Christian Vietoris fuhr beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim zum ersten Mal in seiner DTM-Karriere auf das Podium.

DTM: Podium für Mercedes Junior Vietoris.

Christian Vietoris fuhr beim DTM-Saisonauftakt in Hockenheim zum ersten Mal in seiner DTM-Karriere auf das Podium.
  • DTM: Podium für Mercedes Junior Vietoris.

  • DTM: Podium für Mercedes Junior Vietoris.

    Das Rennen hat wahnsinnig Spaß gemacht.

    Christian Vietoris beendet das erste Saisonrennen auf Platz drei. „Das Rennen hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Mit der Einführung von DRS und den Option-Reifen haben wir Fahrer im Rennen viel zu tun, so macht das Rennfahren noch mehr Spaß“, sagte Christian. „Aufgrund der verschiedenen Reifen war es schwierig, zu wissen, wo man steht. Zu Beginn des Rennens bin ich etwas zurückgefallen, aber dank unserer sehr guten Boxenstopps und einer fehlerfreien Fahrt gelang es mir, zurückzuschlagen und zum ersten Mal in meiner DTM-Karriere auf das Podium zu fahren. So darf die Saison gerne weitergehen.“

    Christian Vietoris beendet das erste Saisonrennen auf Platz drei. „Das Rennen hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Mit der Einführung von DRS und den Option-Reifen haben wir Fahrer im Rennen viel zu tun, so macht das Rennfahren noch mehr Spaß“, sagte Christian. „Aufgrund der verschiedenen Reifen war es schwierig, zu wissen, wo man steht. Zu Beginn des Rennens bin ich etwas zurückgefallen, aber dank unserer sehr guten Boxenstopps und einer fehlerfreien Fahrt gelang es mir, zurückzuschlagen und zum ersten Mal in meiner DTM-Karriere auf das Podium zu fahren. So darf die Saison gerne weitergehen.“

    Spannendes Rennen.

    Gary Paffett belegte in Hockenheim Rang vier. „Christian hatte gegen Rennende bessere Reifen und die bessere Strategie. Glückwunsch an ihn zu seinem ersten Podestplatz in der DTM“, so Gary.

    „Die beiden Reifenmischungen und DRS sorgten für ein spannendes Rennen, leider waren einige Manöver nicht ganz so toll. Platz vier ist okay, aber es wäre für mich mehr drin gewesen.“

    Erster Punkt für Merhi.

    In der Markenwertung ist Mercedes-Benz mit 28 Punkten Zweiter. Roberto Merhi begann seine zweite Saison mit Platz zehn.

    Roberto Merhi holte in Hockenheim den ersten Punkt seiner DTM Karriere.

    „Ich machte bereits am Start viele Positionen gut, allerdings gab es bei meinem Boxenstopp ein Problem mit dem Reifen, weshalb ich zwei Mal hintereinander hereinkommen und insgesamt drei Mal stoppen musste“, sagte Roberto. „Als Zehnter habe ich meinen ersten Meisterschaftspunkt in der DTM geholt - darauf kann ich bei den nächsten Rennen aufbauen.“

    Pascal Wehrlein ist mit 18 Jahren und 199 Tagen der jüngste Fahrer in der Geschichte der DTM.

    Besonderes Lob gilt unseren Mercedes-Junioren.

    Mercedes-Benz Executive Director Toto Wolff fasste das erste Saisonrennen auf dem Hockenheimring zusammen: „Zur Rennmitte sah es sehr gut für uns aus, aber gegen Ende brach unsere Performance bei einigen Autos auf den harten Reifen etwas ein, was für uns ein bisschen überraschend kam. Besonderes Lob gilt unseren Mercedes-Junioren: Sie haben im Rennen geglänzt und das gesamte Rennwochenende eine tadellose Leistung gezeigt. Christian gelang mit einer starken Leistung sein erster Podestplatz in der DTM und Pascal sammelte als Rookie erste Führungskilometer.“