Back
Back

Unternehmerin und Bloggerin mit Passion.

Alexandra Iwan ist begeisterter Mercedes-Benz Fan. Zum Flanieren auf der Düsseldorfer KÖ kommt für sie nur ihr 380 SLC in Frage.

Der große Auftritt passt.

Die Düsseldorfer PR-Agenturchefin und Autorin Alex Iwan liebt den großen Auftritt in ihrem 380 SLC. Der 35 Jahre „junge“ Oldtimer verströmt einen Hauch von Noblesse. Eben genau so viel, wie es in Düsseldorf gelebt und geliebt wird. So wie die Mode- und Lifestyle-Metropole am Rhein verkörpert der 380 SLC Klassik, Style und Luxus. „Leidenschaft“ nennt es Alex Iwan.

Bloggerin mit Mercedes-Gen.

Im Leben von Alex Iwan gab es nie eine andere Auto-Marke. Ihr Vater arbeitete bei Daimler-Benz, und Tochter Alex genoss so schon in jungen Jahren so exotische Länder wie Westafrika oder Indonesien. Die Jugend prägte: „Ich kann mir nicht vorstellen, eine andere Marke zu fahren,“ sagt sie und bewundert ihren Klassiker. Und auch wenn die neuen Mercedes-Benz Modelle mit Design, Komfort und Technik überzeugen: Das Herz der Agentur-Chefin schlägt für Oldtimer. Und diese Leidenschaft teilt sie regelmäßig mit den Lesern ihres Daimler-Blogs. Die aktuelle Folge natürlich zum 380 SLC.

Alle Beiträge

Wie alles begann.

1200 D-Mark – damit begann die große Liebe zu Mercedes-Benz Oldtimern. Alex Iwan verdiente sich als Studentin der Kunstgeschichte für ihre erste PR-Aktion etwas dazu. Und investierte das frisch verdiente Geld sofort in ein neues „altes“ Auto. „Ich wollte mir einen Herzenswunsch erfüllen und einen Oldtimer kaufen. Allerdings war mir nicht klar, was der Unterschied zwischen einem Oldtimer und einem alten Auto ist“. Es wurde ein Strich-Acht. Und diese Liebe führte auch zu einer echten Liebesgeschichte: Ihren Mann lernte sie in ihrem „megacoolen“ Auto kennen.

Design und Farbe im Blick.

Kaffeebraun ist der 380 SLC. Für Alex Iwan einfach eine tolle Farbe, für die Erstbesitzerin des Mercedes war es eine Lebenseinstellung. Denn die Inhaberin einer Kaffeerösterei entschied sich auch farblich für den Duft der Kaffeebohne. Manganbraun-metallic heißt die beziehungsreiche Farbe. Und Innen: brasilbraunes Leder. Nebensächlich, dass der 380er einer der seltenen, 1980 und 1981 gebauten Achtzylinder ist. Design zählt: „Die Lamellen in den hinteren Fenstern sind einfach todschick“, sagt die PR-Chefin.

Design und Farbe im Blick.

Kaffeebraun ist der 380 SLC. Für Alex Iwan einfach eine tolle Farbe, für die Erstbesitzerin des Mercedes war es eine Lebenseinstellung. Denn die Inhaberin einer Kaffeerösterei entschied sich auch farblich für den Duft der Kaffeebohne. Manganbraun-metallic heißt die beziehungsreiche Farbe. Und Innen: brasilbraunes Leder. Nebensächlich, dass der 380er einer der seltenen, 1980 und 1981 gebauten Achtzylinder ist. Design zählt: „Die Lamellen in den hinteren Fenstern sind einfach todschick“, sagt die PR-Chefin.

Not the only one.

Fragt man Alex Iwan nach ihrem Lieblingsauto, sollte man keine konkrete Antwort erwarten. Momentan ist es ihr 380 SLC, Baureihe C 107. Auch hat man es bei der Düsseldorferin nicht mit einer Auto-Expertin zu tun. kW, PS und Hubraum interessieren die Kommunikationsexpertin wenig. Wer sie noch vor kurzer Zeit nach den PS ihres kaffeebraunen Oldtimers fragte, bekam zur Antwort: 380. So stehe es schließlich hinten auf dem Auto. In Wahrheit sind es natürlich „nur“ sportliche 218 PS. Aber das interessiert Alex Iwan eben nicht sehr.

Ein Leben voller Mercedes.

Eine Farbe wie „Pradablau“ hatte der zweite Strich-Acht in Alex Iwans Leben. Ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes. Lange hielt die Liebe zu diesem Auto nicht. Erst der dritte Strich-Acht wird ein dauerhafter Begleiter. Das schicke Coupé, Baujahr 1973, fristet sein Dasein nicht im oft trüben Düsseldorf sondern unter der Sonne Spaniens – als Ferienauto auf Mallorca. In Düsseldorf ist die Bloggerin ihrem C 107 treu.

Ein Leben voller Mercedes.

Eine Farbe wie „Pradablau“ hatte der zweite Strich-Acht in Alex Iwans Leben. Ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes. Lange hielt die Liebe zu diesem Auto nicht. Erst der dritte Strich-Acht wird ein dauerhafter Begleiter. Das schicke Coupé, Baujahr 1973, fristet sein Dasein nicht im oft trüben Düsseldorf sondern unter der Sonne Spaniens – als Ferienauto auf Mallorca. In Düsseldorf ist die Bloggerin ihrem C 107 treu.

Verwandte Themen.

Beliebt

Empfohlen