Back
Back
Mit seinem Surfbrett unter dem Arm läuft Sebastian Steudtner auf dem hellen Sandstrand geradewegs auf das weite Meer zu.

Sebastian Steudtner: Surfen am Limit.

Zuhause auf den höchsten Wellenbergen der Welt: Sebastian Steudtner führt ein Leben der Extreme.
  • Sebastian Steudtner: Surfen am Limit.

  • Schmaler Grat: Adrenalin und Leidenschaft.

    Eine bis zu 500.000 Tonnen schwere Wasserwelle ist die ideale Voraussetzung für Big-Wave-Surfer. Diese kann bei einer falschen Bewegung auf dem Board allerdings sehr schnell ernste Konsequenzen mit sich bringen. Sebastian Steudtner lebt für diesen Sport. Es ist die unnachahmliche Gegenwart des Moments, das Gefühl, mit sich und der Natur vollkommen eins zu sein. Und das in einer Geschwindigkeit, die der Idee der Auflösung von Raum und Zeit sehr nahe kommt.

    Beeindruckend: Der Big-Wave-Surfer Sebastian Steudtner surft auf seinem Board elegant eine meterhohe Wasserwelle.

    In diesem Augenblick spürt Sebastian Steudtner das Adrenalin in jeder Faser seines Körpers.

    Sebastian Steudtner trägt eine Mercedes-Benz-Cap und posiert auf einem Felsvorsprung in Nazaré. Im Hintergrund sieht man das Meer und den Mercedes-Benz GLA mit Surfboard auf dem Deck.

    Selbstbestimmt leben.

    Seinen Traum vom selbstbestimmten Leben verfolgt Sebastian Steudtner seit seiner Jugend. Er verlässt mit 16 Jahren seine Heimatstadt Nürnberg und geht nach Hawaii. Der Weg zu den Wellen erfordert Ausdauer, Mut und Zeit. Aufgeben gibt es für Sebastian Steudtner nicht. Tägliches Training führt ihn 2004 zum ersten Durchbruch in seiner Karriere. Am 14. Dezember surft er die in der Brandung von Jaws/Hawaii bisher größte jemals gerittene Welle.

    Rekorde und Auszeichnungen.

    Mit 19 Jahren entscheidet sich Sebastian Steudtner endgültig für die Laufbahn als Profisurfer und verwirklicht schließlich 2009 seinen Traum: Er surft die größte Welle auf Hawaii und schafft es damit, sich als erster Europäer in der Big-Wave-Surfer-Szene einen Namen zu machen. Mit seinen überragenden Performances, zuletzt 2015 auf der größten Welle an der Praia do Norte von Nazaré, hat er sich mittlerweile zwei der renommierten Surf-Sport-„Oscars“ der World Surf League (WSL) erkämpft.

    Mercedes-Benz GLA 220 d 4MATIC: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,0–4,8/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 130–127 g/km.*

    Der Big-Wave-Surfer Sebastian Steudtner lehnt sich an den GLA und genießt den atemberaubenden Blick auf das weite Meer.
    Sebastian Steudtner bahnt sich auf seinem Brett den Weg durch die meterhohen, türkisfarbenen Wellen und wirkt aus der Entfernung lediglich wie ein kleiner, schwarzer Punkt im Meer.

    Projekt Weltrekord.

    Dennoch kann der Ausnahmesportler nicht stillsitzen: Sein nächstes Ziel ist der Weltrekord für die größte jemals gesurfte Welle. Seinem Credo „Glaube an deine Träume und habe den Mut, sie zu realisieren“ folgt Sebastian Steudtner mit voller Leidenschaft. Gemeinsam mit seinem Team und einer kleinen Gruppe weiterer Big-Wave-Surfer ist er stets auf der Suche nach den besten Wellen.

    Abseits der bekannten Big-Wave-Hot-Spots in Spanien, Irland und Norwegen liegen diese meist unentdeckt und schwer zugänglich vor den Küsten – und auch ihr Potenzial ist noch nicht vollends entdeckt. Wenn einer das ändern kann, dann Sebastian Steudtner.

    Verwandte Themen.