Stadt, Land, Fluss? Berg, Piazza, Meer!

Wilde Wasserfälle, herrschaftliche Häuser, sanfte Serpentinen: Auf Adria-Tour im Mercedes-AMG C 63 T-Modell.

Mercedes-AMG C 63 T-Modell:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,6-8,4 l/100 km;
CO₂-Emission kombiniert: 200-196 g/km. *

  • Stadt, Land, Fluss? Berg, Piazza, Meer!

  • Bildergalerie.

    Verträumte Bergdörfer.

    Schönwetter? Check. Kamera-Equipment? Check. Das neue Mercedes-AMG C 63 T-Modell? Vollbepackt und ready-to-go. Wir starten im Morgengrauen Richtung Slowenien – abseits der österreichischen Autobahn winden sich schottrige Naturstraßen langsam, aber sicher in höchste Höhen. Immer der Sonne nach genießen wir die herrlich frische Bergluft und unser spursicheres Gefährt, das uns an wilden Bergwiesen, knorrigen Olivenbäumen und kristallklaren Seenvorbeikutschiert.

    Mercedes-AMG C 63 T-Modell:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,6-8,4 l/100 km;
    CO₂-Emission kombiniert: 200-196 g/km. *

    Die stillen, verträumten Bergdörfer scheinen in der flirrenden Mittagshitze kollektiv Siesta zu halten. Zur Abkühlung wagen wir eine kleine Stippvisite an verwunschene Wasserfälle, die sich in einer Schlucht verstecken – der perfekte Privatpool, um zwischen Licht, Schatten und Dolce Vita die wilde Schönheit Sloweniens zu genießen.

    Zuverlässiger Begleiter.

    Am nächsten Tag reißt uns der Wecker schon um 5 Uhr morgens aus dem Schlaf – und unser satter V8 weckt das halbe Dorf bei der Weiterfahrt nach Kroatien. Der Staub der Straße hat sich mittlerweile auf unserem Wagen niedergelassen – doch die nächste Waschanlage akzeptiert keine Euros. Deutsche Reinlichkeit? Kein Problem dank spontaner Hilfe des Personals. Mit einem Lächeln bekommen wir den Service-Schlüssel überreicht: „It’s my holiday present for you, go ahead and clean that beautiful car!“ Mindestens ebenso herzlich fällt der folgende Empfang auf der unaussprechlichen, und unaussprechlich sympathischen, Insel Krk aus. Am kleinen Hafen kann man nicht nur vorzüglich Baden und Essen, sondern mindestens ebenso großartig unseren vierrädrigen Begleiter in Szene setzen.

    Postkartenidylle. Ein ganzes Album voll.

    Doch Bella Italia wartet schon auf uns. Und noch mehr Meer! Während der Fährfahrt nach Ancona zerzaust salzige Luft unser Haar aufs Angenehmste. Diese Farben! Dieses Licht! Das Leben kann so einfach sein. Jenseits der Reling locken pittoreske Fischerdörfer, gleißende Steinwüsten, karge Buchten und palmengesäumte Strandpromenaden – und schließlich auch das Festland selbst. Unsere romantische Route führt durch erhabene Altstädte, klassische Piazzen und nervenaufreibende Schlaglochpisten Richtung Fabriano, Rimini, Pesaro und Verona. Ebenfalls unterwegs: mehrere Mercedes-Benz-Fans alter Schule, die ihre gepflegten 180er und 280er SL-Modelle über die engen Straßen chauffieren.

    Wunderschöne Täler und Schluchten geben hier den Blick auf den riesigen Gardasee preis. Boote, soweit das Auge reicht – und schließlich noch einmal fordernde Pässe, die die schroffen Dolomiten zerschneiden. Panoramablick? Check. Abenteuer? Check. Eindrücke, die ein Leben lang halten? Fest in Kopf und Herz verankert.

    Verwandte Themen.