Anlässlich von einer Million Mercedes-Benz Instagram-Fans erstellt der indische Künstler Amshu Chukki vor Ort ein Video-Kunstwerk.

St. Moritz Art Masters 2014.

Amshu Chukki präsentiert das moderne Indien vor alpiner Kulisse.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6–6,5 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 154–151 g/km.*

  • St. Moritz Art Masters 2014.

  • Der Zauber des modernen Indiens vor alpiner Kulisse.

    Seit dem Start der St. Moritz Art Masters 2008 reisen Kunstliebhaber aus nah und fern zu der jährlichen Veranstaltung im Schweizer Engadin, wo zeitgenössische Künstler zehn Tage lang ein breites Spektrum an Kunst und Kultur präsentieren. An diesem ungewöhnlichen Ort – einem echten Bilderbuchstädtchen – tritt die Welt miteinander in Dialog. Die Organisatoren der St. Moritz Art Masters wählen jedes Jahr ein Land aus, auf das sich die künstlerische Auseinandersetzung konzentriert.

    Jitish Kallat verbindet in seinen Collagen „Objéts trouvés“ mit traditionellen indischen Themen. (Copyright Jitish Kallat)

    In diesem Jahr geht es inmitten atemberaubender Ausblicke und zwischen den weißen Gipfeln der Ostschweizer Alben um den Zauber des modernen Indiens. Gefeierte Künstler wie Francesco Clemente, Julian Schnabel und Joel Shapiro präsentieren eine Auswahl an Skulpturen, Installationen, Videos und mehr.

    Amshu Chukki dokumentiert die St. Moritz Art Masters in seinem Video-Tagebuch.

    Landschaften im multimedialen Raum.

    Amshu Chukki ist in diesem Jahr der jüngste Teilnehmer beim St.-Moritz-Art-Masters-Programm. 1991 in Baroda, Indien, geboren, ist der Künstler förmlich mit einer Videokamera in der Hand aufgewachsen. Er verwendet unnatürliches Licht und verbindet nichtlineare Handlungsstränge in Kombination mit einer ungewöhnlichen visuellen Logik.

    Während der St. Moritz Art Masters ist der junge indische Künstler gleich mit drei Projekten vertreten. Die Eindrücke der Veranstaltung hält er in einem Videotagebuch fest, parallel dazu ist eine Video-Installation im Chateau Papillon des Arts ausgestellt: „Mit meiner Installation möchte ich mich mit dem Konzept der Landschaft beschäftigen und zeigen, wie visuelle und mentale Landschaften unser persönliches und kollektives Bewusstsein durchdringen.“

    Auch während eines Shootings mit Mercedes-Benz in Indien nutzt Amshu Chukki Instagram-Filter für seine Videoaufnahmen.

    “Die Alchemie der Sterne”.

    Insgesamt sechs Instagram-Videos, die im Rahmen der Dokumentation der St. Moritz Art Masters entstehen, bilden das Ausgangsmaterial zu Amshu Chukkis Video „Die Alchemie der Sterne“. Hier schafft er eine Beziehung zwischen den magischen Landschaften des Engadins und der Mercedes-Benz GLA-Klasse. Vor allem die Kombination der Stille der Landschaft mit dem majestätischen Auftritt des GLA spielt eine große Rolle in dieser Video-Arbeit. „Die Präsenz des Fahrzeugs ist ein Eingriff in die Landschaft, wie ein sich bewegendes Foto, deshalb habe ich beschlossen, dass diese Bilder schweigen sollen.“ In Anlehnung an die westliche Kunstgeschichte und die Idee der Landschaftsmalerei verwendet er Instagram-Filter und gesättigten Farben, um auf den Kontrast von Tradition und Fortschritt zu verweisen. Als Dankeschön für eine Million Fans der Mercedes-Benz-Seite auf Instagram können die Arbeiten Chukkis dort auch nach dem Ende der St. Moritz Art Masters angesehen werden.

    Verwandte Themen.