches Training. Er meistert sie rekordverdächtig und immer wieder spektakulär, wie bei seiner Stunt-Trilogie, dem Keelwalk, Mastwalk und Skywalk, mit denen er ein Millionenpublikum begeistert. Alex Thomson ist ein Vorbild für High-Performance an der Spitze.

Social Media Wall.

Bildgalerie.