Die chinesische Künstlerin Li Li.

St. Moritz Art Masters: Hommage an den Stern.

Die chinesische Künstlerin Li Li enthüllt auf den St. Moritz Art Masters ihr Bild zur Feier von über 11 Millionen Mercedes-Benz Fans auf Facebook.
  • St. Moritz Art Masters: Hommage an den Stern.

  • Alpine Residenz mit „Champagnerklima“.

    Angeschmiegt an das beeindruckende Bergpanorama und die glitzernde Oberengadiner Seenplatte liegt der exklusive Ferienort St. Moritz. Trotz nur etwas mehr als 5.000 Einwohnern gilt dieser mondäne Ort als die Alpen-Metropole – seine unvergleichliche Eleganz ist so etabliert, dass sogar für das trockene, sonnenreiche Klima ein eigener Begriff geprägt wurde, man spricht vom St. Moritzer „Champagnerklima“.

    Unvollendet: Das Gemälde von Li Li.
    Li Li in tiefster Konzentration.

    Ein Zufluchtsort zeitgenössischer Tradition.

    Seit Jahrhunderten erobert die 28,7 Quadratkilometer große Stadt die Herzen bedeutender Schriftsteller, Philosophen und Künstler. Hermann Hesse, Friedrich Nietzsche und Giovani Sengantini, sie alle fanden hier Zuflucht – und auch heute noch ist St. Moritz ein Hort zeitgenössischer Tradition.

    Sobald der Schnee schmilzt, wendet sich die 1.856 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Stadt der Kultur zu, besonders während der jährlichen zehntägigen Kunstplattform des Sommers, den St. Moritz Art Masters (SAM).

    Die Volksrepublik China auf der SAM.

    Der „Walk of Art”.

    Das Festival vereint eine tiefe regionale Verwurzelung mit internationalem Austausch und stellt Hunderte neuer Talente aus aller Welt im so genannten „Walk of Art” vor, einer Präsentation von künstlerischen Arbeiten an ungewöhnlichen Orten der Stadt und in ihrer Umgebung, etwa in Kirchen und örtlichen Denkmälern, wie dem vom berühmten Naturheilarzt Paracelsus genutzten Gebäude, aber auch draußen in der malerischen Engadiner Landschaft. Ausstellungen in Galerien und Hotels bilden die ästhetische Ergänzung der thematischen Diskussionen, Workshops und „Artist Talks” über die Themen des jeweiligen Jahres.

    Die chinesische Künstlerin Li Li bei der Arbeit,

    Aufstrebende Talente aus Chongqing.

    2013 hatte das SAM-Festival – das vom 26. August bis zum 1. September stattfand – den Schwerpunkt Volksrepublik China.

    Aufstrebende Talente, die in der traditionsreichen Akademiestadt Chongqing im Südwesten Chinas leben und arbeiten, wurden neben etablierten Künstlern wie Ai Weiwei, Tchan Fau-Li (Chen Fuli) und Fang Lijun gezeigt.

    Li Li bei der Arbeit.

    Menschliche Form in Holzschnitten.

    Die großformatigen Holzschnitte des Letzteren wurden von Mercedes-Benz im Madonna Saal des Palace Hotel St. Moritz präsentiert. Die neun Werke, die zwischen 1996 und 2001 entstanden, veranschaulichen den Fokus des Künstlers.

    Vielfach wurde Fang Lijun für seine Fähigkeit gelobt, die menschliche Form im spezifischen Raum und Kontext einzufangen.

    Li Li verleiht ihrem Werk den letzten Schliff.

    Eine besondere Bühne für die Artist-in-Residence Li Li.

    In diesem Jahr verzeichnete die SAM mit 30.000 Besuchern einen Rekord. Um am 31. August den letzten Abend des Festivals zu feiern, waren die Besucher zur „Mercedes-Benz Cars Night” im legendären Dracula-Nachtclub eingeladen. Während des gesamten Festivals war der Club bereits Veranstaltungsort für die „Artist Talks”. Doch für diesen besonderen Abend war er zur Bühne für die Party zum Thema China und für die chinesische Artist-in-Residence Li Li umfunktioniert worden, die ihr Bild zur Feier von über elf Millionen Mercedes-Benz Facebook-Fans vor Publikum live fertigstellte. „Ich bin zum ersten Mal hier in St. Moritz und zum ersten Mal überhaupt in Europa. Mir gefällt es sehr gut”, sagte die Künstlerin zu ihrem Aufenthalt auf dem SAM-Festival.

    Das Mercedes-Benz Logo und die S-Klasse als Grundlage für die Cartoons.

    Freiheit durch Cartoons.

    Li Li gehört der Generation chinesischer Künstler an, die sich Freiheit im Ausdruck verschaffen, indem sie Cartoons malen. In ihren Bildern trifft weiche Ästhetik auf harte Emotionen, wenn sie ihren schwarzen Humor in Pastelltönen ausdrückt.

    Für Mercedes-Benz nahm sie das Logo mit hohem Wiedererkennungswert und die S-Klasse als Grundlage und malte Pupillen und Füße ihrer Cartoon-Figur als Mercedes-Sterne.

    Li Li arbeitet an dem Bild zur Feier von über 11 Millionen Facebook-Fans von Mercedes-Benz.

    Ein weiteres Werk zu Ehren der Facebook-Fans.

    Mit ihrem Beitrag ist die 1982 geborene Künstlerin die Zehnte, die für den Automobilhersteller ein Werk zu Ehren einer weiteren Million Facebook-Fans schuf. Die immer weiter wachsende Serie zeitgenössischer Arbeiten ist im Mercedes-Benz Customer Assistance Center (CAC) in Maastricht in den Niederlanden ausgestellt und unterstreicht die internationale Beliebtheit der Marke mit dem Stern sowie ihren Sinn für alles Zeitgenössische.