Für Normalsterbliche ist es fast unmöglich so schnell und gleichzeitig akkurat akkurat zu sprechen wie Fabian Navarro.

Mercedes me Store Hamburg: Poetry Slam.

Im Mercedes me Store trafen sich die besten Poetry Slammer zum Wettstreit um die Vorherrschaft in der Hansestadt.

Fotos: Lukasz Wolejko-Wolejszo
Text: Daniela Guday
  • Mercedes me Store Hamburg: Poetry Slam.

  • Den ersten Preis, die Flasche Whiskey, kann man backstage ganz entspannt teilen.

    Poetry Slam. Eine Kunstform.

    Die im Chicago der 80er Jahre geborene Idee, Literatur, Poesie und Musikalität zu verbinden ist längst kein Trend mehr, sondern eine weltweit anerkannte Kunstform mit vielen Fans. Als eines der großen deutschen Zentren der Spoken Word Bewegung gilt Hamburg. Der Mercedes me Store direkt am Ufer der Binnenalster hat sich mit verschiedenen Veranstaltungen wie den After Work Partys oder Live Konzerte, unter anderem das Release Konzert der großartigen Alexa Feser, als feste Größe im Hamburger Event-Kalender etabliert.

    Applaus als Maßstab.

    Ein besonderes Highlight war der erste Poetry Slam, der von Michel Abdollahi gehostet wurde. Der Poet und Moderator von „Kampf der Künste“ hatte bereits das nationale Poetry Slam Finale im Deutschen Schauspielhaus geleitet und ist in der Szene bestens vernetzt. Abdollahi hatte vier der besten deutschsprachigen Slammer in den Mercedes me Store geladen, welche von einem begeisterten Publikum empfangen wurden.

    Franziska Holzhammer, Mona Harry, Fabian Navarro und David Friedrich buhlten um den Applaus der Menge und kämpften, wie es Tradition ist.

    Franziska Holzhammer, Mona Harry, Fabian Navarro und David Friedrich buhlten um den Applaus der Menge und kämpften, wie es Tradition ist – nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um eine Flasche Whiskey. Beim klassischen Poetry Slam wird entweder via Applaus, oder etwas präziser messbar, via Punktevergabe über den Erfolg der einzelnen Slammer abgestimmt.

    Während der Store bereits kurz nach Einlass aus allen Nähten platzte, traf man sich backstage in lockerer Stimmung.

    Die Slamily.

    Während der Store bereits kurz nach Einlass aus allen Nähten platzte, traf man sich backstage in lockerer Stimmung. Auf der Bühne treten Slammer zwar gegeneinander an, aber die modernen Poeten sind in der Regel miteinander befreundet. Man kennt sich von unzähligen Veranstaltungen und bleibt über Social Media Kanäle verbunden. In der Szene spricht man deswegen auch zärtlich und selbstironisch von der Slamily. Für Normalsterbliche ist es fast unmöglich so schnell und gleichzeitig akkurat zu sprechen wie Fabian Navarro. Der amtierende Landesmeister Schleswig-Holsteins hat im Alter von 24 Jahren bereits mehrere Bücher veröffentlicht.

    Mona Harry studiert abseits des Bühnenlebens und nimmt bereits seit 2011 erfolgreich an Poetry Slams teil.

    Was inspiriert dich zum Schreiben?

    „Beim Schreiben inspirieren mich Bücher, Filme, andere Slamtexte, Alltagssituationen. Manchmal wüsste ich jedoch gerne, was davon am besten funktioniert, denn dann müsste ich nicht immer so viel experimentieren“, erzählt Fabian. Mona Harry, studiert abseits des Bühnenlebens und nimmt bereits seit 2011 erfolgreich an Poetry Slams teil. Auch diesmal bezauberte Mona innerhalb der ihr zugewiesenen 10 Minuten das Publikum.

    Wie Mona zum slammen kam: „Jemand hat mir ein Poetry Slam Video auf YouTube gezeigt und ich war ziemlich begeistert von dem Format. Ein halbes Jahr später war ich zum ersten Mal auf einem Poetry Slam und so inspiriert, dass ich mich in der darauffolgenden Woche zum ersten Mal selbst auf die Bühne gewagt habe.“

    Die Finalistin der deutschsprachigen Meisterschaften Franziska Holzheimer.

    Phantomdenken.

    Die Finalistin der deutschsprachigen Meisterschaften Franziska Holzheimer, war bereits für das Goethe Institut in Ägypten und für das German Book Office in Indien unterwegs. Auf die Frage, was sie zum schreiben inspiriert, hatte sie nie eine Antwort. „Ich habe die Vermutung, dass Inspiration ein Phantom ist, das unkreative Menschen erfanden, um sich kreative Menschen erklären zu können.“

    David Friedrich zog es schon mit 15 Jahren auf die Bühnen der deutschsprachigen Slam Szene, bereits 2013 veröffentlichte er mit Kaleb Erdmann und Thomas Spitzer ein Buch, Bunt und Kühl.

    Kreative Wortspiele.

    Als der Abend sich dem Ende entgegenneigt, sah man strahlende Gesichter und rauchende Köpfe. Mit kreativen Wortspielen, tiefgründigen Gedanken und scharfzüngigen Analysen der Gegenwartskultur unterhielten die Slammer ihre Zuschauer nicht nur, ein Poetry Slam ist auch immer eine geistige Herausforderung für das Publikum. Wer final den Poetry Slam für sich entschied? Vielleicht ist das gar nicht wichtig. Den ersten Preis, die Flasche Whiskey, kann man backstage ganz entspannt teilen … Ein großes Danke an die Poetry Slammer und den Mercedes me Store!

    David Friedrich zog es schon mit 15 Jahren auf die Bühnen der deutschsprachigen Slam Szene.

    Verwandte Themen.